Fußball-Bezirksliga 1

Marktbreits Hupp macht's mit Köpfchen

Joachim Hupp krönt seine starke Leistung für Marktbreit mit dem Siegtreffer. Drei Minuten vor Schluss gelingt ihm per Kopfball das Tor zum 3:2.
Artikel drucken Artikel einbetten
Später Jubel: Joachim Hupp köpfte Marktbreit zum Sieg. Foto: Foto: Hess
Bezirksliga 1

TSV Rottendorf – SpVgg Hösbach-Bahnhof 0:5  
Post SV Sieboldshöhe – TSV Keilberg 2:2  
TSV Güntersleben – VfL Mönchberg 1:0  
TSV Sulzfeld – FV Karlstadt 1:2  
TuS Röllbach – Elsava Elsenfeld 2:3  
Alemannia Haibach II – FC Eibelstadt 2:3  
TSV Lohr – FG Marktbreit/Martinsheim 2:3  
SG Buchbrunn/Mainstockheim – SG Hettstadt 2:0  

1. (1.) TuS Röllbach 21 14 3 4 44 : 25 45  
2. (3.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 21 14 2 5 56 : 36 44  
3. (2.) TSV Rottendorf 21 13 3 5 51 : 24 42  
4. (4.) TSV Keilberg 21 10 3 8 48 : 35 33  
5. (8.) TSV Güntersleben 20 9 5 6 39 : 35 32  
6. (5.) TSV Sulzfeld 20 10 2 8 42 : 40 32  
7. (6.) VfL Mönchberg 21 9 4 8 41 : 47 31  
8. (7.) Post SV Sieboldshöhe 21 9 3 9 47 : 42 30  
9. (9.) FG Marktbreit/Martinsheim 20 8 5 7 37 : 46 29  
10. (11.) Elsava Elsenfeld 21 8 4 9 40 : 46 28  
11. (12.) Buchbrunn/Mainstockheim 21 9 1 11 37 : 46 28  
12. (10.) TSV Lohr 21 7 4 10 46 : 37 25  
13. (13.) FV Karlstadt 20 5 10 5 28 : 31 25  
14. (14.) FC Eibelstadt 21 7 1 13 32 : 47 22  
15. (15.) SG Hettstadt 21 4 4 13 34 : 52 16  
16. (16.) Alemannia Haibach II 21 2 2 17 22 : 55 8  

Die Plätze 1 und 2 berechtigen zur Teilnahme an der Landesliga-Qualifikation. Der Tabellen-Zwölfte spielt in der Relegation um den Klassenerhalt. Die Klubs auf den Rängen 13 bis 16 steigen in die Kreisliga ab.

TSV Sulzfeld – FV Karlstadt 1:2 (0:0). Alle Kreisvereine konnten ihre Spiele gewinnen, nur Sulzfeld fiel aus der Reihe. In einem schwachen und enttäuschenden Spiel verlor man ge-gen den FV Karlstadt, der nun wieder auf den Klassenverbleib hoffen darf. Die Partie hatte wenig Höhepunkte, es kam kein Spielfluss auf, und es gab viele Unterbrechungen. Nach einer ernüchternden ersten Hälfte gingen die Karlstadter nach einem Freistoß in Führung. Im Gegenzug bekam die Heimelf einen Freistoß: Christopher Voit stand richtig und traf aus kurzer Distanz. Karlstadt ging nach einem Abwehrfehler erneut in Führung und errang wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Tore: 0:1 Michael Winkler (73.), 1:1 Christopher Voit (74., Kopfball nach Freistoß), 1:2 Michael Winkler (82., Heber über Torwart). Schiedsrichter: Wolfgang Hellert (Lindach). Zuschauer: 80.

SG Buchbrunn/Mainstockheim – SG Hettstadt 2:0 (0:0). Der zweite Sieg nach der Winterpause, noch dazu gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf, war äußerst wichtig für Buchbrunn. „Es war für die Zuschauer kein gutes Spiel in der ersten Halbzeit“, sagte Trainer Thorsten Selzam. Auf beiden Seiten gab es nur jeweils eine Möglichkeit. Nach der Pause erzielte Jonny Guth die Führung, und von nun an war seine Mannschaft sicherer und auch besser. Die Entscheidung hatte Maximilian Eberhard auf dem Fuß, als er nach Foul an Jonny Guth zum Foulelfmeter antrat. Doch er scheiterte am Hettstadter Torwart, und so ging das Zittern um den knappen Vorsprung weiter. Der Sieg stand erst kurz vor Schluss fest, als Dappert das 2:0 gelang.

Tore: 1:0 Jonny Guth (48.), 2:0 Philipp Dappert (90.). Schiedsrichter: Marcel Simon (Aschaffenburg). Zuschauer: 120.

Alemannia Haibach II – FC Eibelstadt 2:3 (0:2). Eibelstadt setzt in der Rückrunde seine Aufholjagd fort. Dem Heimerfolg gegen Güntersleben vor einer Woche folgte ein Auswärtssieg beim Tabellenletzten – und am Wochenende erwartet das Team in einem weiteren Schlüsselspiel die SG Buchbrunn/Mainstockheim. In Haibach war Eibelstadt im ersten Durchgang die bessere Mannschaft. Es gab nur eine einzige brenzlige Situation zu überstehen – als Christian Weber unbehelligt vor Torwart Maximilian Geißendörfer auftauchte. Jener aber meisterte die Situation. Die 2:0-Pausenführung war hochverdient. Unerklärlich war dann der Auftritt in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff. Da waren die Eibelstädter mit ihren Gedanken noch in der Kabine, und nach dem raschen Ausgleich sahen sie den Sieg gefährdet. Zu ihrem Glück traf Christian Aloia im Gegenzug, und er brachte Eibelstadt wieder in Führung. Nun war die Konzentration wieder da, aber der FC verpasste es, vorzeitig alles klar zu machen. Chancen dazu waren reichlich vorhanden.

Tore: 0:1 Michael Wegmann (13., Kopfball), 0:2 Rodolfo Ramos (40., Schuss aus zehn Metern nach Zuspiel von Johannes Wegmann), 1:2 Tobias Eck (50., Schuss aus dem Gewühl), 2:2 Tobias Eck (58.), 2:3 Christian Aloia (59., nach Zuspiel von Johannes Wegmann). Schiedsrichter: Peter Dotzel (Heidenfeld). Zuschauer: 50.

TSV Lohr – FG Marktbreit/Martinsheim 2:3 (1:1). Joachim Hupp krönte seine starke Leistung mit dem Siegtreffer kurz vor Schluss. Bis dahin war es ein Spiel auf Messers Schneide gewesen. Beide Seiten mochten sich nicht mit einem Remis zufrieden geben und spielten auf Sieg. Das bessere Ende hatte dann Marktbreit. „Der Sieg war aufgrund der ersten Halbzeit verdient“, sagte Marktbreits Trainer Andreas Süßmeier. Da besaßen seine Mannen einige gute Gelegenheiten, sie scheiterten knapp, oder der starke Torwart Sebastian Schamberger war zur Stelle. Beide Mannschaften fanden schwer ins Spiel. Nach einer halben Stunde war Marktbreit am Zug, man hätte in Führung ziehen können. Das Tor gelang dann Lohr. Joachim Hupp schuf mit dem verwandelten Handelfmeter Gleichstand. In der zweiten Hälfte entwickelte sich nach einer Stunde der offene Schlagabtausch, der im Sieg für Marktbreit endete.

Tore: 1:0 David Waters (40.), 1:1 Joachim Hupp (44., Handelfmeter, verschuldet von David Waters), 1:1 Patrick Mader (60., Eigentor), 2:2 Ugur Sen (62., Kopfball), 2:3 Joachim Hupp (87., Kopfball). Schiedsrichter: Frank Tallner (Abtswind). Zuschauer: 250. Gelb-Rot: Erhan Dogan (Lohr) wegen wiederholten Foulspiels (84.).

RESTPROGRAMM
Post SV Sieboldshöhe – TSV Keilberg 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Daniel Zschalig (6.), 1:1 Markus Binsack (65.), 1:2 Lukas Salg (70.), 2:2 Daniel Zschalig (80.).

TSV Güntersleben – VfL Mönchberg 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Thomas Öffner (73.).

TSV Rottendorf – SpVgg Hösbach-Bahnhof 0:5 (0:2). Tore: 0:1 Matthias Helfrich (13.), 0:2 Felix Lippert (40.), 0:3 Patrick Schneider (54.), 0:4 Patrick Schneider (74.), 0:5 André Büttner (85.).

TuS Röllbach – Elsava Elsenfeld 2:3 (1:3). Tore: 1:0 Florian Ruhland (10.), 1:1 (33., Eigentor), 1:2 Tim Rzehulek (40.), 1:3 Waldemar Wiesner (43.), 2:3 Marco Wolf (48.).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren