Bezirksliga Frauen
 
Kfr. Niederlauer – TSV Großbardorf 3:5  
SKK Gerolzhofen – TG Zell 6:2  
SKK Haßfurt – Germania Marktbreit 6:2  
TSV Maßbach – SG Dittelbrunn II 6:2  
DJK Kirchaich II – KM GA/DJK SW 2:6  
 
1. (1.) TSV Großbardorf 5 27.5 8 : 2  
2. (2.) TSV Maßbach 5 26 8 : 2  
3. (3.) SKK Gerolzhofen 5 26 8 : 2  
4. (4.) SKK Haßfurt 5 24 7 : 3  
5. (7.) KM GA/DJK SW 5 21.5 6 : 4  
6. (5.) Germania Marktbreit 5 19 4 : 6  
7. (6.) Kfr. Niederlauer 5 22 4 : 6  
8. (8.) DJK Kirchaich II 5 11 2 : 8  
9. (8.) SG Dittelbrunn II 5 11 2 : 8  
10. (10.) TG Zell 5 12 1 : 9  

SKK Haßfurt – Germania Marktbreit 6:2 (2975:2937). Zwei spannende Duelle im Schlusspaar waren der Höhepunkt dieses Vergleichs, in dem Marktbreit nicht an die Erfolge der vergangenen Spiele anknüpfte. Mit einem 1:3- sowie 40 Holz-Rückstand wurden Yvonne Schneider und Anja Obernöder auf die Bahn geschickt. Beide Vergleiche endeten mit Satzgleichstand. Während Yvonne Schneider knapp die Oberhand behielt, verlor Anja Obernöder hauchdünn. Weil auch das Mannschaftsergebnis nicht verbessert wurde, gingen auch diese beiden Punkte an die Haßfurterinnen. Zu Beginn musste Ute Endres ihrer Gegnerin nach Führung vor dem letzten Satz noch den vierten Durchgang überlassen und dadurch auch den Mannschaftspunkt abgeben. Deutlicher verlief das Duell bei Natascha Spiegel, die beim 0:4 kaum Chancen besaß. Sabine Vetter ging es im Mittelpaar ähnlich, wenn sie auch knapper unterlag. Dafür beherrschte Barbara Hummel ihre Gegnerin sicher und gewann alle vier Sätze. Text: crü

Marktbreit: Ute Endres 1,5:2,5 (493:510), Natascha Spiegel 0:4 (452:503), Sabine Vetter 0:4 (489:505), Barbara Hummel 4:0 (498:454), Yvonne Schneider 2:2 (476:472), Anja Obernöder 2:2 (529:531).

Bezirksoberliga Männer
 
SKV Versbach – Alle Neun Sand 5.5:2.5  
Gut Holz Karlstadt – Scharfes Eck Röthlein 6:2  
DJK Kirchaich – Germania Marktbreit 5:3  
SV Bergtheim – KC Oberaltertheim 5:3  
TSV Hollstadt II – TSV Lengfeld 3:5  
 
1. (1.) SKV Versbach 5 31 10 : 0  
2. (3.) TSV Lengfeld 6 26.5 9 : 3  
3. (2.) Scharfes Eck Röthlein 6 27 8 : 4  
4. (5.) SV Bergtheim 6 25.5 8 : 4  
5. (4.) Germania Marktbreit 5 25.5 6 : 4  
6. (6.) Gut Holz Schweinfurt 5 22 6 : 4  
7. (9.) DJK Kirchaich 5 17 4 : 6  
8. (7.) Alle Neun Sand 6 21.5 4 : 8  
9. (8.) KC Oberaltertheim 6 20.5 3 : 9  
10. (10.) Gut Holz Karlstadt 5 14.5 2 : 8  
11. (11.) TSV Hollstadt II 5 9 0 : 10  

DJK Kirchaich – Germania Marktbreit 5:3 (3288:3251). Kirchaichs Georg Rumpel machte einmal mehr den Unterschied aus. Mit seinen 629 Holz nahm er im Schlusspaar Markus Lohmüller, dem tagesbesten Marktbreiter und zweitbesten Kegler der Partie, 25 Zähler ab und bescherte seinen Kollegen einen sicheren Sieg. Die Gäste hatten einen schlechten Start erwischt. Matthias Kraus und Roland Knieling gerieten mit 0:2-Mannschaftspunkten und 77 Holz in Rückstand. In der Mitte glichen Andreas Hummel und Alfred Schramm aus und verkürzten den Rückstand auf elf Zähler. Eberhard Knöchel drehte sein Duell nach 0:2-Satzrückstand zwar noch und siegte mit 26 Kegeln Vorsprung, doch Markus Lohmüllers Gegner war einfach zu stark. Text: crü

Marktbreit: Matthias Kraus 1:3 (511:549), Roland Knieling 0:4 (522:561), Andreas Hummel 3:1 (561:525), Alfred Schramm 3:1 (529:499), Markus Lohmüller 1:3 (577:629), Eberhard Knöchel 2:2 (551:525).