Volkach
U17-Juniorinnenfußball

Iphofen überraschend im Finale der Juniorinnen

Zufrieden zeigte sich der Organisator des U17-Juniorinnen-Turniers des VfL Volkach, Marco Heinrich, mit dem Ablauf des Turniers. Sportlich gesehen hielt sich die Zufriedenheit in Grenzen, obwohl Heinrich nicht viel von seinem Team erwartet hatte. Den Sieg holte sich Schweinfurt 05 vor dem FC Iphofen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem Reflex konnte Iphofens Torfrau Anna-Lena Ebsen den Schuss der Schweinfurter Torschützenkönigin Ina Keller entschärfen. Foto: Thomas
Mit einem Reflex konnte Iphofens Torfrau Anna-Lena Ebsen den Schuss der Schweinfurter Torschützenkönigin Ina Keller entschärfen. Foto: Thomas
"Wir waren in dieser Gruppe chancenlos, was von vornherein fast klar war", so Heinrich. Im Platzierungsspiel um Rang sieben hielt sein VfL gegen die DJK-SV Rieden die Begegnung offen, konnte dann das Siebenmeterschießen glücklich für sich entscheiden. Der SV Hüttenheim konnte im Spiel um Platz fünf gegen den Tabellenführer der Gruppe 2 nichts ausrichten und verlor mit 0:4. Dass Prosselsheim in der Gruppe A als Sieger hervorging, damit konnte gerechnet werden. Dass sich jedoch der FC Iphofen in der Gruppe B gegen den Landesligisten FC Schweinfurt durchsetzte, war schon überraschend.
In der Gruppe A blieb zudem der Mitfavorit FV Dingolshausen auf der Strecke, während der TSV Westheim ins Halbfinale einzog. Beide Semifinals wurden erst im Sieben-Meter-Schießen entschieden. Schweinfurt sah gegen Prosselsheim wie der sichere Sieger aus, dann gelang der Torhüterin des TSV das Kunststück, aus dem eigenen Torraum die Kugel zum
1:1-Ausgleich im 05er-Tor zu versenken. Schweinfurt siegte schließlich mit 4:3. Iphofen gewann mit 5:2 gegen Westheim, nach regulärer Spielzeit hatte es ebenfalls 1:1 gestanden. Nachdem beide Finalteilnehmer durch das Entscheidungsschießen weiterkamen, mussten sie nach dem 2:2 - 1:0 Schweinfurts Ina Keller, 1:1 Iphofens Michelle Paul, 2:1 Ina Keller, 2:2 Pearl Mantlik - nochmals vom Punkt ran. Zwei Mal konnte hier Schweinfurts Torhüterin Lina Popp parieren und war so die ,Mutter des Erfolgs'.

Gruppe A:

VfL Volkach - TSV Prosselsheim 1:6, TSV Westheim - FV Dingolshausen 3:0, VfL Volkach - TSV Westheim 0:6, TSV Prosselsheim - FV Dingolshausen 1:1, VfL Volkach - FV Dingolshausen 0:6, TSV Prosselsheim - TSV Westheim 3:1.

Tabelle Gruppe A:

1. TSV Prosselsheim 7 Punkte/10:3-Tore, 2. TSV Westheim 6/10:3, 3. FV Dingolshausen 4/7:4, 4. VfL Volkach 0/1:18.


Gruppe B:

SV Hüttenheim - DJK SV Rieden 1:0, FC Schweinfurt 05 - FC Iphofen 1:2, SV Hüttenheim - FC Schweinfurt 05 0:3, DJK SV Rieden - FC Iphofen 0:1, SV Hüttenheim - FC Iphofen 0:2, DJK SV Rieden - FC Schweinfurt 05 0:2.

Tabelle Gruppe B:

1. FC Iphofen 9 Punkte/5:1 Tore, 2. FC Schweinfurt 05 6/6:2, 3. SV Hüttenheim 3/1:5, 4. DJK SV Rieden 0/0:4.


Halbfinale:

TSV Prosselsheim - FC Schweinfurt 05 3:4 nach Siebenmeterschießen (1:1), FC Iphofen - TSV Westheim 5:2 nach Siebenmeterschießen (1:1).


Finale:

TSV Iphofen - FC Schweinfurt 05 5:6 nach Siebenmeterschießen (2:2).


Spiel um Platz 3:

TSV Prosselsheim - TSV Westheim 2:1;

um Platz 5:

FV Dingolshausen - SV Hüttenheim 4:0;

um Platz 7:

VfL Volkach - DJK SV Rieden 5:4 nach Siebenmeterschießen (1:1).

Beste Torhüterin:

Anna Metzger (FV Dingolshausen).

Beste Torschützin:

Ina Keller (FC Schweinfurt 05).

Wertvollste Spielerin:

Tanja Keller (TSV Prosselsheim). st
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren