Bezirksliga West
 
SV Heidingsfeld – Viktoria Aschaffenburg II 2:2  
FG Marktbreit/Martinsheim – SpVgg Hösbach 2:1  
FV Karlstadt – VfL Mönchberg 0:2  
TSV Lohr – FC Würzburger Kickers II 0:3  
TuS Leider – TG Höchberg 1:4  
TSV Güntersleben – SV Altenbuch 2:1  
Elsava Elsenfeld – TSV Unterpleichfeld 0:4  
TuS Röllbach – SG Margetshöchheim 5:0  
 
1. (1.) TG Höchberg 29 21 5 3 72 : 21 68  
2. (2.) FC Würzburger Kickers II 28 20 5 3 82 : 30 62  
3. (4.) TuS Röllbach 29 15 7 7 64 : 39 52  
4. (3.) SC Schollbrunn 29 14 9 6 74 : 52 51  
5. (5.) FG Marktbreit/Martinsheim 29 15 4 10 69 : 46 49  
6. (6.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 28 13 8 7 79 : 46 44  
7. (7.) Viktoria Aschaffenburg II 29 12 8 9 73 : 58 44  
8. (8.) TuS Leider 29 12 5 12 83 : 71 41  
9. (9.) VfL Mönchberg 29 11 8 10 55 : 66 41  
10. (10.) TSV Lohr 30 10 8 12 49 : 57 38  
11. (12.) TSV Unterpleichfeld 29 8 12 9 54 : 54 36  
12. (11.) SV Heidingsfeld 30 9 9 12 54 : 59 36  
13. (13.) FV Karlstadt 30 9 5 16 50 : 78 32  
14. (14.) Elsava Elsenfeld 29 8 2 19 39 : 79 26  
15. (15.) SV Altenbuch 29 6 4 19 40 : 74 22  
16. (16.) TSV Güntersleben 29 5 7 17 38 : 98 22  
17. (17.) SG Margetshöchheim 29 3 6 20 33 : 80 15  

FG Marktbreit/Martinsheim – SpVgg Hösbach-Bahnhof 2:1 (0:0). 25 starke Minuten genügten Marktbreit, um eine drohende Heimpleite zu verhindern. Nach gut einer Stunde hatte Patrick Schneider die Hösbacher in Führung geschossen. Bis dato hatten die Abwehrreihen auf beiden Seiten dominiert, es gab kaum klare Möglichkeiten. Spielertrainer Tobias Jäger bewies ein glückliches Händchen, als er Sebastian Wirsching einwechselte. Mit Wirsching wurde das Spiel der FG lebhafter, und die ersten gefährlichen Situationen entstanden vor Gegners Tor. Steffen Barthel hatte noch Pech, als er zweimal die Latte traf und so den Ausgleich verpasste (68., 71.).

In dieser Phase das Spiels deutete sich ein Treffer für Marktbreit an. Es war der eingewechselte Wirsching, der nach einem Freistoß und einer Kopfballverlängerung von Tobias Jäger zur Stelle war und den Ausgleich markierte. Zur Entscheidung traf wieder einmal Daniel Endres, den man in der kommenden Runde in Marktbreit wohl schmerzlich vermissen wird (er geht zu Bayern Kitzingen). Von Jäger mit einem langen Pass bedient, stürmte er alleine auf das gegnerische Tor und schlenzte das Leder über Torhüter Andreas Völker.

„Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht und hatten 25 gute Minuten“, so das Resümee von Jäger. Vor allem in der ersten Hälfte konnte seine Elf nicht an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. Es dauerte mehr als eine Stunde, bis seine Elf ins Spiel fand und Druck entwickelte. „Über ein Remis hätten wir uns nicht beschweren dürfen“, fand Jäger. Doch in der derzeitigen Lage hat Marktbreit auch einmal das nötige Glück.

Tore: 0:1 Patrick Schneider (61.), 1:1 Sebastian Wirsching (73.), 2:1 Daniel Endres (76.). Schiedsrichter: Udo Lenhard (Lindach). Zuschauer: 120.

Restprogramm

TuS Leider – TG Höchberg 1:4 (0:2). Tore: 0:1 Pascal Bloemer (29.), 0:2 Julian Geiger (37.), 1:2 Daniel Meßner (63.), 1:3 Alexander Priesnitz (76., Foulelfmeter), 1:4 Philipp Pfeuffer (88.)

TSV Güntersleben – SV Altenbuch 2:1 (0:0). Tore: 0:1 Carsten Mahr (51.), 1:1 Marcel Ixmeier (85.), 2:1 Christian Scheblein (89.).

Elsava Elsenfeld – TSV Unterpleichfeld 0:4 (0:1). Tore: 0:1 Frank Salwiczek (9.), 0:2 Sebastian Walter (61.), 0:3 Marcial Weisenseel (64.), 0:4 Louis Scheller (80.).

SV Heidingsfeld – Viktoria Aschaffenburg II 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Gabel (43.), 1:1 Masse Bell Bell (70.), 1:2 Chri-stian Porwol (73.), 2:2 Tobias Gabel (78.).

TuS Röllbach – SG Margetshöchheim 5:0 (1:0. Tore: 1:0 Florian Grimm (28., Foulelfmeter), 2:0 Fabian Wolf (51.), 3:0 Fabian Wolf (76.), 4:0 Nico Heckmann (83.), 5:0 Fabian Wolf (87.).

FV Karlstadt – VfL Mönchberg 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Michael Ball (35., Foulelfmeter), 0:2 Markus Bayer (86.).

TSV Lohr – FC Würzburger Kickers II 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Sergey Zimin (23.), 0:2 Sergey Zimin (58.), 0:3 Sergey Zimin (90.).