Ohne Medaillen blieben die beiden ehemaligen Etwashäuser Tischtennisspieler Peter Herbst und Dietmar Weger bei der deutschen Seniorenmeisterschaft in Hude/Niedersachsen. Herbst überstand bei den Männern 50 seine schwere Vorrundengruppe und scheiterte im Hauptfeld mit 1:3-Sätzen an Dieter Buchenau, der früher für den Bundesligisten TTC Grenzau spielte. Dietmar Weger gelang in der Vorrunde der Altersklasse 40 nur ein Sieg, wodurch er das Hauptfeld verpasste.

Besser lief es für das Duo im Doppel. Erst im Viertelfinale scheiterte Herbst mit Friedrich Tomaschko an den späteren Meister Mohr/Loss mit 2:3. Auch Weger stand in der Runde der letzten acht, in der er an der Seite von Mario Krug aber ebenfalls ausschied.

Zusammen mit Karen Hellwig (München) führte Peter Herbst im Mixed-Viertelfinale bereits mit 2:0-Sätzen, verlor aber doch noch mit 2:3.