A-Klasse 3 Würzburg
 
FC Iphofen II – DJK Effeldorf 0:3  
Dettelbach/Ortsteile II – Buchbrunn/Mainst. II 4:0  
SC Schernau – TSV Repperndorf 1:1  
SV Hoheim – Ochsenfurter FV II 5:0  
SV Hüttenheim – SSV Kitzingen II 2:2  
TSV Sulzfeld II – TSV Hohenfeld 6:0  
TSV Mainbernheim – Rot-Weiß Kitzingen 8:0  
 
1. (2.) Dettelbach und Ortsteile II 10 7 1 2 33 : 11 22  
2. (1.) TSV Sulzfeld II 10 7 1 2 33 : 13 22  
3. (3.) SSV Kitzingen II 10 6 2 2 18 : 15 20  
4. (6.) SV Hoheim 9 6 0 3 23 : 10 18  
5. (4.) SG Seinsheim/Nenzenheim 9 5 2 2 27 : 9 17  
6. (5.) TSV Repperndorf 8 5 1 2 24 : 9 16  
7. (7.) SC Schernau 9 5 1 3 18 : 16 16  
8. (9.) DJK Effeldorf 9 4 2 3 11 : 8 14  
9. (8.) SV Hüttenheim 9 4 2 3 15 : 17 14  
10. (12.) TSV Mainbernheim 9 3 1 5 20 : 19 10  
11. (10.) Buchbrunn/Mainstockheim II 10 3 0 7 13 : 23 9  
12. (11.) FC Iphofen II 9 3 0 6 9 : 29 9  
13. (13.) TSV Hohenfeld 10 2 1 7 10 : 35 7  
14. (14.) Rot-Weiß Kitzingen 9 2 0 7 11 : 31 6  
15. (15.) Ochsenfurter FV II 8 0 0 8 3 : 23 0  

Auch in der Höhe verdient ist der Sieg von Dettelbach II gegen die Reservemannschaft von Buchbrunn/Mainstockheim. Zwei Eigentore halfen dabei mit. „Wir haben sie durch unsere druckvolle Spielweise dazu gezwungen“, so Dettelbachs Trainer Kurt Amrein.

Hohenfeld hatte gegen Sulzfeld nichts zu bestellen. „Die Angelegenheit war sogar noch klarer als das Ergebnis vermuten lässt“, so TSV-Trainer Christoph Wich. Lange Zeit wehrte sich Ochsenfurt in Hoheim erfolgreich. Erst als die Kräfte der nur mit elf Spielern angereisten Gäste schwanden, war es eine klare Angelegenheit. Der Sieg war aber auch in der Höhe verdient, da Ochsenfurt von Beginn an nach vorne nur wenig zustande brachte.

Acht Tore binnen 24 Minuten waren Mainbernheim gegen Rot-Weiß Kitzingen genug. „Danach war es ein Nichtangriffspakt“, so der erleichterte TSV-Trainer Frank Pfister. Schwer tat sich hingegen der SSV Kitzingen II in Hüttenheim. Der Aufsteiger hielt über die gesamte Spielzeit mit und hatte auch schon Torchancen vor dem Rückstand. Die Schlussminuten hatten es in sich, als Hüttenheim binnen zwei Minuten noch den verdienten Ausgleich erzielte.

FC Iphofen II – DJK Effeldorf 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Manuel Kehl (25.), 0:2 Manuel Kehl (26.), 0:3 Armin Schiffmaier (49., Foulelfmeter, verursacht an Pascal Kehl).

SC Schernau – TSV Repperndorf 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Marco Wiehl (35.), 1:1 René Gomez-Scholz (48.).

SV Hoheim – Ochsenfurter FV II 5:0 (1:0). Tore: 1:0 Danny Gassner (40.), 2:0 Danny Gassner (75.), 3:0 Sandro Plasuelo (80.), 4:0 Sandro Plasuelo Kevin Wirth (82.), 5:0 Marius Köllensperger (86.).

SV Hüttenheim – SSV Kitzingen II 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Simon Beck (1.), 0:2 Sinan Kartal (62., Konter), 1:2 Volker Köller (88.), 2:2 Michael Stich (89.).

TSV Sulzfeld II – TSV Hohenfeld 6:0 4:0). Tore: 1:0 Marc Ungetüm (6.), 2:0 Jossef Jabiri (15.), 3:0 Daniel Landmann (17.), 4:0 Jossef Jabiri (31.), 5:0 Kevin Wirth (48., Eigentor), 6:0 Steffen Zehnder (71.).

Dettelbach und Ortsteile II – SG Buchbrunn/Mainstockheim II 4:0 (4:0). Tore: 1:0 Simon Spiegel (10., Eigentor), 2:0 Niclas Hubel (31., Eigentor, nach 70-Meter-Sololauf von Johannes Haupt), 3:0 Patrick Tschischka (35.), 4:0 Lukas Beck (45.).

TSV Mainbernheim – Rot-Weiß Kitzingen 8:0 (8:0). 1:0 Sascha Niedermeyer (10.), 2:0 Florian Neuhöfer (14.), 3:0 Florian Neuhöfer (19.), 4:0 Thomas Wieczorek (21.), 5:0 Sascha Niedermeyer (25.), 6:0 Alexander Eckoff (30.), 7:0 Alexander Eckoff (31.), 8:0 Alexander Eckoff (34.).