HANDBALL: BAYERNLIGA

Marktstefter Jugend zieht noch klar davon

Zur Halbzeit steht Marktstefts Erfolg gegen Erlangen noch auf wackligen Beinen. Doch in der zweiten Hälfte ist der Bayernliga-Nachwuchs unaufhaltsam.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bayernliga männliche A-Jugend

 

HT München – TSV Herrsching 19:23  
HBC Nürnberg – DJK Rimpar 31:25  
SV Anzing – TSV Friedberg 29:26  
TV Marktsteft – HC Erlangen 33:19  
HSC Coburg – BHC Königsbrunn 33:18  

 

 

1. (1.) DJK Rimpar 9 6 0 3 244 : 231 12 : 6  
2. (2.) TSV Friedberg 9 6 0 3 267 : 245 12 : 6  
3. (4.) SV Anzing 7 5 1 1 193 : 164 11 : 3  
4. (5.) HSC Coburg 8 5 1 2 231 : 190 11 : 5  
5. (3.) HT München 9 5 1 3 264 : 218 11 : 7  
6. (6.) TV Marktsteft 9 4 1 4 242 : 238 9 : 9  
7. (7.) TSV Herrsching 9 3 2 4 217 : 231 8 : 10  
8. (9.) HBC Nürnberg 9 3 0 6 193 : 226 6 : 12  
9. (8.) BHC Königsbrunn 8 2 0 6 186 : 221 4 : 12  
10. (10.) HC Erlangen 9 1 0 8 198 : 271 2 : 16  

 

TV Marktsteft – HC Erlangen 33:19 (13:9). Im letzten Spiel der Hinrunde ist den Marktsteftern noch einmal ein klarer Sieg gelungen. In einer beidseitig etwas nervösen Anfangsphase standen die Gastgeber gut in der Abwehr und sie zwangen Erlangen immer wieder zu unvorbereiteten Abschlüssen. Im Angriff wirkten sie teils zu ideenlos. So stand zwar nach 20 Minuten ein 8:4-Vorsprung.

Doch dann schlichen sich in der Abwehr Fehler ein. Erlangen kam so vom Kreis aus zu leichten Toren und verkürzte auf 9:7. Sofort reagierte TVM-Trainer Florian Hähle mit einer Auszeit, in der er sein Team aus dem kurzen Konzentrationsloch riss. Bis zur Halbzeit erhöhten die Seinen den Vorsprung wieder auf 13:9.

In der zweiten Halbzeit bestimmten sie dann das Spiel. Dank einer hochkonzentrierten Abwehrleistung und klugen Gegenstößen ließen sie den Mittelfranken keine Chance mehr, ins Spiel zu kommen. Spätestens mit dem 7:0-Lauf in der zweiten Halbzeit, der ihre Führung von 21:14 auf 28:14 wachsen ließ, war der vierte Sieg der Unterfranken besiegelt.

Nun gastieren die Marktstefter kommenden Sonntag im letzten Spiel des Jahres bei HT München, den sie im Hinspiel mit einem Tor Differenz besiegt hatten.

Marktsteft: Matern 10, Mölter 7, Etzelmüller 5, Deppisch 3, Wendel 3, Behnke 2/2, Cronau 1, Lang 1, Seitz 1.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren