FUSSBALL: KREISLIGA SCHWEINFURT 1

Lechner rettet Volkach einen Zähler

VfL Volkach gleicht ein 0:2 noch aus und schnappt sich einen Punkt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mussten sich geschlagen geben: Achim Scheufens und seine SG Castell-Wiesenbronn Foto: Foto: Hartmut Hess
Kreisliga Schweinfurt 1

 

SV Stammheim – VfL Volkach 2:2  
Sömmersd./Obbach – DJK Schwebenried/Schw. II 4:0  
Mühlhausen/Schraudenbach – FC Gerolzhofen 1:2  
SG Eisenheim/Wipfeld – SG Castell/Wiesenbronn 1:0  
SG Eßl./Rieden/Opferb. – DJK Schweinfurt 2:2  
TSV Grettstadt – Wülfersh./Burgh. abg.  
TSV Nordheim/Sommerach – TSV Abtswind II 0:1  

 

 

1. (1.) FC Gerolzhofen 16 13 2 1 44 : 16 41  
2. (2.) TSV Ettleben/Werneck 14 12 0 2 50 : 13 36  
3. (3.) TSV Abtswind II 15 10 2 3 49 : 27 32  
4. (5.) SG Eisenheim/Wipfeld 15 9 1 5 48 : 29 28  
5. (4.) SG Eßl./Rieden/Opferb. 16 8 3 5 42 : 34 27  
6. (6.) Mühlhausen/Schraudenbach 15 8 0 7 36 : 29 24  
7. (7.) TSV Grettstadt 15 7 1 7 36 : 40 22  
8. (8.) Wülfershausen/Burghausen 14 6 4 4 22 : 32 22  
9. (9.) Sömmersd./Obbach/Geldersh. 16 5 4 7 30 : 31 19  
10. (10.) SG Castell/Wiesenbronn 15 5 1 9 31 : 40 16  
11. (11.) VfL Volkach 16 4 3 9 28 : 29 15  
12. (13.) DJK Schweinfurt 15 4 2 9 27 : 43 14  
13. (12.) DJK Schwebenried/Schw. II 15 4 1 10 28 : 48 13  
14. (14.) SV Stammheim 15 4 1 10 32 : 54 13  
15. (15.) TSV Nordheim/Sommerach 16 2 1 13 19 : 57 7  

 

Ein karger 1:0-Erfolg bescherte der Abtswinder Reserve drei Punkte beim Tabellenletzten TSV Nordheim/Sommerach. Von Glück mochte Abtswinds Spielertrainer Patrick Gnebner aber nicht sprechen. „Wir haben allein drei Tore erzielt, die nicht gegeben wurden. Das habe ich einfach nicht verstanden.“ Das goldene Tor gelang Gneber selbst nach einer Viertelstunde per Kopfball. Bei Nordheim besaß Raphael Steffen die einzig gefährliche Aktion, während Abtswind einige weitere gute Torchancen ausließ.

Erst spät wachte der VfL Volkach beim Derby in Stammheim auf. Die Gastgeber gingen zunächst trotz früher Unterzahl in Führung und hielten gut mit. Volkach fiel wenig im Spiel nach vorne ein, der Rückstand vergrößerte sich dann sogar. In der Folge wurde der VfL munterer, ein Doppelschlag von Maximilian Lechner brachte noch einen Punkt, der in der Schlussminute fast noch flöten ging, als SV-Akteur Frank Wirsching allein vor dem Tor zurück gepfiffen wurde.

Einmal Pfosten, einmal am Torwart gescheitert: So lautete die Bilanz der Gemeinschaft aus Castell und Wiesenbronn in der ersten Hälfte. Beide Male hatte Tobias Gnebner Pech. Das sollte sich in Untereisenheim rächen, denn die Gastgeber wurden mit der Überzahl doch etwas besser. Das späte Tor zum 1:0 per Kopfball von Jens Rumpel raubte Castell noch das Remis.

SV Stamheim – VfL Volkach 2:2 (1:0).Tore: 1:0 Patrick Moller (30.), 2:0 Tobias Wirsching (64., Foulelfmeter), 2:1/2:2 Maximilian Lechner (71., Foulelfmeter, 77.). Rote Karte: Philipp Seißinger (Stammheim, 15. Foulspiel). SG Eisenheim/Wipfeld – SG Castell/Wiesebronn 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Jens Rumpel (82.). Gelb-Rot: Lukas Prechtel (Castell, 53., Meckern). TSV Nordheim – TSV Abtswnd II 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Patrick Gnebner (15.). TSV Eßleben – DJK Schweinfurt 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Alessandro Miano (13.), 0:2 Eduard Krüger (52.), 1:2 Patrick Stark (58.), 2:2 Daniel Keller (79.). SV Sömmersdorf – DJK Schwebenried II 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Christian Sokal (4.), 2:0 Sebastian Schermer (45.),3:0 Johannes Schermer (56.), 4:0 Julian Amthor (85.). SV Mühlhausen – FC Gerolzhofen 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Julian Zehnder (11.), 1:1 Christian Knaup (90.), 1:2 Julian Göbel (90.+2).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren