Dettelbach

Niederlage im Kellerduell

Die Wiesentheider wollten das Spiel in Unterspiesheim auf keinen Fall verlieren. Taten sie aber doch in einer spannenden Partie mit vielen Toren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lukas Schimmers Ausgleichstreffer für Dettelbach nutzte nichts. Der Aufsteiger kassierte eine 1:2-Heimniederlage.
Bezirksliga West

 

BSC A'burg-Schweinheim – TSV Rottendorf 0:3  
TSV Keilberg – TuS Aschaffenburg-Leider 1:2  
TSV Heimbuchenthal – FG Marktbreit/Martinsheim 0:0  
TuS Frammersbach – TSV Retzbach 0:2  
TSV Uettingen – DJK Hain 0:2  
SpVgg Hösbach-Bahnhof – SG Hettstadt 3:1  
TSV Neuhütten/Wiesthal – FV Karlstadt 3:1  
SV Vatan Spor A'burg – Spfrd Sailauf 0:1  

 

 

1. (1.) TSV Retzbach 7 6 0 1 26 : 6 18  
2. (2.) TSV Rottendorf 7 5 2 0 13 : 3 17  
3. (4.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 7 5 0 2 16 : 10 15  
4. (8.) DJK Hain 7 4 2 1 13 : 6 14  
5. (7.) TuS Aschaffenburg-Leider 7 4 2 1 17 : 11 14  
6. (5.) TSV Heimbuchenthal 7 4 1 2 8 : 5 13  
7. (3.) SV Vatan Spor A'burg 7 4 0 3 16 : 9 12  
8. (6.) TuS Frammersbach 7 4 0 3 14 : 14 12  
9. (9.) TSV Keilberg 7 3 1 3 12 : 17 10  
10. (13.) Spfrd Sailauf 7 2 1 4 15 : 15 7  
11. (14.) TSV Neuhütten/Wiesthal 7 2 1 4 10 : 11 7  
12. (10.) BSC A'burg-Schweinheim 7 2 1 4 14 : 21 7  
13. (11.) TSV Uettingen 7 2 0 5 14 : 16 6  
14. (12.) SG Hettstadt 7 2 0 5 7 : 18 6  
15. (15.) FG Marktbreit/Martinsheim 7 1 1 5 6 : 15 4  
16. (16.) FV Karlstadt 7 0 0 7 3 : 27 0  

 

TSV Heimbuchenthal – FG Marktbreit/Martinsheim 0:0. Nach fünf Niederlagen in Serie lässt die FG mit dem Unentschieden beim Landesliga-Absteiger in Heimbuchenthal aufhorchen. „Das Remis war verdient und auch moralisch ganz wichtig“, sagte Marktbreist Vorsitzender Joachim Hupp. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber eine starke Phase und waren dem Führungstreffer nahe. Doch bei einem Schuss an den Außenpfosten hatte die FG das Glück des Tüchtigen. Dass man nicht in Rückstand geriet war dann auch Torwart Benny Stör zu verdanken, der mit einer Glanzparade den Führungstreffer der Hausherren verhinderte. Doch dann kam auch die FG zu ihren Möglichkeiten und hätte durch Lawrence Uwalaka in Führung gehen können, der aber zweimal an Torwart Dominik Stürmer scheiterte. Letztendlich blieb es beim verdienten Punkt nach einer kämperischen Topleistung. „Wir hoffen, dass dies der Startschuss für die nächsten Wochen ist“, blickt Hupp in die Zukunft.

Zuschauer: 242.

Restprogramm

BSC Aschaffenburg-Schweinheim – TSV Rottendorf 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Nicolas Schubert (19.), 0:2 Martin HEsselbach (59.), 0:3 Jannik Fischer (70.).

TSV Keilberg – TuS Aschaffenburg-Leider 1:2 (0:0). Tore: 0:1 Daniel Meßner (62.), 0:2 (85., Elfmeter), 1:2 Fabian Roth (85.).

TuS Frammersbach – TSV Retzbach 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Manuel Rumpel (39.), 0:2 Mario Hartmann (90. + 4).

TSV Uettingen – DJK Hain 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Carsten Albrecht (74.), 0:2 Tobias Kaminski (83.).

SpVgg Hösbach-Bahnhof – SG Hettstadt 3:1 (3:1). Tore: 1:0 Tilman Lorey (2., Eigentor), 1:1 Christopher Ritz (13., Eigentor), 2:1 Patrick Schneider (27.), 3:1 Felix Renner (38.).

TSV Neuhütten/Wiesthal – FV Karlstadt 3:1 (1:1). Tore: 1:0 Lukas Salg (3.), 1:1 Timm Bauer (7.), 2:1 Alexander Kunkel (48.), 3:1 Lukas Salg (81.).

SV Vatan Spor Aschaffenburg – Spfrd. Sailauf 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Leotrim Bujupi (87.).

