HANDBALL: BAYERNLIGA

Marktsteft holt den zweiten Sieg

Der Handball-Nachwuchs des TV bezwingt Königsbrunn. Kurios: der gegner ist aktueller deutscher Meister im Beachhandball.
Artikel drucken Artikel einbetten

Handball

Bayernliga männliche A-Jugend

 

BHC Königsbrunn – TV Marktsteft 27:33  
TSV Friedberg – HT München 32:34  
DJK Rimpar – TSV Herrsching 33:23  
SV Anzing – HBC Nürnberg 27:20  

 

 

1. (1.) HT München 5 4 1 0 162 : 124 9 : 1  
2. (3.) DJK Rimpar 6 4 0 2 167 : 150 8 : 4  
3. (2.) TSV Friedberg 6 4 0 2 186 : 167 8 : 4  
4. (4.) SV Anzing 5 3 1 1 140 : 118 7 : 3  
5. (5.) HSC Coburg 4 2 1 1 102 : 95 5 : 3  
6. (6.) TV Marktsteft 5 2 0 3 137 : 147 4 : 6  
7. (7.) BHC Königsbrunn 5 2 0 3 125 : 128 4 : 6  
8. (8.) TSV Herrsching 5 1 1 3 120 : 125 3 : 7  
9. (9.) HC Erlangen 5 1 0 4 106 : 151 2 : 8  
10. (10.) HBC Nürnberg 6 1 0 5 109 : 149 2 : 10  

 

BHC Königsbrunn – TV Marktsteft 27:33

Die A-Jugend des TV Marktstefts reiste am vergangenen Samstag nach Königsbrunn, nahe Augsburg, zum aktuellen deutschen Jugendmeister im Beachhandball. Für die Gäste zählte nach zuletzt drei Niederlagen in Folge und einer langen Anreise nur der Sieg. Der BHC war für die Marktstefter kein Unbekannter. Im Turnier um die Zugehörigkeit zur Bayernliga hatten die Königsbrunner den TVM geschlagen.

Starke TV-Defensive

Das Spiel startete sehr ausgeglichen. Immer wieder konnten beide Mannschaften zu schnellen Torerfolgen kommen, nach elf Minuten stand es bereits 8:8. Marktsteft fing sich im Anschluss allerdings in der Defensive, und setzte offensiv das um, was man zuvor besprochen hatte. Mit hoher Konzentration und großer Schnelligkeit erspielten die Unterfranken bis zur Halbzeitpause einen Sechs-Tore-Vorsprung.

Vorsprung kontinuierlich ausgebaut

Die zweite Halbzeit fing erneut mit vielen Toren auf beiden Seiten an, die Gastgeber kamen nochmal auf vier Tore an. Im Unterschied zu den anderen Saisonspielen, blieben die Marktstefter in dieser Phase ruhig und bauten den Vorsprung wieder aus, zwischenzeitlich auf acht Tore. Trainer Florian Hähle konnte dadurch auch den B-Jugend Spielern mehr Spielzeit einräumen und war auch erfreut über deren Leistung. Zum Schluss ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und fuhren einen 33:27-Sieg ein. Insgesamt zeigten die Marktstefter dabei eine konzentrierte und deutlich verbesserte Leistung.

Nach einem spielfreien Wochenende, kommt dann der HT München nach Marktsteft. Somit hat der TVM zwei Wochen, um sich auf die Partie gegen den aktuellen Spitzenreiter vorzubereiten. (pm)

Marktsteft: Mölter 11/2, Etzelmüller 9, Wendel 6, Matern 4, Seitz 2, Bischoff 1. Königsbrunn: Beran 9/5, Neuberger 4, Sailer 4, Mörchen 3, Balg 1, Dornmair 1, Herzog 1, Hildebrandt 1, Ivenz 1, Pirog 1, Wolff 1.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren