Marktbreit
Bezirksliga West

Marktbreiter Auftaktniederlage in Unterpleichfeld

Die FG Marktbreit-Martinsheim startet in einer im zweiten Durchgang ereignisreichen Begegnung mit einer Niederlage bei Aufsteiger Unterpleichfeld. Nach einem klaren Rückstand kam in den Schlussminuten noch einmal Hoffnung auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei Marktbreit (im Bild Torschütze Daniel Endres) lief zum Start noch nicht alles rund. Foto: Sterzbach
Bei Marktbreit (im Bild Torschütze Daniel Endres) lief zum Start noch nicht alles rund. Foto: Sterzbach


TSV Unterpleichfeld - FG Marktbreit-Martinsheim 3:2 (1:0).


Torfolge: 1:0 Marcial Weisenseel (13.), 2:0 Patrick Hock (46.), 3:0 Marcial Weisenseel (60.), 3:1 Daniel Endres (70./FE), 3:2 Steffen Barthel (82.). Besonderheiten: Rote Karte gegen Stefan Kraus (Unterpleichfeld) wegen Notbremse (64.). Gelb-Rote Karte gegen Christian Volkamer (Marktbreit) wegen wiederholtem Foulspiel (80.).

Am Ende fehlten Marktbreit-Martinsheim wertvolle Minuten. Mit 2:3 musste sich die FG auswärts bei Aufsteiger Unterpleichfeld geschlagen geben, lag dabei allerdings nach einer Stunde mit drei Gegentoren im Rückstand.
Marktbreits Spielertrainer Tobias Jäger bestückte sein erstes Aufgebot mit drei Neuen. Der erfahrene Andreas Kirchner sowie die beiden talentierten Zugänge Steffen Barthel und Rainer Radlinger standen in der Anfangsformation.

Auch Thomas Redelberger setzte weitgehend auf seine erfolgreiche Mannschaft der vergangenen Saison. Mit Verteidiger Simon Friedrich aus Güntersleben und Mittelfeldakteur Stephan Wirtmann aus Margetshöchheim gelang zwei Neuen der Sprung in die Startaufstellung der Hausherren.

Marktbreit begann aussichtsreich, Unterpleichfeld nervös. So nutzte Radlinger einen Querschläger in der gegnerischen Abwehr aus, legte quer auf Daniel Endres, doch Schiedsrichter Julian Greß erkannte das Tor aufgrund einer Abseitsposition des Stürmers nicht an. Nach gut einer Viertelstunde tauchten die Gastgeber zwar erst zum zweiten Mal erfolgversprechend vor Benjamin Stör auf, nachdem Frank Salwiczek den Ball auf den gestarteten Marcial Weisenseel durchgesteckt hatte, behielt Unterpleichfelds Angreifer im Abschluss allerdings die Nerven und ließ Marktbreits Torhüter beim 1:0 keine Abwehrchance.

Bis zur Halbzeit spielte sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab, beide Teams blieben den 170 Zuschauern zunächst weitere Torszenen schuldig. Das änderte sich mit dem Seitenwechsel.

Hock markiert das 2:0

Kaum hatte der zweite Durchgang begonnen, nutzte der eingewechselte Patrick Hock eine Unachtsamkeit der Gäste aus und markierte das 2:0. Die Felle schienen für Marktbreit den Fluss abwärts zu schwimmen, als sich Weisenseel nach einer Hereingabe von Hock gegen die versammelte Abwehr durchsetzte und nach einer Stunde erhöhte. Kurz danach mussten die Gastgeber ihren scheinbar komfortablen Vorsprung aber in Unterzahl bewahren, da Torhüter Stefan Kraus die Notbremse gezogen hatte. Marktbreit verkürzte wenige Minuten danach durch einen an Endres verschuldeten und vom Stürmer selbst verwandelten Foulelfmeter auf 1:3.
Obwohl nach einer Ampelkarte gegen Marktbreits Christian Volkamer auf dem Feld wieder personeller Gleichstand herrschte, gelang Steffen Barthel in der Schlussphase der Anschluss zum 2:3. Acht weitere Minuten reichten den Gästen allerdings nicht mehr zum Ausgleich.





.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren