VOLLEYBALL: BAYERNLIGA MÄNNER

Heimsieg zum Ausklang

Im ersten Jahr in Bayerns höchster Liga wurden die Volkacher Fünfter, im zweiten Dritter. Man darf nun auf das dritte gespannt sein...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bruno Wedrich applaudiert sich und seinen Volkacher Volleyball-Kollegen für den dritten Platz in der zweiten Bayernliga-Saison. Foto: Foto: Michael Bauer
Bayernliga Nord Männer
 
TV Faulbach – SV Schwaig II 1:3  
VfL Volkach – VC Eltmann II 3:1  
BSV Bayreuth – TSV Lengfeld 2:3  
TSV Eibelstadt – SC Memmelsdorf 3:2  
 
1. (1.) SV Schwaig II 16 13 3 44 : 19 38  
2. (2.) TSV Eibelstadt 16 13 3 41 : 23 35  
3. (4.) VfL Volkach 16 8 8 35 : 31 27  
4. (3.) SC Memmelsdorf 16 9 7 33 : 30 26  
5. (5.) BSV Bayreuth 16 7 9 30 : 31 24  
6. (6.) TV Faulbach 16 7 9 26 : 31 21  
7. (7.) VC Eltmann II 16 6 10 26 : 37 17  
8. (8.) TSV Lengfeld 16 6 10 24 : 39 15  
9. (9.) TV Erlangen 16 3 13 21 : 39 13  

VfL Volkach – VC Eltmann II 3:1 (25:18, 21:25, 25:23, 25:23). Zum letzten Spieltag kamen noch einmal 120 Zuschauer in die Mainschleifenhalle und sorgten für eine großartige Atmosphäre. Trotz der Bedeutungslosigkeit des Spieles traten die Volkacher hochmotiviert an und wollten einen erfolgreichen Saisonabschluss feiern. Nachdem der erste Durchgang bis zum 9:9 ausgeglichen verlaufen war, setzten sie sich in der Folge auf 19:14 ab und gewannen. Im zweiten Satz lagen die Ratsherren 14:12 vorne. Nachlässigkeiten und immer besser aufspielende Gäste waren danach der Grund dafür, dass dieser Durchgang noch verloren ging. Diese Nachlässigkeiten wurden in der Anfangsphase des dritten Durchgangs abgestellt. Die Volkacher erspielten sich einen 19:10-Vorsprung. Zwar kamen die Gäste noch einmal in Schlagdistanz, doch die Hausherren behielten die Nerven und gingen mit 2:1 in Führung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 3:8-Rückstand gewannen sie dann auch den vierten Satz mit 25:23. Damit beenden die Schützlinge von Trainer Raimund Wagenhäuser ihr zweites Bayernliga-Jahr auf Rang drei. kwa

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.