Fußball-A-Klasse 3 Würzburg

Ippesheim siegt im Verfolgerduell

Seinsheim/Nenzenheim kassiert im Verfolgerduell die erste Niederlage der Saison. Von diesem Ausrutscher profitiert Spitzenreiter Goßmannsdorf, der als einzige Mannschaft noch keinen Punkt abgegeben hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse 3 Würzburg

SV-DJK Gaubüttelbrunn – SV Kleinochsenfurt 1:4  
SV-DJK Riedenheim – FC Kirchheim II 3:1  
Ochsenfurter FV II – TSV Gnodstadt 1:8  
TSV Aub – SV Hüttenheim 4:0  
SpVgg Gülchsheim II – FC Gollhofen 3:0  
SG Seinsheim/Nenzenheim – ASV Ippesheim 1:3  
Tückelhausen/Hohestadt – TSV Goßmannsdorf 3:5  

1. (1.) TSV Goßmannsdorf 7 7 0 0 36 : 9 21  
2. (4.) TSV Gnodstadt 6 5 0 1 21 : 7 15  
3. (3.) ASV Ippesheim 6 5 0 1 18 : 7 15  
4. (2.) SG Seinsheim/Nenzenheim 6 5 0 1 16 : 5 15  
5. (6.) TSV Aub 6 4 0 2 21 : 6 12  
6. (5.) SV Tückelhausen/Hohestadt 6 3 1 2 14 : 12 10  
7. (9.) SpVgg Gülchsheim II 6 3 0 3 11 : 14 9  
8. (7.) FC Gollhofen 5 2 1 2 11 : 6 7  
9. (10.) SV Kleinochsenfurt 5 2 1 2 7 : 9 7  
10. (8.) SV Hüttenheim 6 2 0 4 5 : 12 6  
11. (13.) SV-DJK Riedenheim 6 1 1 4 7 : 13 4  
12. (11.) SV Bütthard II 5 1 0 4 8 : 20 3  
13. (12.) SV-DJK Gaubüttelbrunn 5 0 1 4 6 : 17 1  
14. (14.) FC Kirchheim II 6 0 1 5 5 : 23 1  
15. (15.) Ochsenfurter FV II 5 0 0 5 2 : 28 0  

Nun hat es auch Seinsheim/Nenzenheim erwischt. Gegen Ippesheim gab es die erste Niederlage dieser Saison. Ippesheim war in einer harten Partie mit vielen Gelben Karten die bessere Mannschaft und siegte verdient. Von der Niederlage der SG profitierte Spitzenreiter Goßmannsdorf, der mit sieben Siegen aus sieben Spielen als einzige Mannschaft der Klasse eine makellose Bilanz hält.

In Tückelhausen wurde der Tabellenführer besonders in der zweiten Hälfte gefordert. Zuvor war es den Platzherren nicht gelungen, ihre Nervosität abzulegen und in die Partie zu finden. Nach der Pause hielt Tückelhausen mit Kampf dann besser dagegen. Die Begegnung stand immer aufs Messers Schneide. Doch die entscheidenden Tore schoss Goßmannsdorf.

Den ersten Sieg der Saison landete Riedenheim, und zwar im „Kellerduell“ mit der noch sieglosen Kirchheimer Reserve. Neben Kirchheim sind noch der Ochsenfurter FV und Gaubüttelbrunn ohne vollen Erfolg. Die Ochsenfurter kassierten gegen Gnodstadt eine 1:8-Niederlage, Gaubüttelbrunn unterlag zu Hause Kleinochsenfurt.

SG Seinsheim/Nenzenheim – ASV Ippesheim 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Marcus Pfeiffer (9.), 0:2 Marcus Pfeiffer (27.), 0:3 Michael Banck (55.), 1:3 Florian Sieber (85., Foulelfmeter, verschuldet an Fabian Rabenstein).

Ochsenfurter FV II – TSV Gnodstadt 1:8 (1:6). Tore: 0:1 Mathias Ingelmann (2.), 0:2 Martin Emmert (6., Kopfball), 0:3 Sebastian Näck (13.), 0:4 Sebastian Näck (30.), 0:5 Christoph Nagler (31.), 0:6 Johannes Speda (40., Freistoß), 1:6 Evrim Köse (44.), 1:7 Mathias Ingelmann (54.), 1:8 Martin Emmert (56.).

SV-DJK Gaubüttelbrunn – SV Kleinochsenfurt 1:4 (0:0). Tore: 0:1 Bernd Ley (63.), 0:2 Andre Metzger (75., Handelfmeter, verschuldet von Stefan Trunk), 1:2 Claus-Philipp Grimm (81.), 1:3 Armin Kunad (90.), 1:4 Armin Kunad (90.+4).

SV-DJK Riedenheim – FC Kirchheim II 3:1 (0:1). Tore: 0:1 Stefan Senn (22.), 1:1 Benjamin Breunig (57.), 2:1 Tobias Henkelmann (61.), 3:1 Tobias Henkelmann (86.).

SpVgg Gülchsheim II – FC Gollhofen 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Sven Eckstein (60., Nachschuss nach abgewehrtem Foulelfmeter, den Tobias Schmidt geschossen hatte), 2:0 Robin Jung (67.), 3:0 Johannes Decker (70).

TSV Aub – SV Hüttenheim 4:0 (3:0). Tore: 1:0 Andre Bauer (3., Foulelfmeter, verschuldet an Tobias Grimm), 2:0 Andre Bauer (10.), 3:0 Weis Russuli (33.), 4:0 Kastriot Krasniqi (88.).

SV Tückelhausen – TSV Goßmannsdorf 3:5 (1:2). Tore: 0:1 Sascha Hillebrand (30.), 1:1 Julian Fries (37.), 1:2 Waldemar Brand (42.), 1:3 Martin Günter (68.), 2:3 Daniel Kreußer (75.), 2:4 Kadir Köprülü (80.), 3:4 Julian Freis (83.), 3:5 Martin Günter (86.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.