Bezirksliga West
 
SpVgg Hösbach-Bahnhof – VfL Mönchberg 3:0  
SV Altfeld – FG Marktbreit/Martinsheim 1:1  
TuS Röllbach – SC Schollbrunn 8:0  
TSV Keilberg – TSV Lohr 2:2  
TSV Rottendorf – TuS Leider 3:0  
Würzburger Kickers II – TSV Lengfeld 4:1  
SSV Kitzingen – Viktoria Aschaffenburg II 3:2  
TSV Neuhütten/Wiesthal – SV Heidingsfeld 1:0  
 
1. (1.) Würzburger Kickers II 19 16 2 1 72 : 18 50  
2. (2.) TuS Röllbach 19 14 5 0 51 : 12 47  
3. (4.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 17 11 3 3 60 : 28 36  
4. (3.) TSV Keilberg 19 10 5 4 35 : 22 35  
5. (5.) TSV Lengfeld 19 10 3 6 38 : 31 33  
6. (7.) TSV Rottendorf 19 7 4 8 34 : 34 25  
7. (10.) TSV Neuhütten/Wiesthal 19 7 4 8 33 : 40 25  
8. (6.) FG Marktbreit/Martinsheim 19 6 6 7 30 : 33 24  
9. (8.) TSV Lohr 19 6 5 8 25 : 30 23  
10. (9.) SV Heidingsfeld 18 6 4 8 27 : 34 22  
11. (11.) Viktoria Aschaffenburg II 18 6 3 9 35 : 39 21  
12. (12.) VfL Mönchberg 19 6 2 11 24 : 39 20  
13. (13.) TuS Leider 18 5 4 9 33 : 40 19  
14. (14.) SSV Kitzingen 19 5 3 11 28 : 44 18  
15. (15.) SC Schollbrunn 18 2 5 11 13 : 55 11  
16. (16.) SV Altfeld 19 1 4 14 14 : 53 7  

SV Altfeld – FG Marktbreit/Martinsheim 1:1 (0:1). Enttäuschend ist für die Marktbreiter dieses Jahr zu Ende gegangen. Auch im letzten Spiel vor der Winterpause gelang ihnen nicht der erhoffte Sieg und der Befreiungsschlag. Sie mussten sich beim abgeschlagenen Tabellenletzten in Altfeld mit einem Unentschieden zufrieden geben. „Wir können unsere spielerische Möglichkeiten derzeit nicht abrufen“, sagte Spielertrainer Tobias Jäger ernüchtert. „Und hinten sind wir durch Standards oder Unachtsamkeit immer für ein oder zwei Gegentreffer gut.“

 

Dabei war seine Mannschaft in der ersten Hälfte gut dabei. Altfeld spielte bevorzugt mit langen Bällen – außer bei einem Schuss ans Außennetz entstand da aber kaum Gefahr für das Marktbreiter Tor. Julian Dennerlein hätte seine Elf schon früh in Führung bringen können, doch er vergab die gute Möglichkeit. Nach knapp einer halben Stunde machte es Dennerlein besser: Von Rainer Radlinger bestens bedient, erzielte er die Führung für Marktbreit. Nach der Halbzeit wollte die FG nachlegen, sie spielte auf den zweiten Treffer.

Altfeld stand immer noch tief, blieb seiner Linie mit langen Bällen nach vorne treu – und als die Zuordnung innerhalb der Marktbreiter Abwehr nicht passte, gelang dem Gastgeber der Ausgleich. Marktbreit versuchte es noch einmal, aber zur Kehrtwende reichte es nicht. Zu viele Fehler, zu viele Ballverluste, zu wenig Ideen. Die Pause kommt gerade recht.

Tore: 0:1 Julian Dennerlein (29.), 1:1 Sebastian Ott (59.).

Restprogramm

Würzburger Kickers II – TSV Lengfeld 4:1 (3:1). Tore: 1:0 Silas Krebelder (23.), 2:0 Moritz Vollmer (26.), 3:0 Anton Ochs (31.), 3:1 Jacek Duczek (35.), 4:1 Nicolas Engelking (63.).

TSV Rottendorf – TuS Leider 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Martin Hesselbach (62.) 2:0 Martin Hesselbach (73., Handelfmeter), 3:0 Lukas Bankl (85.).

TSV Neuhütten/Wiesthal – SV Heidingsfeld 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Alexander Gerlein (47.).

TuS Röllbach – SC Schollbrunn 8:0 (3:0). Tore: 1:0 Maximilian Schreck (14.), 2:0 René Hagendorf (38.), 3:0 Fabian Wolf (42.), 4:0 Mario Ackermann (54.), 5:0 Alexander Grimm (56.), 6:0 Florian Grimm (61.), 7:0 Mario Ackermann (68.), 8:0 Fabian Törcsvary (88.).

SpVgg Hösbach-Bahnhof – VfL Mönchberg 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Patrick Schneider (78.), 2:0 Niklas Schöfer (83.), 3:0 Pascal Schöfer (90.).

TSV Keilberg – TSV Lohr 2:2 (1:2). Tore: 1:0 Sandro Zahn (28.), 1:1 Andy Egert (29.), 1:2 Andy Egert (45.), 2:2 André Schuck (47.).