A-Klasse 4 Würzburg
 
Dettelbach und Ortsteile II – SC Schernau 1:0  
Buchbrunn/Mainstockheim II – Repperndorf 2:4  
SSV Kitzingen II – SV Hoheim 1:0  
SG Seinsheim/Nenzenheim – Mainbernheim 2:3  
FC Großlangheim – DJK Effeldorf 0:1  
SV Markt Einersheim – FV Ülkemspor Kitzingen 1:0  
 
1. (2.) SV Markt Einersheim 9 6 3 0 27 : 7 21  
2. (1.) VfR Bibergau 8 6 2 0 21 : 6 20  
3. (3.) Dettelbach und Ortsteile II 10 6 2 2 14 : 9 20  
4. (4.) SG Seinsheim/Nenzenheim 7 5 1 1 26 : 5 16  
5. (5.) SSV Kitzingen II 8 4 2 2 14 : 14 14  
6. (8.) TSV Repperndorf 7 4 0 3 22 : 21 12  
7. (10.) DJK Effeldorf 8 3 2 3 11 : 15 11  
8. (6.) Buchbrunn/Mainstockheim II 9 3 1 5 15 : 21 10  
9. (7.) FC Iphofen II 7 3 0 4 20 : 17 9  
10. (12.) TSV Mainbernheim 8 2 3 3 17 : 17 9  
11. (9.) SC Schernau 10 3 0 7 15 : 38 9  
12. (11.) SV Hoheim 7 2 0 5 13 : 14 6  
13. (13.) FV Ülkemspor Kitzingen 8 1 1 6 9 : 24 4  
14. (14.) FC Großlangheim 8 0 1 7 7 : 23 1  

Eine faustdicke Überraschung erlebte Seinsheim/Nenzenheim bei der 2:3-Heimniederlage gegen Mainbernheim. In der ersten halben Stunde passierte nicht viel. Dann leistete sich die Viererkette der Seinsheimer/Nenzenheimer Kombination derartige Fehler, dass Mainbernheim gar nicht umhin kam, dieses Angebot zu nutzen. Im zweiten Abschnitt warf der Favorit alles nach vorne, kreierte mehrere Torchancen, von denen nur zwei genutzt wurden. Ein weiterer Treffer soll nicht anerkannt worden sein, obwohl der Ball fast am Tornetz hing.

Ebenso eng ging es in Markt Einersheim zu, wo der Favorit gegen Ülkemspor Kitzingen wenigstens die Punkte behalten konnte. Trotz deutlicher Überlegenheit und einer Mehrzahl an Torchancen sprang nicht mehr als der Siegtreffer durch Tobias Zehnder heraus. Schiedsrichter Peter Scheller wurde dazu seitens der Markt Einersheimer ein zögerliches Eingreifen in mehreren Situationen vorgeworfen.

Im Derby der Siedlerreserve gegen Hoheim richtete sich der SSV nach dem Feldverweis überwiegend defensiv aus. Hoheim wusste allerdings nichts damit anzufangen. Bei einem Pfostenschuss hatte die SSV-Zweite Pech.

Dettelbach und Ortsteile II – SC Schernau 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Dominik Weickert (59.).

SG Buchbrunn/Mainstockheim II – TSV Repperndorf 2:4 (1:2). Tore: 0:1 Daniel Koch (1.), 0:2 Anton Sizou (26.), 1:2 Norbert Dappert (34.), 1:3 Ralf Weidenbach (64., Kopfballeigentor aus 25–m), 2:3 David Kopping (69.), 2:4 Baris Yildirmis (77.). Gelb–Rot: Daniel Koch (37., Repperndorf, Meckern/Foulspiel).

SSV Kitzingen II – SV Hoheim 1:0 (1:0). Tore: 1:0 Joshua Then (5.). Rot: Mike Lutz (Kitzingen, 59., Gerangel, Meckern). Besonderheit: Maximilian Güntner (Hoheim) schießt Foulelfmeter an den Pfosten (17.).

SG Seinsheim/Nenzenheim – TSV Mainbernheim 2:3 (0:3). Tore: 0:1 David Pfriem (33.), 0:2 Thomas Wieczorek (42.), 0:3 Maximilian Bäuerlein (45., Foulelfmeter, verursacht von Patrick Hertel an Thomas Wieczorek), 1:3 Andreas Braun (58., Foulelfmeter, verursacht an Markus Wolf), 2:3 Markus Wolf (89.).

SV Markt Einersheim – FV Ülkemspor Kitzingen 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Tobias Zehnder (75., Kopfball).

FC Großlangheim – DJK Effeldorf 0:1 (0:0). Tore: 0:1 Armin Schiffmaier (64.). Gelb-Rot: Marc Köhler (Großlangheim, 90., Reklamieren).