Fußball

Marktbreit siegt, Sulzfeld spielt remis

Der vorgezogene Start in der Bezirksliga West hat Marktbreit/Martinsheim einen 3:2-Sieg in Margetshöchheim beschert. Die Sulzfelder holen in Hösbach zweimal einen Rükstand auf und finden dennoch einen Wermutstropfen im Freudenbecher.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bezirksliga West

SpVgg Hösbach-Bahnhof – TSV Sulzfeld 2:2  
FV Karlstadt – Post SV Sieboldshöhe 0:2  
TSV Keilberg – Würzburger FV II 0:1  
TuS Röllbach – VfL Mönchberg 4:1  
FC Viktoria Kahl – TSV Lohr 4:1  
TSV Uettingen – TSV Karlburg II 2:1  
Elsava Elsenfeld – TSV Pflaumheim 0:1  
Kickers Würzburg II – SC Schollbrunn 4:5  
Margetshöchheim – Marktbreit/Martinsheim 2:3  

SG Margetshöchheim – FG Marktbreit/Martinsheim 2:3 (1:1). Besser hätte der Auftakt für die Marktbreiter und ihren neuen Trainer Tobias Jäger kaum sein können. Beim vormaligen Bezirksoberligaklub in Margetshöchheim gelang ihnen ein umkämpfter Premierenerfolg. Die Heimelf haderte nach dem Spiel mit sich selbst. Einen Elfmeter vergab sie beim Stande von 0:0, einen gelb-rot umrandeten Feldverweis leistete sie sich nach 35 Minuten, und manch gute Gelegenheit vermochte sie nicht zu nutzen. Dazu machte SG-Trainer Matthias Kantenwein die Einstellung seiner Mannen zu schaffen, die nicht richtig an ihre Chance zu glauben schienen. „Nach dem zweiten Gegentreffer haben wir uns aufgegeben.“ So legte Marktbreit ein drittes Tor vor. Die Schlussoffensive nach dem Anschlusstreffer kam zu spät.

Tore: 0:1 Christian Volkamer (26.), 1:1 Alexander Gutknecht (38.), 1:2 Merlin Herbarth (55.), 1:3 Felix Hofmann (70.), 2:3 Sven Oppmann (83.). Schiedsrichter: Rene Kohl (Gochsheim). Gelb-Rot: Michael Hemmerich (Margetshöchheim, 35., Foulspiel). Besonderheit: Marktbreits Benjamin Stör pariert Foulelfmeter von Sven Oppmann (13.). Zuschauer: 150.

SpVgg Hösbach-Bahnhof – TSV Sulzfeld 2:2 (0:0). Zweimal machten die Sulzfelder einen Rückstand wett, aber zum Siegestreffer wollte es in der von ihnen klar dominierten zweiten Hälfte nicht mehr reichen. Mit einer Verhinderungstaktik hatten sie es im ersten Durchgang geschafft, das Tor dichtzuhalten. Hösbach vergab drei, vier passable Chancen und zog nach der Halbzeit in Überzahl in Führung. Danach gaben die Sulzfelder ihre Zurückhaltung auf. Mit offensivem und aggressivem Spiel eroberten sie mehr und mehr Anteile, mit kluger Organisation hielten sie den Gegner zumeist vom eigenen Tor fern, mit Freistößen und Kopfbällen schufen sie Gefahr. Das sah gut aus und verdiente am Ende der ansehnlichen Partie zu Recht einen Punkt.

Tore: 1:0 Patrick Schneider (56.), 1:1 Daniel Hack (60.), 2:1 Patrick Schneider (76.), 2:2 Markus Spahn (84., Foulelfmeter). Schiedsrichter: Peter Puchta (Veitshöchheim). Rot: Christian Hilpert (Sulzfeld, 40., Nachtreten), Matthias Helfrich (Hösbach, 57., Rangelei). Zuschauer: 150.

RESTPROGRAMM
FV Karlstadt – Post SV Sieboldshöhe 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Daniel Zschalig (10.), 0:2 Stefan Weiß (90.).

TSV Uettingen – TSV Karlburg II 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Sebastian Bieber (20.), 1:1 Maximilian Mühleck (51.), 2:1 Sebastian Bieber (83.).

Elsava Elsenfeld – TSV Pflaumheim 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Steffen Seidel (75.).

Kickers Würzburg II – SC Schollbrunn 4:5 (0:3). Tore: 0:1 Jan Birkholz (12.), 0:2 Jan Birkholz (20.), 0:3 Andrej Jörg (31.), 1:3 Simon Sommer (70.), 2:3 Sergej Zimin (74.), 2:4 Karsten Fehr (77.), 3:4 Sergej Zimin (80.), 3:5 Rafael Gogollok (83.), 4:5 Konstantin Sokolowski (90.). Gelb-Rot: Simon Sommer (Würzburg, 75.), Konstantin Boger (Schollbrunn, 90.).

TSV Keilberg – Würzburger FV II 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Vella Zeka (24.). Gelb-Rot: Nol Zeka (Würzburg, 42.), Dominik Aulbach (Keilberg, 85.), Joshua Heberlein (Würzburg, 87.).

Viktoria Kahl – TSV Lohr 4:1 (1:1). Tore: 0:1 Fabian Leimeister (4.), 1:1 Mohammed Majdalawi (36.), 2:1 Mohammed Majdalawi (61.), 3:1 Kevin Heim (68.), 4:1 Kevin Heim (79.).

TuS Röllbach – VfL Mönchberg 4:1 (0:0). Tore: 1:0 Daniel Koch (57.), 2:0 (63., Eigentor), 3:0 Alexander Grimm (70.), 4:0 Nicolai Weis (73.), 4:1 Michael Ball (88., Foulelfmeter).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.