Fußball

Gutknecht beschert Bütthard vollen Erfolg

Erster Sieg für den SV Bütthard in diesem Jahr - und Patrick Gutknecht ist beim 4:3 gegen den SSV Kitzingen an allen vier Treffern seiner Mannschaft beteiligt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Allein auf weiter Flur: Bütthards Patrick Gutknecht ist vom Gegner schwer zu fassen. Foto: Foto: Michael Kämmerer
Kreisliga 1 Würzburg

FC Hopferstadt – ASV Rimpar II 1:1  
SV Bütthard – SSV Kitzingen 4:3  
SV Heidingsfeld – SC Heuchelhof 10:0  

1. (1.) Kickers Würzburg II 20 15 4 1 76 : 28 49  
2. (2.) FC Kirchheim 20 14 2 4 59 : 29 44  
3. (3.) SV Heidingsfeld 20 13 4 3 72 : 30 43  
4. (5.) TSV Unterpleichfeld 20 10 6 4 58 : 29 36  
5. (4.) SSV Kitzingen 19 11 3 5 64 : 36 36  
6. (6.) ASV Rimpar II 20 9 5 6 41 : 38 32  
7. (7.) Dettelbach und Ortsteile 20 8 6 6 37 : 24 30  
8. (8.) TSV Eisingen 19 8 3 8 35 : 32 27  
9. (10.) SV Bütthard 20 7 4 9 49 : 51 25  
10. (9.) TSV Reichenberg 19 6 3 10 36 : 42 21  
11. (11.) TSV Grombühl 19 5 5 9 48 : 46 20  
12. (12.) FC Hopferstadt 19 5 5 9 27 : 44 20  
13. (13.) SC Lindleinsmühle 20 5 0 15 24 : 85 15  
14. (14.) TG Höchberg II 19 3 2 14 29 : 58 11  
15. (15.) SC Heuchelhof 20 2 0 18 16 : 99 6  

FC Hopferstadt – ASV Rimpar II 1:1 (1:0). Im dritten Auftritt dieses Jahres kam Hopferstadt zum ersten Tor und auch zum ersten Punkt. Doch richtig glücklich wirkte man beim FC nicht. „Zwei Punkte verschenkt“, so lautete das Bilanz von Pressesprecher Rudolf Kraus. Hopferstadt wandelte die Dominanz der ersten 60 Minuten nur in einen kargen Treffer. Dabei hätte Jochen Auer frei vor dem Tor (45.) und nach einer Ecke (53.) den Vorsprung erhöhen können. So kamen die Rimparer, die in der ersten Hälfte nur mit einem Distanzschuss Gefahr erzeugt hatten (29.), nach einer Stunde mehr und mehr ins Spiel. Nach einem Freistoß krachte der Ball noch an den Innenpfosten (63.), wenig später war es geschehen. Josef Marienfeld legte ein Solo hin „wie Rosi Mittermaier durch die Slalomstangen“ (Kraus) und voll-endete zum Ausgleich. Auch danach hatte Hopferstadt noch zwei passable Chancen.

Tore: 1:0 Björn Auer (25., nach einem Freistoß von Jochen Auer), 1:1 Josef Marienfeld (68.). Gelb-Rot: Dino Poimann (Rimpar, 75., Foulspiel), Marco Bausenwein (Rimpar, 89., Foulspiel).

SV Bütthard – SSV Kitzingen 4:3 (2:2). Nach zehntägiger Wettkampfpause und einem grandiosen Auftritt gegen Rimpars Reserve hatten die Kitzinger nicht das Fußballspielen, wohl aber das Siegen verlernt. Für die Büttharder war es nach einer kämpferisch wie spielerisch ansehnlichen Begegnung vor 200 Augenzeugen der erste volle Erfolg dieses Jahres – ein glückli-cher, wie selbst Sportleiter Paul Kordmann zugab. Die Gäste besaßen eine Reihe guter Offensivaktionen – Bütthard genügte ein Patrick Gutknecht. Der Stürmer war vom SSV nie in den Griff zu bekommen. Der siebzehnfache Torschütze dieser Saison erzielte zwei Treffer selbst und bereitete zwei weitere mit viel Übersicht vor. Die in drei Spielen zuvor siegreichen Kitzinger entwickelten nach dem 2:4-Rückstand zwar viel Sturm und Drang, sie wurden aber zum Opfer mangelnder Effizienz im Abschluss. In der Nachspielzeit flog ein Freistoßball Dennis Ketturkats nur auf die Oberkante der Latte.

Tore: 1:0 Daniel Schühl (11., nach Vorlage Patrick Gutknecht), 1:1 Steffen Metz (12., Schuss aus 15 Metern in den Winkel), 2:1 Patrick Gutknecht (33., nach Vorlage Dominik Hochrein), 2:2 Dennis Ketturkat (33.), 3:2 Patrick Gutknecht (54., nach Vorarbeit Michael Senftinger), 4:2 Dominik Hochrein (67., nach Vorarbeit von Patrick Gutknecht und Michael Senftinger), 4:3 Daniel Bartsch (76.).

Kreisklasse 2 Würzburg

TSV Biebelried – SC Mainsondheim 1:1  
SV Sonderhofen – FC Iphofen 1:3  
TSV Gnodstadt – Marktbreit/Martinsheim II 1:0  

1. (1.) SV Willanzheim 19 13 3 3 50 : 30 42  
2. (2.) FC Iphofen 20 13 2 5 62 : 26 41  
3. (3.) Bayern Kitzingen II 20 10 6 4 37 : 23 36  
4. (4.) SV Sonderhofen 20 11 3 6 47 : 39 36  
5. (5.) SpVgg Giebelstadt 19 10 1 8 56 : 46 31  
6. (6.) SV Gaukönigshofen 19 9 3 7 45 : 35 30  
7. (7.) SpVgg Gülchsheim 20 7 9 4 31 : 26 30  
8. (8.) Ochsenfurter FV 19 8 3 8 31 : 37 27  
9. (9.) Schwarzenau/Stadtschw. 20 8 2 10 37 : 39 26  
10. (12.) TSV Gnodstadt 19 7 2 10 35 : 40 23  
11. (10.) TSG Sommerhausen 20 6 3 11 37 : 43 21  
12. (11.) FC Winterhausen 20 6 3 11 38 : 67 21  
13. (14.) TSV Biebelried 20 4 6 10 36 : 53 18  
14. (13.) SC Mainsondheim 20 4 5 11 36 : 49 17  
15. (15.) Marktbreit/Martinsheim II 19 5 1 13 26 : 51 16  

TSV Biebelried – SC Mainsondheim 1:1 (0:1). Am Ende hielt die Serie auf beiden Seiten: Auch nach vier Spielen in diesem Jahr warten Biebelried und Mainsondheim weiter auf den ersten Sieg. In der ersten Hälfte spielten die beiden akut versetzungsgefährdeten Teams tatsächlich wie zwei Absteiger: planlos, ideenlos, niveaulos. Das 0:1 war dem Zufall geschuldet, einem abgefälschten Schuss. Zur Pause schien Trainer Carsten Breunig ein paar aufmunternde Worte für die Biebelrieder gefunden zu haben, die nun Tempo und Struktur in das zuvor fade Spiel brachten.

Tore: 0:1 Julian Apfelbacher (23., leicht abgelenkter Schuss im Strafraum), 1:1 Roman Wright (57.).

SV Sonderhofen – FC Iphofen 1:3 (0:2). Ein Spitzenspiel der Kreisklasse? „Ein komisches Spiel“, sagte Sonderhofens Trainer Thomas Pfeufer in Anbetracht der ersten Hälfte. Bereits nach 25 Minuten hatte er zwei seiner Spieler verletzt auswechseln müssen. Die Umstellung bekam seiner zudem verängstigt wirkenden Elf nicht. Erst nach der Halbzeit begegnete Sonderhofen dem FC halbwegs ebenbürtig. Doch die Iphöfer ließen kaum Chancen zu und siegten zum vierten Mal in Folge.

Tore: 0:1 Manuel Endres (15.), 0:2 Marcus Bäuerlein (43.), 1:2 Stefan Busch (55.), 1:3 Manuel Endres (59.).

TSV Gnodstadt – FG Marktbreit/Martinsheim II 1:0 (1:0). Marktbreit machte nach zuletzt 1:9-Toren einen soliden Eindruck, aber ein Tor gelang dem Tabellenletzten gegen eine nervöse Gnodstädter Elf trotz sehr guter Chancen nicht.