Bezirksliga Ost

 

TSV Gochsheim – DJK Dampfach 0:3  
FT Schweinfurt – TSV Münnerstadt 5:0  
TSV Forst – SV Riedenberg 2:0  
FC Bad Kissingen – FC Thulba 2:0  
Dettelbach und Ortsteile – DJK Altbessingen 1:2  
FSV Krum – TSV Bergrheinfeld 0:1  
Oberschwarzach/Wiebelsberg – SV Rödelmaier 2:3  
SV-DJK Unterspiesheim – TSV/DJK Wiesentheid 4:3  

 

 

1. (1.) FT Schweinfurt 7 6 1 0 32 : 7 19  
2. (2.) FC Thulba 7 4 2 1 14 : 7 14  
3. (3.) Oberschwarzach/Wiebelsberg 7 4 1 2 16 : 12 13  
4. (4.) TSV Forst 7 3 3 1 16 : 10 12  
5. (7.) SV Rödelmaier 7 2 4 1 9 : 8 10  
6. (8.) FC Bad Kissingen 7 3 1 3 12 : 13 10  
7. (9.) TSV Bergrheinfeld 7 3 1 3 8 : 12 10  
8. (10.) DJK Altbessingen 7 2 3 2 9 : 7 9  
9. (13.) DJK Dampfach 7 2 3 2 10 : 9 9  
10. (5.) SV Riedenberg 7 2 3 2 6 : 6 9  
11. (6.) TSV Gochsheim 7 2 2 3 9 : 10 8  
12. (12.) Dettelbach und Ortsteile 6 1 3 2 9 : 12 6  
13. (11.) TSV Münnerstadt 6 2 0 4 8 : 14 6  
14. (14.) TSV/DJK Wiesentheid 8 1 3 4 9 : 16 6  
15. (16.) SV-DJK Unterspiesheim 7 1 3 3 9 : 20 6  
16. (15.) FSV Krum 8 1 1 6 7 : 20 4  

 

Dettelbach und Ortsteile – DJK Altbessingen 1:2 (1:2). Seine zweite Niederlage in Folge kassierte Aufsteiger Dettelbach. Nach einer ausgeglichenen ersten Viertelstunde landete ein Schuss aus gut 20 Metern von Marco Full im Torwinkel. Torwart Philipp Will hatte keine Chance. In der Folgezeit besaßen die Gäste mehr Spielanteil und auch die besseren Chancen. Aber Will verhinderte bis dahin einen höheren Rückstand. Mit dem ersten Schuss aufs Tor gelang Dettelbach durch Lukas Schimmer nach einer guten halben Stunde der Ausgleich. Dieser hielt aber nicht lange, denn noch vor der Pause ging Altbessingen durch Peter Reitz erneut in Führung. Nach dem Seitenwechsel stand die Defensive der Gastgeber besser und ließ keine Chance der Altbessinger mehr zu. Die Hausherren spielten nun nach vorne und wollten mit aller Macht den Ausgleich erzielen. Mehrere gute Möglichkeiten durch Lukas Bock waren vorhanden. Ein Treffer von Bock wurde wegen Abseits nicht anerkannt.

Tore: 0:1 Mario Full (15.), 1:1 Lukas Schimmer (37.), 1:2 Peter Reitz (43.). Zuschauer: 100.

SV/DJK Unterspiesheim – TSV/DJK Wiesentheid 4:3 (2:1). Nach vier Spielen ohne Niederlage zog die Latteier-Elf beim Kellerduell in Unterspiesheim wieder einmal den Kürzeren. Mit den langen hohen Bällen hatte Wiesentheid so seine Schwierigkeiten. Und vorne im Sturm besaß Unterspiesheim einen Dominik Seufert, der ein ständiger Unruheherd war und von der Abwehr nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte. Den zweimaligen Rückstand vor der Pause glichen die Wiesentheider bis zur Pause aus. Durch Fehler in der Vorwärtsbewegung brachten sie sich aber immer wieder in Schwierigkeiten. Knackpunkt der Partie war dann der Doppelschlag der Heimelf innerhalb weniger Minuten. Zwar schöpften die Gäste man noch einmal Hoffnung, als sich die Heimelf durch eine gelb-rote Karte dezimierte. Bernd Wenzel gelang zwar noch der Anschlusstreffer. Mit etwas Glück hätte es noch für den Ausgleich gereicht, in einem Spiel, das man auf keinen Fall verlieren wollte.

Tore: 1:0 Dominik Seufert (16.), 1:1 Markus Popp (24.), 2:1 Dominik Seufert (40.), 2:2 Sebastian Flurschütz (60.), 3:2 Dominik Seufert (68.), 4:2 Christoph Pickel (72.), 4:3 Bernd Wenzel (79.). Gelb-Rot: Dominik Seufert (74., SV/DJK). Zuschauer: 170.

Restprogramm

TSV Gochsheim – DJK Dampfach 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Patrick Winter (3.), 0:2 Ralf Riedlmeier (66.), 0:3 Adrian Hatcher (82.).

FT Schweinfurt – TSV Münnerstadt 5:0 (1:0). Tore: 1:0 Dominik Popp (10.), 2:0 Dominik Popp (62.), 3:0 Ercan Öztürk (71.), 4:0 Yannik Saal (75.), 5:0 Yannik Saal (77., Elfmeter).

TSV Forst – SV Riedenberg 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Tim Westerhausen (45.+1), 2:0 Eray Cadiroglu (54.).

FC Bad Kissingen – FC Thulba 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Luis Hüfner (11.), 2:0 Fuaad Kheder (79.).

FSV Krum – TSV Bergrheinfeld 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Linus Schneider (69.).

SV/DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg – SV Rödelmaier 2:3 (0:1). Tore: Michael Schultheis (43.), 1:1 Alexander Greß (52.), 2:1 Branko Krizanovic (75.), 1:3 Benedikt Hess (88.), 2:3 Tobias Schäfer (90. + 3).



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.