Bezirksliga West
 
SpVgg Hösbach-Bahnhof – Elsava Elsenfeld 5:0  
TSV Unterpleichfeld – SC Schollbrunn 1:0  
SV Altenbuch – SV Heidingsfeld 2:2  
TG Höchberg – TSV Lohr 1:0  
VfL Mönchberg – TuS Röllbach 2:4  
TSV Güntersleben – FV Karlstadt 0:4  
FG Marktbreit/Martinsheim – TuS Leider 2:1  
Viktoria Aschaffenburg II – Kickers Würzburg II 1:2  
 
1. (1.) Kickers Würzburg II 10 9 1 0 34 : 7 28  
2. (3.) TuS Röllbach 9 6 2 1 21 : 12 20  
3. (2.) SC Schollbrunn 10 5 4 1 28 : 14 19  
4. (7.) TG Höchberg 9 5 2 2 18 : 8 17  
5. (4.) TuS Leider 9 4 3 2 33 : 21 15  
6. (5.) VfL Mönchberg 9 4 3 2 17 : 14 15  
7. (6.) Viktoria Aschaffenburg II 10 4 3 3 21 : 21 15  
8. (10.) TSV Unterpleichfeld 10 3 5 2 12 : 16 14  
9. (11.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 9 3 4 2 29 : 14 13  
10. (8.) TSV Lohr 10 3 3 4 18 : 17 12  
11. (9.) SV Heidingsfeld 10 3 3 4 19 : 20 12  
12. (14.) FG Marktbreit/Martinsheim 9 3 0 6 15 : 26 9  
13. (15.) FV Karlstadt 10 2 3 5 20 : 33 9  
14. (12.) SV Altenbuch 9 2 2 5 9 : 21 8  
15. (13.) Elsava Elsenfeld 9 2 0 7 14 : 26 6  
16. (16.) TSV Güntersleben 9 1 2 6 10 : 34 5  
17. (17.) SG Margetshöchheim 9 0 2 7 9 : 23 2  

FG Marktbreit/Martinsheim – TuS Leider 3:1 (1:1). Marktbreit hat den dritten Saisonsieg geschafft, und das gegen eine Mannschaft, die mit erst einer Niederlage auf dem Konto angereist war. Forsch legten die Marktbreiter los: Der in der Woche vorher noch schmerzlich vermisste Daniel Endres brachte seine Mannschaft bereits nach wenigen Minuten in Führung. Bis zur 20. Minute spielten die Hausherren groß auf, versäumten es aber nachzulegen. Dann wurden die Lücken größer, und die Gäste hatten mehr Raum, den sie zum Ausgleich nutzten.

Auch nach der Pause fand Marktbreit rasch wieder zu seinem Spiel. Die Gäste standen gut in der Abwehr und waren durch Konter auch nicht ungefährlich. Aber Marktbreit gelang es, die Angreifer meistens vom Strafraum fernzuhalten. Und Schließlich wurden die Angriffsbemühungen der FG belohnt: Rainer Radlinger, der im Sommer aus dem Nachwuchs der Kitzinger Siedler gekommen war, schoss sein neues Team erneut in Führung. Und auf diesem Vorsprung beharrte Marktbreit, auch wenn der alles entscheidende Treffer Andreas Kirchner erst in der Nachspielzeit gelang.

„Es war eine kämpferische und disziplinierte Leistung“, teilte Spielertrainer Tobias Jäger mit. „Einsatz und Wille waren da – und auch das Glück, das uns zuletzt doch gefehlt hatte, als wir unsere guten Chancen nicht verwandeln konnten.“ Marktbreit verbessert sich mit einem Spiel weniger vorerst auf Rang zwölf.

Tore: 1:0 Daniel Endres (3.), 1:1 Daniel Meßner (26.), 2:1 Rainer Radlinger (67.), 3:1 Andreas Kirchner (90.+2). Schiedsrichter: Matthias Rehm (Karlburg). Zuschauer: 120.

Restprogramm

TSV Güntersleben – FV Karlstadt 0:4 (0:1). Tore: 0:1 Se-bastian Leisgang (2.), 0:2 William Vielwerth (60.), 0:3 Steffen Amthor (67.), 0:4 Michael Winkler (80.).

TSV Unterpleichfeld – SC Schollbrunn 1:0 (0:0). Tore: 1:0 Nino Wagner (57.). Rot: Marcel Alt (Schollbrunn, 89., Beleidigung von der Ersatzbank aus). Besonderheit: Stefan Kraus (Unterpleichfeld) pariert einen Foulelfmeter von Anton Ochs (83.).

SV Altenbuch – SV Heidingsfeld 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Philip Eismann (15.), 1:1 Jochen Winkler (29.), 2:1 Tino Brasch (67.), 2:2 Matthias Fersch (88.).

TG Höchberg – TSV Lohr 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Pascal Bloemer (90.). Rot: Johannes Albert (Lohr, 89., Notbremse).

Viktoria Aschaffenburg II – Kickers Würzburg II 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Zajo Desic (3.), 0:2 Zajo Desic (9.), 1:2 Onur Yazbahar (65.). Besonderheit: Dennis Bauer (Aschaffenburg) hält Foulelfmeter von Adrian Graf (58.).

SpVgg Hösbach-Bahnhof – Elsava Elsenfeld 5:0 (3:0). Tore: 1:0 Patrick Schneider (15.), 2:0 Matthias Helfrich (41.), 3:0 Patrick Schneider (45.), 4:0 Patrick Schneider (53.), 5:0 Michael Fey (71.).

VfL Mönchberg – TuS Röllbach 2:4 (1:0). Tore: 1:0 André Leimeister (45.), 2:0 Christof Ball (59.), 2:1 Alexander Grimm (63.), 2:2 Thorsten Schnall (69.), 2:3 Florian Grimm (78., Foulelfmeter), 2:4 Daniel Koch (87.). Gelb-Rot: Christof Ball (90., Mönchberg).