Rödelsee
Handball Bayernliga Männer

Meister Rödelsee schließt mit Derbysieg die Runde ab

Ein letztes Mal die Zähne zusammenbeißen und den finalen Sieg der Saison einfahren - so lautete die Zielvorgabe für die Weindörfler vor dem abschließenden Spiel beim unterfränkischen Rivalen DJK Waldbüttelbrunn. Mit einer souveränen Leistung löste der Bayernliga-Meister TSV Rödelsee diese Aufgabe und beendete die sensationelle Saison mit seinem 22. Sieg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nochmals sieben Treffer erzielte Rödelsees Michal Tonar in seinem allerletzten Spiel bei der DJK Waldbüttelbrunn. Foto: Krumpholz
Nochmals sieben Treffer erzielte Rödelsees Michal Tonar in seinem allerletzten Spiel bei der DJK Waldbüttelbrunn. Foto: Krumpholz

DJK Waldbüttelbrunn - TSV Rödelsee 24:28 (13:15).

Nur zu Beginn hatte der Titelträger einige Schwierigkeiten. Die Hausherren starteten mit hohem Tempo und gingen schnell mit 4:1 in Führung. Die Gäste kamen nur schwer ins Spiel und fanden weder in der Abwehr noch im Angriff die richtigen Mittel. Erst nach gut zehn Minuten wachten sie auf. Die Defensive steigerte sich und zwang die DJK mehrfach zu technischen Fehlern. Innerhalb von nur zwei Minuten drehten sie das Spiel und drehten einen 3:6-Rückstand in eine 7:6-Führung. Der Bann war gebrochen.
Die Rödelseer dominierten fortan die Partie und setzten sich bisweilen auf fünf Tore ab. Coach Dusan Suchy nutzte die Chance und wechselte bereits vor der Pause kräftig durch und gab seinem kompletten Kader Spielpraxis.
Der Spielfluss brach dadurch aber nicht ab, lediglich die Chancenverwertung wies zum Ende der ersten Hälfte kleine Mängel auf. So konnten die Waldbüttelbrunner noch vor der Halbzeit auf 13:15 verkürzen.
Auch nach dem Seitenwechsel hatte der Tabellenerste das Spiel weiter im Griff. Er baute den Vorsprung kontinuierlich aus und spätestens in der 48. Minute entschied er die Partie mit dem Treffer zum 26:18. Der Gastgeber steckte jedoch nicht auf und versuchte, das Blatt noch einmal zu wenden. Jedoch ohne Erfolg. Zwar konnten Waldbüttelbrunn in den letzten Minuten noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, der verdiente Sieg des TSV geriet aber zu keiner Zeit mehr in Gefahr.
Dementsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Dusan Suchy nach dem Derby-Sieg: "Wir wollten das Spiel auf jeden Fall gewinnen. Am Anfang hatten wir große Probleme. Unsere Abwehr war nicht konsequent genug und im Angriff haben wir sehr pomadig gespielt. Nach der Führung hatten wir das Spiel dann aber fest im Griff und konnten unsere Leistung abrufen. Es war ein guter Abschluss der Saison."
Nun geht es in die wohlverdiente Sommerpause und in die Vorbereitungen für die große Herausforderung in der neuen Spielzeit. Dann ist 3. Liga angesagt - im handballverrückten Weindorf.


TSV Rödelsee


Thomas Paul, Maximilian Stephan - Jan Kästner 5, Andre Deis, Christian Häckner, Michal Tonar 7/4, Andreas Paul 8, Lukas Demel, Gabor Csorba 3, Julius Weinhardt 2, Maximilian Häckner 3, Simon Weigand, Radovan Suchy, Bastian Demel.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren