Erst gelang ihm der große Wurf, dann ein weiter Satz: Mit zwei Titeln hat Leichtathlet Johannes Helmer bei der unterfränkischen Meisterschaft der Schüler in Schweinfurt das beste Ergebnis seines TV Großlangheim geschafft. Helmer gewann in der Altersklasse M 10 den Ballwurf mit 39,50 Meter und setzte sich mit 4,10 Meter auch beim Weitsprung durch. Hinzu kam ein dritter Platz über 50 Meter (7,72 Sekunden). Linus Dürr wurde in der Klasse M 12 zweifacher Vizemeister, und zwar im Kugelstoßen mit 8,04 Meter und im 800-Meter-Lauf in 2:40,79 Minuten. Beim Hochsprung landete Dürr mit 1,30 Meter auf dem fünften Platz, im Ballweitwurf kam er mit 37,50 Meter auf Rang sechs.

Klubkollege Reiner Helmer schleuderte den Ball auf 38 Meter und wurde Fünfter. Im Kugelstoßen erreichte er mit 6,13 Meter ebenfalls Rang fünf. Jonas Pfannes startete über 60 Meter Hürden und wurde Dritter mit einer Zeit von 12,02 Sekunden. Beim Weitsprung brachte er es auf 3,60 Meter und einem siebten Platz, beim Kugelstoßen reichten ihm 5,85 Meter zum sechsten Platz. Sebastian Henke wurde im Kugelstoßen der M 13 Dritter (7,71 Meter).