Laden...
Fußball-Bezirksliga 1

Marktbreit vermisst zwei seiner Leitfiguren

Ohne Hupp und Hack gebricht es Marktbreit/Martinsheim an Ideen und Spielwitz. Der Aufsteiger gibt sich in Keilberg ebenso geschlagen wie Eibelstadt in Röllbach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Enttäuscht: Martin Schwab verlor mit Marktbreit 0:2. Foto: Foto: Kämmerer
Bezirksliga 1

TSV Sulzfeld – SG Buchbrunn/Mainstockheim 3:1  
Alemannia Haibach II – FV Karlstadt 0:3  
TSV Güntersleben – SG Hettstadt 2:2  
TSV Lohr – Elsava Elsenfeld 2:2  
TuS Röllbach – FC Eibelstadt 4:0  
TSV Rottendorf – VfL Mönchberg 1:2  
TSV Keilberg – FG Marktbreit/Martinsheim 2:0  
PSV Sieboldshöhe – SpVgg Hösbach-Bahnhof 1:5  

1. (2.) TuS Röllbach 19 13 3 3 38 : 21 42  
2. (1.) TSV Rottendorf 19 12 3 4 47 : 17 39  
3. (3.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 19 12 2 5 48 : 36 38  
4. (4.) TSV Sulzfeld 18 10 2 6 41 : 36 32  
5. (7.) VfL Mönchberg 19 9 4 6 40 : 42 31  
6. (8.) TSV Keilberg 19 9 2 8 44 : 33 29  
7. (6.) TSV Güntersleben 18 8 5 5 35 : 31 29  
8. (5.) Post SV Sieboldshöhe 19 9 1 9 44 : 39 28  
9. (11.) TSV Lohr 19 7 4 8 44 : 31 25  
10. (12.) Elsava Elsenfeld 19 7 4 8 35 : 40 25  
11. (9.) FG Marktbreit/Martinsheim 18 7 4 7 33 : 43 25  
12. (10.) Buchbrunn/Mainstockheim 19 8 1 10 33 : 43 25  
13. (13.) FV Karlstadt 18 3 10 5 23 : 28 19  
14. (14.) FC Eibelstadt 19 5 1 13 25 : 42 16  
15. (15.) SG Hettstadt 19 3 4 12 33 : 50 13  
16. (16.) Alemannia Haibach II 19 2 2 15 20 : 51 8  
Die Plätze 1 und 2 berechtigen zur Teilnahme an der Landesliga-Qualifikation. Der Tabellen-Zwölfte spielt in der Relegation um den Klassenerhalt. Die Klubs auf den Rängen 13 bis 16 steigen in die Kreisliga ab.

TuS Röllbach – FC Eibelstadt 4:0 (1:0). Röllbachs Sieg war auch in der Höhe verdient. Für Eibelstadt war es bereits die zweite Niederlage des Jahres. Der Tabellenzweite kam nach der Pause richtig ins Rollen. In der ersten Hälfte hatte Eibelstadt sicher gestanden und kaum Möglichkeiten zugelassen. Nur einmal drohte Gefahr, als Alexander Grimm alleine vor Eibelstadts Tor verzog. Die große Gelegenheit, seine Mannschaft in Führung zu bringen, hatte kurz vor der Pause Rodolfo Ramos. Allein vor dem Röllbacher Tor scheiterte er am Torwart. Im direkten Gegenzug fiel der Rückstand. Ein langer Ball der Gastgeber, die Eibelstadter Abwehr stand falsch, und Marco Wolf nutzte die Chance zur Führung. Nach der Pause kamen die Röllbacher so richtig in Schwung. Eibelstadt stand von nun an unter Dauerdruck. Röllbach ließ Ball und Gegner laufen und nutzte die guten Chancen im Stil einer Spitzenmannschaft.

Tore: 1:0 Marco Wolf (45.), 2:0 Marco Wolf (65.), 3:0 Alexander Grimm (76.), 4:0 Fabian Wolf (86.). Schiedsrichter: Marco Englert (Marktheidenfeld) Zuschauer: 100.

TSV Keilberg – FG Marktbreit/Martinsheim 2:0 (1:0). Marktbreit vermisste schmerzlich den verletzten Joachim Hupp und Urlauber Daniel Hack. Ohne die beiden fehlte es an Ideen und Spielwitz, um die sichere Keilberger Defensive aus den Angeln zu heben. Doch auch die FG stand hinten sicher. Sie ließ kaum Chancen zu. Die Gegentreffer fielen nach zwei Standardsituationen. Einen Eckball köpfte Martin Binsack zur Keilberger Führung ein.

Marktbreit steckte den Rückstand weg, versuchte nach vorn zu spielen, hatte es gegen die stabile Keilberger Abwehr allerdings schwer, zu klaren Möglichkeiten zu kommen. Schüsse von Martin Schwab und Daniel End-res verfehlten ihr Ziel und mit dem 0:1 Rückstand ging man in die Pause. Nur kurz nach der Pause dann schon das wegweisende 2:0. Nach einem Freistoß verlängerte Binsack den Ball mit dem Kopf, Florian Imgrund traf aus kurzer Distanz. Keilberg überließ nun Marktbreit das Spiel und verließ sich auf seine sichere Abwehr. Somit hatte die FG mehr Spielanteile, aber es kam nichts dabei heraus. Am Einsatz lag es nicht, dass die Partie verloren ging.

Tore: 1:0 Markus Binsack (7., Kopfball nach Ecke), 2:0 Florian Imgrund (47., Abstauber nach Kopfballvorlage Binsack)Schiedsrichter: Rene Kohl (Gochsheim). Zuschauer: 250.

RESTPROGRAMM
TSV Lohr – Elsava Elsenfeld 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Ugur Sen (37., Foulelfmeter), 1:1 Waldemar Wiesner (55.), 1:2 Niklas Glück (57., Foulelfmeter), 2:2 David Waters (62.). Schiedsrichter: Krieger (Würzburg). Rot: Gennaro Castaldi (Lohr, 57., Notbremse). Gelb-Rot: Rzehulek (Elsenfeld, 84.).

TSV Rottendorf – VfL Mönchberg 1:2 (0:0). Tore: 1:0 Michael Büchs (55.), 1:1 Fabio Roccuzzo (72.), 1:2 Marco Kirchgessner (80.).

TSV Güntersleben – SG Hettstadt 2:2 (2:0). Tore: 1:0 Max Seubert (43.), 2:0 Manuel Kuhn (45.), 2:1 Florian Göpfert (73.), 2:2 Lukas Cichon (87.). Rot: Tilman Fischer (Hettstadt, 63., Foulspiel).

Alemannia Haibach II – FV Karlstadt 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Steffen Bachmann (9.), 0:2 Manuel Schopf (32., Foulelfmeter), 0:3 Michael Winkler (80.).

Post SV Sieboldshöhe – SpVgg Hösbach-Bahnhof 1:5 (1:3). Tore: 0:1 Patrick Schneider (9., Foulelfmeter), 0:2 Ali Özkan (18.), 0:3 Manuel Sittinger (33.), 1:3 Michael Gerhard (35.), 1:4 Patrick Schneider (47.), 1:5 Patrick Schneider (70.). Gelb-Rot: Daniel Bolldorf (Sieboldshöhe, 75.).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren