GEWICHTHEBEN: HERBSTTURNIER

Katharina, die Große

Mit ihrem Sieg in Neumarkt empfiehlt sich Katharina Fischer für höhere Aufgaben. Die Kitzingerin schafft es in den Landeskader – unter die besten Acht Bayerns.
Artikel drucken Artikel einbetten
Katharina Fischer gewann beim Turnier in Neumarkt. Foto: Foto: Th. Fischer

Beim traditionellen Herbstturnier der Nachwuchs-Heber in Neumarkt war auch Katharina Fischer mit ihrem Vater Michael vom KSV Kitzingen am Start, um sich mit den anderen Damen im Gewichtheben zu messen. Für die Jugend geht es dabei nicht nur um die Stärke bei den klassischen Disziplinen Reißen und Stoßen, sondern auch um die athletischen Übungen Kugelschockwurf, Pendellauf, Schlussdreisprung und Anristen, die eine Konzentration auf die reine Kraftmeierei verhindern sollen.

Katharinas Gegnerin Lara Junkers vom AC Weiden – beide im Jahrgang 2004 der Schülerinnen am Start – war zwar im Gewichtheben wegen ihres um fast fünf Kilogramm höheren Körpergewichts noch etwa leistungsgleich. Die Kitzingerin jedoch zeigte nicht nur sechs gültige Versuche, sie stellte auch neue Bestleistungen auf: mit 41 Kilo im Reißen und 7,6 Technikpunkten sowie 52 Kilo im Stoßen und 8,33 Technikpunkten, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Bei dem athletischen Vierkampf hatte Katharina Fischer noch nie Probleme und deutliche Vorteile gegenüber der Weidenerin.

Ganze Sekunde schneller

Beim Pendellauf etwa war sie mit 10,8 Sekunden eine ganze Sekunde schneller als ihre Rivalin. Im Schlussdreisprung konnte sie mit 6,90 Meter ebenfalls deutlich punkten, Junkers kam nicht über 5,75 Meter hinaus. Noch deutlicher wurden ihre athletischen Fähigkeiten im Kugelschockwurf, wo sie mit 10,5 Meter fast drei Meter weiter werfen konnte, und im Anristen bei dem sie mit zwölf Wiederholungen ihre Kontrahentin mit nur drei Wiederholungen ebenfalls deklassierte.

Insgesamt konnte sich Katharina Fischer mit 531,72 Punkten vor Lara Junkers mit 399,8 Punkten den ersten Platz bei diesem Herbstturnier sichern. Dazu wurde die Kitzingerin mit ihrer Leistung für die bayerische Jugendmannschaft nominiert, die in drei Wochen in Plauen beim Jugend-Länderpokal die bayerischen Farben vertreten werden. Insgesamt starten dort nur die besten acht Athleten aus Bayern, die vom Landestrainer nominiert werden. Dies stellt eine große Auszeichnung für Katharina Fischer dar.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.