Landesliga Nordwest Männer
 
VfL Nürnberg – TSV Eibelstadt II 0:3  
VfL Nürnberg – TSV Zirndorf II 3:2  
TSV Lengfeld – VfL Volkach 3:0  
TSV Lengfeld – TV Erlangen 0:3  
 
1. (2.) TV Erlangen 9 7 2 24 : 12 20  
2. (1.) TV Faulbach 8 6 2 22 : 10 20  
3. (3.) TSV Lengfeld 12 8 4 26 : 22 20  
4. (4.) TSV Zirndorf II 9 5 4 23 : 19 17  
5. (5.) VfL Volkach 9 5 4 20 : 17 15  
6. (6.) VfL Nürnberg 8 4 4 17 : 17 12  
7. (7.) TSV Eibelstadt II 9 3 6 12 : 20 8  
8. (8.) TSV Weißenburg 8 2 6 8 : 20 5  
9. (9.) TG Veitshöchheim 8 0 8 9 : 24 3  

TSV Lengfeld – VfL Volkach 3:0 (30:28, 25:21, 26:24)

Eine bittere und viel zu deutlich ausgefallene Niederlage holten sich die Volkacher Volleyballer beim ehemaligen Verein von Neuzugang Tim Schumacher ab. Erst vor einer Woche hatten sie ihr Heimspiel gegen Lengfeld deutlich mit 3:0 gewonnen. Bereits der erste Satz war heiß umkämpft und schon fast gewonnen, ehe er – trotz Satzbällen – verloren ging. Im zweiten Durchgang setzten sich die Volkacher nicht richtig durch und verloren erneut. Jetzt wollten die Jungs von der Mainschleife das Spiel drehen, was zunächst gelang. Auch hier hatten sie sehr gute Gelegenheiten, den Satz für sich zu entscheiden, was aber letztlich doch nicht klappte. Auch die Einwechslungen von Maxi Fröhlich und Federiko Koch konnten die Aufholjagd der Lengfelder nicht stoppen. So ging der dritte Satz ebenfalls knapp 24:26 verloren. Text: tsc