Tor: 1:0 Sebastian Näck (9., Schuss aus fünf Metern). Gelb-Rot: Johannes Speda (Gnodstadt, 59., Meckern), Stefan Weber (Marktbreit, 65., Foulspiel). Rot: Benjamin Pappenberger (Marktbreit, 90.+1, grobes Foulspiel).

A-Klasse 3 Würzburg

SV Kleinochsenfurt – SV-DJK Gaubüttelbrunn 2:2  
SV Tückelhausen/Hohestadt – FC Kirchheim II 1:3  

1. (2.) SV Erlach 19 12 4 3 49 : 22 40  
2. (1.) ASV Ippesheim 19 12 3 4 53 : 24 39  
3. (3.) FC Gollhofen 20 10 6 4 51 : 27 36  
4. (4.) SV Gelchsheim 20 11 3 6 48 : 36 36  
5. (5.) TSV Aub 18 11 2 5 45 : 31 35  
6. (7.) SG Seinsheim/Nenzenheim 20 10 4 6 32 : 28 34  
7. (6.) SV-DJK Gaubüttelbrunn 19 9 5 5 58 : 36 32  
8. (9.) SV Kleinochsenfurt 20 9 4 7 50 : 42 31  
9. (8.) SV Bütthard II 20 9 2 9 41 : 44 29  
10. (10.) Tückelhausen/Hohestadt 20 7 6 7 35 : 33 27  
11. (11.) Ochsenfurter FV II 20 6 4 10 28 : 39 22  
12. (13.) FC Kirchheim II 20 4 5 11 26 : 47 17  
13. (12.) SV-DJK Riedenheim 19 3 4 12 20 : 48 13  
14. (14.) FC Winterhausen II 19 3 1 15 20 : 57 10  
15. (15.) SpVgg Giebelstadt II 19 2 3 14 29 : 71 9  

SV Kleinochsenfurt – DJK Gaubüttelbrunn 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Nils Kemmer (34., Foulelfmeter), 2:0 Nils Kemmer (43.), 2:1 Florian Schebler (53.), 2:2 Frederic Schwertberger (87., Freistoß aus 25 Metern).

SV Tückelhausen/Hohestadt – FC Kirchheim II 1:3 (1:2). Tore: 1:0 Nils Fisher (8.), 0:2 Stefan Senn (32.), 1:2 Maximilian Kurbel (35., Eigentor), 1:3 Magnus Rentzsch (63.). Gelb-Rot: Julian Fries (Tückelhausen/Hohestadt, 85., Foulspiel).

A-Klasse 4 Würzburg

SC Schernau – DJK Effeldorf 0:3  
VfR Bibergau – SV Sickershausen 0:1  

1. (2.) DJK Effeldorf 18 14 2 2 55 : 13 44  
2. (4.) SV Sickershausen 19 14 1 4 73 : 19 43  
3. (1.) TSV Sulzfeld II 18 13 4 1 57 : 17 43  
4. (3.) Dettelbach und Ortsteile II 19 13 2 4 45 : 24 41  
5. (5.) TSV Mainbernheim 16 10 0 6 37 : 26 30  
6. (6.) VfR Bibergau 18 7 5 6 54 : 34 26  
7. (8.) SV Markt Einersheim 19 7 3 9 37 : 36 24  
8. (7.) SV Hoheim 19 7 3 9 29 : 45 24  
9. (9.) SSV Kitzingen II 17 6 4 7 36 : 47 22  
10. (10.) TSV Hohenfeld 17 4 3 10 25 : 40 15  
11. (12.) SC Schernau 18 5 0 13 25 : 56 15  
12. (11.) TSV Repperndorf 18 4 1 13 33 : 61 13  
13. (13.) FV Ülkemspor Kitzingen 18 3 2 13 20 : 69 11  
14. (14.) Rot-Weiß Kitzingen 18 2 4 12 19 : 58 10  

SC Schernau – DJK Effeldorf 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Björn Krämer (47.), 0:2 Björn Krämer (80.), 0:3 Max Niedermeyer (90.).

VfR Bibergau – SV Sickershausen 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Martin Köhler (33., Schuss aus dem Gewühl nach Freistoß von rechts). Gelb-Rot: Richard Schinhammer (Bibergau, 82., wiederholtes Foulspiel).

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren