Kreisklasse 1 Würzburg
 
TSV Lengfeld II – TSG Estenfeld 1:2  
ETSV Würzburg – TSV Eisingen 1:0  
TSV Gerbrunn – TSV Unterpleichfeld II 1:1  
SV Oberpleichfeld/Dipbach – SV Kist 2:2  
SC Heuchelhof – TSV Rottenbauer 0:3  
TSV Biebelried – SV Kürnach 6:0  
VfR Burggrumbach – SV Theilheim 3:3  
 
1. (2.) TSV Rottenbauer 13 11 0 2 33 : 14 33  
2. (1.) TSV Eisingen 14 10 2 2 37 : 8 32  
3. (3.) SV Bergtheim 13 9 1 3 30 : 13 28  
4. (4.) TSV Unterpleichfeld II 13 8 2 3 34 : 20 26  
5. (5.) VfR Burggrumbach 13 8 1 4 28 : 21 25  
6. (6.) ETSV Würzburg 13 6 4 3 26 : 19 22  
7. (7.) TSG Estenfeld 13 6 1 6 24 : 35 19  
8. (8.) TSV Biebelried 13 6 0 7 29 : 30 18  
9. (9.) TSV Lengfeld II 13 4 2 7 16 : 21 14  
10. (11.) SV Theilheim 13 3 4 6 27 : 35 13  
11. (10.) SV Kürnach 13 3 3 7 20 : 27 12  
12. (13.) SV Kist 13 3 2 8 21 : 36 11  
13. (12.) SC Heuchelhof 13 3 1 9 22 : 39 10  
14. (14.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 13 2 4 7 22 : 31 10  
15. (15.) TSV Gerbrunn 13 2 1 10 18 : 38 7  

TSV Biebelried – SV Kürnach 6:0 (2:0). Kürnach besaß in einer ausgeglichenen Anfangsphase mit einem Lattenschuss die beste Möglichkeit. Mit der Zeit kam Biebelried besser ins Spiel, und bis zur Pause hatte der TSV die Weichen gestellt. Während bei den Gästen nun nichts mehr klappte, zeigten die Gastgeber ihre beste Saisonleistung. Sie ließen Kürnach keine Chance.

Tore: 1:0 Dren Hoxhaj (32.), 2:0 Michael Müller (41., Foulelfmeter), 3:0 Andreas La Rosa (57.), 4:0 Andreas La Rosa (63.), 5:0 Dren Hoxhaj (66.), 6:0 Dren Hoxhaj (87.).

Kreisklasse 2 Würzburg
 
FC Hopferstadt – SV Bütthard 3:0  
ASV Ippesheim – Schwarzenau/Stadtschwarzach 3:2  
SC Mainsondheim – SV Willanzheim 2:3  
SV Sickershausen – SV Erlach 1:4  
SpVgg Gülchsheim – FG Marktbreit/Martinsheim II 0:2  
FC Iphofen – SV Sonderhofen 1:2  
TSG Sommerhausen – FC Gollhofen 3:1  
 
1. (1.) SV Sonderhofen 13 11 1 1 35 : 15 34  
2. (2.) SpVgg Gülchsheim 13 8 1 4 36 : 20 25  
3. (5.) SV Willanzheim 13 7 3 3 25 : 25 24  
4. (7.) FC Hopferstadt 14 7 1 6 35 : 22 22  
5. (3.) SG Seinsheim/Nenzenheim 13 6 4 3 19 : 11 22  
6. (4.) SV Sickershausen 13 6 3 4 26 : 29 21  
7. (6.) Schwarzenau/Stadtschwarzach 13 5 5 3 27 : 20 20  
8. (9.) TSG Sommerhausen 13 4 6 3 23 : 20 18  
9. (10.) FG Marktbreit/Martinsheim II 13 5 3 5 18 : 19 18  
10. (8.) SC Mainsondheim 13 5 2 6 21 : 27 17  
11. (11.) SV Erlach 13 5 1 7 22 : 23 16  
12. (12.) ASV Ippesheim 13 4 2 7 19 : 31 14  
13. (13.) FC Gollhofen 13 3 1 9 17 : 35 10  
14. (14.) SV Bütthard 13 3 1 9 15 : 22 10  
15. (15.) FC Iphofen 13 1 2 10 13 : 32 5  

ASV Ippesheim – FV Schwarzenau-Stadtschwarzach 3:2 (1:0). Der Aufsteiger erwischte den besseren Start gegen spielstarke Gäste und erhöhte seinen Vorsprung nach der Pause sogar auf 3:0. Erst in Überzahl wurden die Schwarzacher dominanter, mehr als der Anschlusstreffer gelang ihnen aber nicht.

Tore: 1:0 Michael Lilli (15.), 2:0 Marcus Pfeiffer (48.), 3:0 Florian Halbig (60.), 3:1 Dominik Laudenbach (64.), 3:2 Rene Schnur (76.). Gelb-Rot: Martin Lilli (Ippesheim, 56., wiederholtes Foulspiel).

SC Mainsondheim – SV Willanzheim 2:3 (1:2). In einem chancenarmen Spiel, das keinen Sieger verdient gehabt hätte, nutzten beide Mannschaften ihre Möglichkeiten konsequent. Doch die Willanzheimer, die einmal öfter gefährlich wurden, nahmen nach kampfbetontem Spiel drei Punkte mit.

Tore: 1:0 Christoph Lung (5., Foulelfmeter), 1:1 Alexander Flennert (23., Foulelfmeter), 1:2 Alexander Flennert (26.), 1:3 Benedikt Strohmer (66.), 2:3 Sebastian Hehn (73.).

SV Sickershausen – SV Erlach 1:4 (0:4). Die Heimelf startete überlegen, verlor aber nach dem Führungstreffer die Linie und ging im ersten Durchgang unter. Nach der Halbzeit berappelten sich die Sickershäuser, mehr als den Ehrentreffer ließen die stark aufspielenden Erlacher jedoch nicht mehr zu.

Tore: 0:1 Tobias Schulz (13.), 0:2 Konstantin Gerner (28.), 0:3 Tobias Schulz (38.), 0:4 Sebastian Keßler (45.), 1:4 Julian Bissinger (66., Eigentor).

SpVgg Gülchsheim – FG Marktbreit/Martinsheim II 0:2 (0:1). Dem Gülchsheimer Sportleiter Claus Bidner fehlten nach der Begegnung die Worte zur Leistung seiner Elf. Denn die hatte gegen eine allenfalls solide Marktbreiter Reserve eine schwache Partie gezeigt und nur zwei nennenswerte Möglichkeiten besessen. Die Gäste hingegen verwerteten ihre wenigen Chancen zum unerwarteten Sieg.

Tore: 0:1 Marius Ambrosch (21.), 0:2 Nico Holzberger (58., Foulelfmeter).

FC Iphofen – SV Sonderhofen 1:2 (1:1). Eine ganz bittere Niederlage mussten die Iphöfer gegen den Tabellenführer hinnehmen. Denn erst in der Nachspielzeit war Patrik Reuss mit der letzten Aktion des Spiels der Siegtreffer gelungen. Davor hatte der FC dem Favoriten alles abverlangt. Einen Punkt hätte Iphofen mehr als verdient gehabt.

Tore: 1:0 Markus Dörr (7.), 1:1 Philipp Dopf (32.), 1:2 Patrik Reuss (90.+4)

TSG Sommerhausen – FC Gollhofen 3:1 (1:1). Nach einer langweiligen ersten Hälfte wurde die Begegnung nach dem Wechsel intensiver. Zwar gingen die Sommerhäuser verdient in Führung, doch Gollhofen hatte mehrere gute Chancen, um dem Spiel die entscheidende Wende zu geben.

Tore: 0:1 Harald Schmidt (8.), 1:1 Dominik Lehrmann (19.), 2:1 Dmitrij Vargun (47.), 3:1 Maciej Makulic (83.).

Im Blickpunkt

FC Hopferstadt – SV Bütthard 3:0 (2:0). Gegen biedere Büttharder behielt Hopferstadt im Nachbarschaftsduell die Oberhand. Die Gastgeber wirkten vom Anpfiff weg überlegen. Was fehlte, waren die zwingenden Chancen. Erst am Ende der ersten Hälfte brachte der Doppelschlag den Absteiger auf die Siegerstraße. Jörg gelang kurz nach der Pause der wegweisende dritte Treffer. Danach hatte zwar auch Bütthard einige Möglichkeiten, einen Treffer schaffte der SV aber nicht.

Tore: 1:0 Moritz Dopf (31., Foulelfmeter), 2:0 Dominik Metzger (39.), 3:0 Andreas Jörg (52.). Gelb-Rot: Dominik Metzger (Hopferstadt, 90., wiederholtes Foulspiel). Besonderheit: Michael Nadler (Hopferstadt) hält Foulelfmeter von Thomas Neckermann (78.).