Handball: Vorbereitungsturnier

Hochkarätiger Rimpar Cup

Drei Wochen vor dem Saisonstart in der Zweiten Handball-Bundesliga präsentiert sich Aufsteiger DJK Rimpar Wölfe in der vierten Auflage des Turniers um den Rimpar Cup dem heimischen Publikum. In diesem Jahr werden hochkarätige Mannschaften in der Dreifachsporthalle auflaufen: Neben den vier Drittligisten HSC Coburg, Eintracht Baunatal, TV Kirchzell und TSV Rödelsee wird auch Bundesliga-Absteiger TV Großwallstadt erstmals beim Turnier in der Marktgemeinde mit einem weitgehend neu formierten Team unter den Teilnehmern sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Handball
Foto: dpa

Drei Wochen vor dem Saisonstart in der Zweiten Handball-Bundesliga präsentiert sich Aufsteiger DJK Rimpar Wölfe in der vierten Auflage des Turniers um den Rimpar Cup dem heimischen Publikum. In diesem Jahr werden hochkarätige Mannschaften in der Dreifachsporthalle auflaufen: Neben den vier Drittligisten HSC Coburg, Eintracht Baunatal, TV Kirchzell und TSV Rödelsee wird auch Bundesliga-Absteiger TV Großwallstadt erstmals beim Turnier in der Marktgemeinde mit einem weitgehend neu formierten Team unter den Teilnehmern sein.

Nach dem Trainingslager und einem Turnier im schwäbischen Backnang Ende Juli sowie einer sich anschließenden einwöchigen Pause sind Rimpars Handballer am Montag in die zweite Phase ihrer Vorbereitung gestartet. Dabei stehen nicht zuletzt spielerische Schwerpunkte auf dem Programm. Gerade in diesem Bereich zeigten die Wölfe bei den drei Niederlagen in Backnang noch Defizite. Vor allem die Bundesligisten Balingen-Weilstetten und Neuhausen zeigten ihnen die Grenzen auf.

Eine Hiobsbotschaft mussten sie diese Woche noch verkraften: Neuzugang Lars Spieß brach sich im Training der Jugend-Nationalmannschaft den Mittelfuß und fällt sowohl für die an diesem Freitag beginnende U-19-Weltmeisterschaft in Ungarn als auch für seinen Verein aus.

Übrigens ist der Rimpar Cup nicht nur für sie ein weiterer Probelauf, auch die Helfer-Teams im Hintergrund testen die Anforderungen für Liga zwei. Dabei steht das neue Ticketingsystem von Ticketmaster ebenso auf dem Prüfstand wie verschiedene Regularien aus dem Hallenstandards-Katalog der Handball-Bundesliga (HBL).

Gruppeneinteilung und Zeitplan

Gruppe A: TSV Rödelsee, TV Großwallstadt, Eintracht Baunatal Gruppe B: DJK Rimpar Wölfe, HSC Coburg, TV Kirchzell 11 Uhr: TSV Rödelsee – TV Großwallstadt 12 Uhr: DJK Rimpar Wölfe – HSC Coburg 13 Uhr: HSC Coburg – TV Kirchzell 14 Uhr: TV Großwallstadt – Eintr. Baunatal 15 Uhr: DJK Rimpar Wölfe – TV Kirchzell 16 Uhr: Eintracht Baunatal – TSV Rödelsee Endrunde 17:15 Uhr: 3. Gruppe A – 3. Gruppe B 18:15 Uhr: 2. Gruppe B – 2. Gruppe A 19:15 Uhr: 1. Gruppe A – 1. Gruppe B Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.