„Bayerischer Mannschaftsmeister im Blockwettkampf“ darf sich die U 16 der Turngemeinde Kitzingen nennen. Bei den Titelkämpfen in Herzogenaurach holten sich die Schützlinge von Christine Henneberger und Ludwig Hölzlberger den Sieg mit 12 799 Zählern. In den einzelnen Blöcken kam im Sprint/Sprung Robin Meyer (M 15) auf Platz zwei. Seine erzielten 2899 Punkte bedeuten die Qualifikation für die deutschen Blockmeisterschaften.

Im selben Block kam Dorian Sanders auf Rang sechs. Hier ist besonders seine Leistung im Speerwurf zu erwähnen. Mit 46,27 Metern gewann er diese Disziplin,. Keiner der Konkurrenten kam sonst an die 40 Meter heran. Das Training mit Ludwig Hölzlberger zahlt sich einfach aus. Bei den Blöcken der M 14 Sprung/Sprint wurde Pascal Denninger Fünfter, wobei er im Weitsprung mit 5,30 Metern eine persönliche Bestleistung aufstellte. Mathias Kaschper (M 14) lag bis zur letzten Disziplin auf Rang zwei, doch am Schluss kostete ihm ein schwacher 2000m-Lauf reichlich Punkte, so dass es nur zum vierten Platz reichte. Dafür durfte er sich über seine 100m-Zeit (12,34 Sekunden) freuen, mit der er sich für die bayerischen Einzelwettkämpfe qualifiziert hat.

Bei den Mädchen musste Larah Staudt (W 15) verletzungsbedingt den Hochsprung streichen. Eva Borchard (W 14) gab in der letzten Disziplin, dem 2000m-Lauf auf. Luisa Moser (W 15) kämpfte sich durch und schaffte im Hochsprung mit 1,52 Metern eine persönliche Bestleistung, mit der sie sich für die bayerischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen am 14./15. Juli in Hösbach qualifiziert hat.