Fußball-Kreisliga 1 Schweinfurt

Geesdorf nimmt Kurs auf Aufstiegsrelegation

Ein Treffer kurz vor Schluss sichert Geesdorf den Sieg bei Jahn Schweinfurt. Waigolshausen, der Rivale im Kampf um Platz zwei, hat weniger Glück.
Artikel drucken Artikel einbetten
FC Geesdorf
Kreisliga 1 Schweinfurt
 
TV Oberndorf – DJK Schweinfurt 0:3  
TSV Eßleben/Rieden – SC Ebrach 1:0  
TSV Waigolshausen – TSV Theilheim 0:0  
SV Herlheim – TSV/DJK Wiesentheid II 3:1  
SV Stammheim – SV Oberwerrn 3:1  
SG Schleerieth – FT Schweinfurt II 2:2  
TV Jahn Schweinfurt – FC Geesdorf 0:1  
TV Oberndorf – SV-DJK Oberschwarzach 1:6  
TSV Abtswind II – DJK Schweinfurt 0:0  
 
1. (1.) SV-DJK Oberschwarzach 27 24 2 1 100 : 32 74  
2. (2.) FC Geesdorf 27 20 4 3 83 : 33 64  
3. (3.) TSV Waigolshausen 27 18 5 4 58 : 34 59  
4. (4.) SV Herlheim 27 14 5 8 58 : 34 47  
5. (6.) DJK Schweinfurt 27 11 7 9 56 : 53 40  
6. (7.) TSV Eßleben/Rieden 27 11 6 10 40 : 49 39  
7. (5.) TV Jahn Schweinfurt 27 10 7 10 52 : 44 37  
8. (8.) TSV Abtswind II 27 9 9 9 58 : 56 36  
9. (9.) SG Schleerieth 27 9 8 10 42 : 49 35  
10. (10.) TSV Theilheim 27 6 12 9 44 : 53 30  
11. (11.) SV Stammheim 27 7 7 13 60 : 61 28  
12. (13.) FT Schweinfurt II 27 7 4 16 32 : 70 25  
13. (12.) SC Ebrach 27 6 6 15 33 : 64 24  
14. (14.) SV Oberwerrn 27 6 5 16 41 : 60 23  
15. (15.) TSV/DJK Wiesentheid II 27 3 10 14 25 : 52 19  
16. (16.) TV Oberndorf 27 5 3 19 35 : 73 18  

SV Herlheim/Zeilitzheim/Kolitzheim – TSV/DJK Wiesentheid 3:1 (1:0). Die Wiesentheider, die sich in den letzten Wochen oft unglücklich selbst um Punkte brachten, hatten diesmal laut Angaben der Heimelf keine Chance auf den Sieg. Einzig die kurze Phase nach Wiederanpfiff gehörte den Gästen, in der sie prompt den überraschenden Ausgleich erzielten. Dieser währte aber nicht lange, .....rückten die Verhältnisse wieder zurecht. Herlheims Vorsitzender Konrad Johanni bemängelte einzig die Chancenverwertung seiner Mannen und lachte über eine Slapstickeinlage seiner Elf: Frei vor dem Tor wollte ein Herlheimer Stürmer einen vermeintlich mitgelaufenen Kollegen im Weißen Hemd bedienen, passte so aber nur in die Hände des Wiesentheider Torhüters, der ebenfalls ein helles Dress trug.

Tore: 1:0 Daniel Klein (25.), 1:1 Marcel Götz (60., Eigentor), 2:1 Steffen Hein (70.), 3:1 Spieler wurde nicht genannt (81., Eigentor). Gelb-Rot: Christian Enk (70., Wiesentheid).

TSV Abtswind II – DJK Schweinfurt 0:0. Mit dem Punktgewinn gegen einen starken Gegner aus Schweinfurt stoppten die Abtswinder ihre Negativserie von zuletzt vier Niederlagen in Folge. Dabei zeigte sich die Heimelf stark verbessert im Spielaufbau, doch trotz ihrer spielerischen Überlegenheit verzeichneten die Gäste die größeren Torchancen. Demnach bestätigte Abtswinds Pressesprecher Michael Kämmerer auch, dass die Schweinfurter mit „etwas mehr Glück“ das Spiel hätten gewinnen können.

Im Blickpunkt

TV Jahn Schweinfurt – FC Geesdorf 0:1 (0:0). Mit einem enorm wichtigen Dreier hält Geesdorf nach Waigolshausens Ausrutscher weiter Kurs auf die Relegation, auch wenn die „Etappe“ gegen Jahn Schweinfurt etwas holprig ablief. Die Gäste starteten schlecht in die Partie und zogen gegen einen läuferisch und kämpferisch hervorragend eingestellten Gegner zunächst den Kürzeren.

„Ich weiß nicht ob einige zu nervös oder zu lässig waren, aber die ersten 20 Minuten standen wir total neben uns“, ärgerte Geesdorf Trainer Hassan Rmeithi der müde Beginn seiner Elf. Diese wurde jedoch Mitte des ersten Abschnitts immer besser und hatte in Alexander Huller und Mohamed Rmeithi, die beide frei vor dem Tor zum Abschluss kamen, auch die besseren Chancen. Nach der Pause fand Geesdorf zwar „nie zu hundert Prozent ins Spiel“, kontrollierte jedoch das Geschehen.

Etwas Glück hatten die Gäste in der 60. Minute, als Fabian Hahn nach einer Standardsituation per Kopf auf der Linie klären musste. Auf der anderen Seite traf Stefan Weiglein nach 75 Minuten aus 16 Metern nur den Pfosten, ehe Mohammed Rmeithi mit einem Abstauber das erlösende 1:0 für die Gäste erzielte. „Auch wenn wir kein gutes Spiel ablieferten, haben wir der Sieg wegen der besseren Chancen verdient“, bilanzierte Rmeithi das Geschehen

Tor: 0:1 Mohamed Rmeithi (86., Abstauber).

Restprogramm

TSV Eßleben – SC Ebrach 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Julian Zink (10.).

TSV Waigolshausen – TSV Theilheim 0:0. Rot: Philipp Berger (65., grobes Foul, Theilheim).

SV Stammheim – SV Oberwerrn 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Manuel Reusch (10.), 2:0 Matthias Hübner (12.), 3:0 Philipp Wieland (50.), 3:1 Robert Scheidel (60.). Gelb-Rot: Matthias Peuker (82., Oberwerrn).

SG Schleerieth – FT Schweinfurt II 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Alexandro Pösl (15.), 0:2 Michael Mantel (61.), 1:2 Felix Klein (62.), 2:2 Marcel Pohli (81.). Gelb-Rot: Patrick Helfrich (54., Schweinfurt).

TV Oberndorf – SV-DJK Oberschwarzach 1:6 (1:2). Tore: 1:0 Daniel Endres (24.), 1:1 Philipp Mend (35.), 1:2 René Kucza (45.), 1:3 Philipp Mend (49.), 1:4 Stefan Wenzig (75., Eigentor), 1:5 Philipp Mend (81.), 1:6 Simon Müller (86.).

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.