FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

Geesdorf ist dem Ligaprimus auf den Fersen

FC Geesdorf will erstmals gegen Röllbach punkten
Artikel drucken Artikel einbetten
Ibrima Saine fehlt aufgrund muskulärer Probleme. Foto: Foto: Hans Will

Der TuS Röllbach (14./13) ist neben Klassenprimus Aschaffenburg der einzige Klub in der aktuellen Landesliga, gegen den der FC Geesdorf (2./26) bislang noch keinen Punkt einfahren konnte. In der letztjährigen Aufstiegssaison gingen die Vergleiche mit den Westunterfranken 2:4 und 3:5 aus. Und der bislang einzige Ausflug von FC-Spielertrainer Jannik Feidel nach Röllbach mit Bayern Kitzingen endete vor genau drei Jahren mit 1:5. „Das sind natürlich schon ungewöhnliche Ergebnisse. Doch für dieses Spiel haben sie keinen Wert“, findet Feidel. Es sei aber schon so, dass man gegen die Röllbacher gerade auf deren Platz einen schweren Stand habe.

„Es ist wichtig, dass wir wach und konzentriert sind. Wenn wir uns in dieser Partie wieder etwas reifer präsentieren, dann passt am Ende auch das Ergebnis“, sagt der 23-Jährige. Feidel hat den gleichen Kader zur Verfügung wie in der Vorwoche. Fehlen wird ihm neben den Langzeitverletzten Maximilian Dietrich (Schulter), Thomas Lordo (Knie) und René Rottendorf (Handbruch) nur Ibrima Saine (muskuläre Probleme). Mit einem Sieg bliebe Geesdorf den am Feiertag auf acht Punkte enteilten Spitzenreiter auf den Fersen. (jr)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren