Luftgewehr Bezirksliga Ufr. Ost
 
SpVgg Hambach – SG Marktsteft 1515:1541  
BSG Schweinfurt II – BSG Bergrheinfeld II 1549:1534  
SV Niederlauer – SV Reiterswiesen 1523:1492  
SV Alsleben – SV Heustreu 1501:1499  
 
1. (2.) BSG Schweinfurt II 9 8 0 1 13896 16 : 2  
2. (1.) SG Marktsteft 9 8 0 1 13890 16 : 2  
3. (3.) SV Niederlauer 9 8 0 1 13740 16 : 2  
4. (4.) BSG Bergrheinfeld II 9 4 0 5 13647 8 : 10  
5. (5.) SpVgg Hambach 9 3 0 6 13643 6 : 12  
6. (6.) SV Heustreu 9 2 0 7 13592 4 : 14  
7. (7.) SV Alsleben 9 2 0 7 13511 4 : 14  
8. (8.) SV Reiterswiesen 9 1 0 8 13402 2 : 16  

SpVgg Hambach – SG Marktsteft 1515:1541. Es bleibt spannend an der Tabellenspitze. Der Dreikampf zwischen Aufsteiger Marktsteft, seinem einzigen Bezwinger und Schweinfurts Reserve geht auch nach neun (von 14) Wettkampftagen weiter. Das Trio löste seine Aufgaben mehr oder weniger souverän. Die höchste Ringzahl schaffte diesmal Schweinfurt und übernahm deshalb wieder die Tabellenspitze.

Dazu beigetragen hat auch der Luftschuss von Anna-Maria Gnebner. Bei einem Luftschuss handelt es sich um eine Aktion, bei der es zwar knallt, aber kein Geschoss den Lauf verlässt, weil vergessen wurde, die Munition einzulegen. Ihre 373 Ringe wurde also mit einem Schuss weniger erzielt. „Das ist mir beim Wettkampf noch nie passiert. Ich kann auch nicht erklären, warum ich keine Munition eingelegt habe“, erklärt Gnebner ihr Missgeschick. Text: wro

Marktsteft: Werner Vehe 392, Tanja Vehe 390, Laura Mainhart 386, Anna-Maria Gnebner 373.