A-Klasse Würzburg 4
 
DJK Effeldorf – Buchbrunn/Mainstockheim II 3:2  
FV Ülkemspor Kitzingen – FC Großlangheim 2:1  
TSV Mainbernheim – SV Markt Einersheim 2:2  
Seinsheim/Nenzenheim – Dettelbach/Ortsteile II 1:0  
VfR Bibergau – SC Schernau 2:1  
TSV Repperndorf – SSV Kitzingen II 2:3  
 
1. (2.) VfR Bibergau 8 6 2 0 21 : 6 20  
2. (1.) SV Markt Einersheim 8 5 3 0 26 : 7 18  
3. (3.) Dettelbach und Ortsteile II 9 5 2 2 13 : 9 17  
4. (4.) SG Seinsheim/Nenzenheim 6 5 1 0 24 : 2 16  
5. (9.) SSV Kitzingen II 7 3 2 2 13 : 14 11  
6. (5.) Buchbrunn/Mainstockheim II 8 3 1 4 13 : 17 10  
7. (6.) FC Iphofen II 7 3 0 4 20 : 17 9  
8. (7.) TSV Repperndorf 6 3 0 3 18 : 19 9  
9. (8.) SC Schernau 9 3 0 6 15 : 37 9  
10. (12.) DJK Effeldorf 7 2 2 3 10 : 15 8  
11. (10.) SV Hoheim 6 2 0 4 13 : 13 6  
12. (11.) TSV Mainbernheim 7 1 3 3 14 : 15 6  
13. (14.) FV Ülkemspor Kitzingen 7 1 1 5 9 : 23 4  
14. (13.) FC Großlangheim 7 0 1 6 7 : 22 1  

Äußerst knapp verliefen alle Begegnungen an diesem Wochenende. Dazu gab es eine faustdicke Überraschung im Spiel des TSV Mainbernheim gegen den Favoriten aus Markt Einersheim (2:2). Mainbernheim spielte anfangs stark auf und führte bereits verdient mit 2:0, ehe Thomas Volkamer seine im zweiten Abschnitt aufdrehende Mannschaft wenigstens einen Punkt rettete.

Schernau setzte sich im Derby in Bibergau heftig zur Wehr und war mit seinen beiden Spitzen Thomas Warmuth und Florian Schöderlein immer gefährlich. Repperndorfs Rolf Urlaub beklagte die Fahrlässigkeit seiner Schützlinge bei der Chancenvergabe. „Bei einem 5:5 hätte der SSV immer noch zufrieden sein müssen und wir hätten immer noch geklagt.“

Seinsheim/Nenzenheim tat sich ebenfalls schwer gegen starke Dettelbacher. Trainer Markus Wolf: „Wir hätten das 2:0 machen müssen, dann wäre Ruhe eingekehrt. Doch zum Glück hat auch Dettelbach seine Chancen nicht genutzt.“ Großlangheim vergab nach dem 1:1-Ausgleich sechs klare Chancen, so Trainer Wolfgang Reulbach. In der Schlussminute entschied ein Konter die Begegnung für Ülkemspor, das anfangs stärker agierte.

DJK Effeldorf – SG Buchbrunn/Mainstockheim II 3:2 (2:0). Tore: 1:0 Raphael Hellerberg (7.), 2:0 Niko Gerhardt (29.), 3:0 Pascal Kehl (69.), 3:1 Pascal Gedrat (85., Foulelfmeter, verursacht von Tobias Mulzer an Franz Weinkirn), 3:2 Pascal Gedrat 90.).

FV Ülkemspor Kitzingen – FC Großlangheim 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Serkan Helvaci (50.), 1:1 Michael Kuffner (55.), 2:1 Serkan Helvaci (90., Konter).

TSV Mainbernheim – SV Markt Einersheim 2:2 (2:0). Tore: 1:0 Thomas Wiecorek (23.), 2:0 Matthias Roder (38.), 2:1 Thomas Volkamer (55., Kopfball, nach abgefälschtem Freistoß), 2:2 Thomas Volkamer (70., 18-m-Freistoß).

SG Seinsheim/Nenzenheim – Dettelbach und Ortsteile II 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Hannes Schöller (10.).

VfR Bibergau – SC Schernau 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Thomas Warmuth (21., aus 5–m), 1:1 Fabian Schmidt (39., nach Flanke von Frederic Herrlein), 2:1 Frederic Herrlein (58., 16–m–Schuss).

TSV Repperndorf – SSV Kitzingen II 2:3 (1:2). Tore: 1:0 Eugen Müller (14., Foulelfmeter, verursacht an Daniel Koch), 1:1 Joshua Then (30.), 1:2 Marcel Bizier (43.), 2:2 Daniel Koch (48.), 2:3 Marcel Danner (90.). Gelb-Rot: Sladan Vukobratovic (80., SSV, Foul und Meckern).