Handball-Landesliga Nord Frauen

Großlangheim wirft zu viel weg

Auch im Rückspiel ist Mintraching eine Nummer zu groß für den Aufsteiger. Personell geschwächt, gibt sich Großlangheim deutlich geschlagen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Handball
Landesliga Nord Frauen
 
HG Ansbach – HSG Nabburg/Schwarzenfeld 21:29  
SV Obertraubling – TV Münchberg 35:23  
TV Weidhausen – TV Helmbrechts 20:20  
HC Cadolzburg – HC Erlangen 23:28  
HG Hut/Ahorn – Post-SV Nürnberg 20:22  
HC Sulzbach/Rosenberg – DJK Rimpar 16:27  
Mintraching/Neutraubling – TV Großlangheim 31:11  
 
1. (1.) DJK Rimpar 23 19 1 3 635 : 469 39 : 7  
2. (2.) HC Erlangen 22 17 3 2 579 : 401 37 : 7  
3. (3.) TV Weidhausen 22 15 4 3 563 : 455 34 : 10  
4. (5.) Mintraching/Neutraubl. 22 15 1 6 581 : 472 31 : 13  
5. (4.) HC Cadolzburg 23 13 4 6 665 : 564 30 : 16  
6. (6.) HC Sulzbach/Rosenberg 23 12 5 6 584 : 500 29 : 17  
7. (7.) Nabburg/Schwarzenfeld 22 12 2 8 559 : 538 26 : 18  
8. (9.) SV Obertraubling 23 10 1 12 572 : 584 21 : 25  
9. (8.) TV Helmbrechts 23 10 1 12 499 : 531 21 : 25  
10. (10.) TV Münchberg 23 8 3 12 568 : 613 19 : 27  
11. (12.) Post-SV Nürnberg 23 7 0 16 498 : 596 14 : 32  
12. (11.) HG Ansbach 23 6 1 16 511 : 642 13 : 33  
13. (13.) HG Hut/Ahorn 23 1 1 21 427 : 649 3 : 41  
14. (14.) TV Großlangheim 23 0 1 22 390 : 617 1 : 45  

SG Mintraching/Neutraubling – TV Großlangheim 31:11 (12:4). Wie im Hinspiel, das Großlangheims Handballerinnen mit 15:33 verloren, war Mintraching/Neutraubling auch im Rückspiel mindestens eine Nummer zu groß für den Aufsteiger. Zumal der auf einige verletzte Spielerinnen verzichten musste. „Wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Nach wenigen Minuten stand es schon 7:1 für den Gegner“, sagte TVG-Spielertrainerin Kerstin Weckert. „Wir haben gegen die 5:1-Deckung zu viele Bälle weggeworfen, wobei die vorgezogene Spielerin der SG das wirklich gut gemacht hat.“

Mit 12:4 lagen die Gäste zur Halbzeit in der Nähe von Regensburg bereits aussichtslos zurück. Im zweiten Durchgang nutzte Neutraubling die nun deutlich höhere Fehlerquote der Großlangheimerinnen entschlossen aus. Der TVG bekam immer wieder Konter gegen sich und kassierte am Ende eine weitere deutliche Niederlage. Nun bleiben dem Aufsteiger noch drei Spiele, um wenigstens einen Sieg in dieser so unglücklichen Saison zu erringen, in der erst ein Punkt zu Buche steht.

Mintraching: Stefanie Kraus 7/2, Alena Kraus 6, Melanie Stöhr 5/1, Carina Stöhr 5, Kuchelmeier 3, Gerhardlinger 2, Dimmelmeier 1, Scheidt 1, Schukalla 1; Großlangheim: Kerstin Weckert 3, Melanie Dürr 3, Anna Saum 2, Elena Bergmann 1, Franziska Krißmer 1.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.