FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

Geesdorfer Spitzenspiele

Auf den Gastauftritt beim Tabellenzweiten Haibach folgt das Heimduell gegen Klassenprimus Vatan Spor Aschaffenburg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Geesdorfs Coach Jannik Feidel. Foto: Foto: Alexander Rausch

Fußball

Landesliga Nordwest SV Alemannia Haibach – 1. FC Geesdorf (Samstag, 14 Uhr)

Für Geesdorfs Fußballer (3./34) stehen zum Jahresausklang nochmals zwei echte Highlights an: Am heutigen Samstag geht es zum Tabellenzweiten nach Haibach (2./36). Eine Woche später kommt, sofern es das Wetter noch zulässt, Spitzenreiter Vatan Spor Aschaffenburg (1./45) zum FC.

Dass die Geesdorfer noch auf dem Relegationsrang überwintern können, obgleich sie seit fünf Partien nicht mehr gewonnen haben, zeigt, wie stark ihre Vorrunde gewesen ist. „Wir fahren mit breiter Brust nach Haibach“, bekräftigt FC-Trainer Jannik Feidel. „Gerade gegen so gute Mannschaften haben wir in dieser Saison bislang stark gespielt.“

Das Hinspiel gegen die Alemannia war eines mit offenem Visier. Am Ende gewann Geesdorf mit 6:3. Einen solchen Torreigen erwartet Feidel diesmal nicht. „Das Spiel wird von Taktik geprägt sein. Aufgrund der letzten Ergebnisse sehe ich die Haibacher als Favorit an. Sie stehen zu Hause auch mehr unter Druck.“ Der 24-Jährige wünscht sich, dass sein Team aus einer kompakten Defensive heraus mutig einzelne Nadelstiche setzt. „Die schnellen Gegentore sollten wir vermeiden. Das hat sich zuletzt negativ auf unser Spiel ausgewirkt“, so Feidel, der weiterhin auf Raphael Fuss sowie die Weiglein-Brüder Simon und Stefan verzichten muss.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren