HANDBALL: BEZIRKSOBERLIGA

Marktsteft wahrt mit knappem Derbysieg die weiße Weste

Die Männer des TV landen einen 30:29-Erfolg nach ruppiger Partie gegen die HSG Mainfranken. Volkacher Frauen siegen bei der TG Höchberg.
Artikel drucken Artikel einbetten

Handball

Bezirksoberliga Männer

 

TSV Lohr II – FC Bad Brückenau 32:23  
TSV Rödelsee – DJK Waldbüttelbrunn II 29:28  
SpVgg Giebelstadt – HSC Bad Neustadt II 27:13  
TV Marktsteft – HSG Mainfranken 30:29  
HG Maintal – DJK Rimpar III 28:30  
HSG Volkach – TSV Partenstein 19:25  

 

 

1. (1.) TV Marktsteft 3 3 0 0 87 : 69 6 : 0  
2. (5.) TSV Lohr II 3 2 0 1 95 : 78 4 : 2  
3. (3.) DJK Waldbüttelbrunn II 3 2 0 1 85 : 81 4 : 2  
4. (7.) TSV Rödelsee 3 2 0 1 91 : 91 4 : 2  
5. (2.) FC Bad Brückenau 3 2 0 1 88 : 89 4 : 2  
6. (8.) TSV Partenstein 3 2 0 1 68 : 66 4 : 2  
7. (6.) DJK Rimpar III 3 2 0 1 83 : 76 4 : 2  
8. (4.) HSG Mainfranken 4 2 0 2 128 : 123 4 : 4  
9. (11.) SpVgg Giebelstadt 3 1 0 2 84 : 81 2 : 4  
10. (9.) HSG Volkach 4 1 0 3 95 : 113 2 : 6  
11. (10.) HG Maintal 3 0 0 3 88 : 95 0 : 6  
12. (12.) HSC Bad Neustadt II 3 0 0 3 66 : 96 0 : 6  

 

Starke Teamleistung der Rödelseer gegen die Reserve der DJK Waldbüttelbrunn: In einem ausgeglichenen Spiel mit vielen Führungswechseln lag der TSV zur Halbzeit zurück und ging auch in die Schlussphase mit einem Rückstand. Letztendlich war Rödelsee in der entscheidenden Phase aber die bessere Mannschaft und behielt auch am Ende die Oberhand.

Erster Saisonsieg für den SpVgg Giebelstadt: Im Kellerduell gegen die zweite Mannschaft des HSC Bad Neustadt machte Giebelstadt mit dem Schlusslicht aus Bad Neustadt kurzen Prozess. Die Heimmannschaft erzielte den ersten Treffer der Partie und gab die Führung das gesamte Spiel nicht mehr aus der Hand.

In einem ruppigen Spiel mit vielen Disziplinarstrafen setzte sich der TV Marktsteft gegen die HSG Mainfranken durch. Garant des hart erkämpften Marktstefter Sieges war Franz-Xaver Hetterich, der vom Siebenmeterstrich die Nerven behielt (8/8).

Geschlagen geben musste sich die HG Maintal der dritten Mannschaft der DJK Rimpar. Nick Meusser war auf Seiten der Rimparer mit 14 Toren nicht zu stoppen. Bei der HG schwächte Julius Kress seine Mannschaft durch eine Rote Karte in der 44. Minute. In der Folge konnte die Heimmannschaft den Rückstand nicht mehr aufholen.

Nichts zu holen war für die Volkacher Handballer gegen den TSV Partenstein: In der heimischen Halle musste sich die HSG 19:25 geschlagen geben. Dabei startete Volkach stark, ging zunächst in Führung und gestaltete auch im Anschluss die Partie eng. Vor der Halbzeit konnte Partenstein das Spiel drehen und dominierte dann die zweiten Hälfte.

TSV Rödelsee – DJK Waldbüttelbrunn II 29:28 (14:15). Rödelsee: Pruy 6/3, Hammer 6, Endriß 6, Häckner 3, Demel 3, Strietzel 3, Arlt 2. Waldbüttelbrunn II: Dutz 10/2, Walter 4, Hupp 5, S. Spanheimer 2, J. Spanheimer, Portschy 2/1, Tobaben 2, Rieger 1.

SpVgg Giebelstadt – HSC Bad Neustadt II 27:13 (12:6). Giebelstadt: Eberth 7, Schnapp 6/1, Rhein 4, Beisheim 3/1, Mark 3, Ackermann 1, Pabst 1, Häuserer 1, Kreisel 1. Bad Neustadt II: Beetz 5, Kleinhenz 3, Finke 2, Rott 2, Stöhr 1/1.

TV Marktsteft – HSG Mainfranken 30:29 (10:12). Marktsteft: Hetterich 11/8, Thorwarth 6, Imler 4, Reuthal 3, Lenhart 2, Lang 2, Schmidt 1, Bischoff 1. Mainfranken: Eckert 8/1, Motscha 7/3, Neuweg 4, Uhl 4, Schmitt 2, Hildebrand 2, Machwart 1, Ruschin 1.

HG Maintal – DJK Rimpar III 28:30 (14:17). Maintal: Lorenz 10/2, Müller 6, Thamm 6, Schiefer 3, Platzke 1, Göpfert 1, Hilpert 1. Rimpar III: Meusser 14/7, Lachmann 4, Reuther 3, Krämer 3, Tischer 2, Hoffmann 1, Schmitt 1, Heemann 1, Weber 1. HSG Volkach – TSV Partenstein 19:25 (9:10). Volkach: Seitzer 5, Baumann 5/3, Fertig 2, Müller 2, Weimann 1, Götz 1, Wagner 1, Goardou 1, Oestreicher 1. Partenstein: Völker 9/5, Haberberger 4, Steigerwald 4, Lang 3, Dumer 2, Grundler 2, Kißner 1.

Bezirksoberliga Frauen

 

TSG Estenfeld – TG Heidingsfeld 24:21  
TG Höchberg – HSG Volkach 19:22  
MHV Schweinfurt 09 – FC Bad Brückenau 18:12  
VfL Spfr. Bad Neustadt – TSV Lohr 29:24  
HSV Bergtheim II – SG Dettelbach/Bibergau 32:20  

 

 

1. (1.) HSV Bergtheim II 4 4 0 0 119 : 90 8 : 0  
2. (2.) TSG Estenfeld 5 4 0 1 130 : 111 8 : 2  
3. (5.) VfL Spfr. Bad Neustadt 3 2 0 1 75 : 79 4 : 2  
4. (7.) HSG Volkach 4 2 0 2 98 : 85 4 : 4  
5. (3.) TSV Lohr 2 1 0 1 53 : 43 2 : 2  
6. (9.) MHV Schweinfurt 09 2 1 0 1 36 : 37 2 : 2  
7. (4.) TG Heidingsfeld 3 1 0 2 64 : 75 2 : 4  
8. (6.) TG Höchberg 3 1 0 2 68 : 73 2 : 4  
9. (8.) SG Dettelbach/Bibergau 5 1 0 4 116 : 138 2 : 8  
10. (10.) FC Bad Brückenau 3 0 0 3 43 : 71 0 : 6  

 

Die Volkacher Handball-Frauen finden in Höchberg zurück in die Spur. Gegen die TG Höchberg gab es einen 22:19 Auswärtssieg für die HSG. Dabei zeigte Volkach eine starke Mannschaftsleistung, zehn Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Nichts zu holen war für die Damen der SG Dettelbach/Bibergau beim ungeschlagenen Spitzenreiter aus Bergtheim. Obwohl die SG das Spiel zu Beginn noch knapp gestalten konnte, war der Tabellenführer insgesamt einfach zu stark. So zog die Reserve aus Bergtheim ab der sechzehnten Minute unwiderstehlich davon.

TG Höchberg – HSG Volkach 19:22 (9:12). Höchberg: Werner 7/1, Schindler 5, Sunbat 2, Hammer 2, Häußler 1, Zelenin 1, Lotter 1. Volkach: Krämer 6/4, Scheller 3, Wagenhäuser 3, Wirsching 2, Wagner 2, Schuster 2, Flößer 1, Hämmerlein 1, Jäcklein 1, Werner 1.

HSV Bergtheim II – SG Dettelbach/Bibergau 32:20 (16:11). Bergtheim II: Pfennig 5/3, Halbig 5, Schurr 4, Fröhling 4, P. Rösner 3, Cam 3, A. Rösner 2, Brock 2, Steigleder 1, Schaller 1, Brand 1, Thoben 1. Dettelbach/Bibergau: H. Drum 6, Stinzing 5/2, Schmitt 4, L. Drum 2, Sauer 1, Gehring 1, Krißmer 1.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren