FUSSBALL: BEZIRKSLIGA OST

Geesdorf gibt noch einmal ordentlich Gas

So darf man dem Meister nicht kommen: Die Geesdorfer nehmen die Freiheiten gerne an, die ihnen ein Abstiegskandidat gewährt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bezirksliga Ost

 

SV-DJK Unterspiesheim – TSV/DJK Wiesentheid 1:4  
SV Riedenberg – FC Bad Kissingen 0:0  
TSV Rannungen – FC Geesdorf 1:4  
TSV Forst – FC Thulba 3:4  
TSV Knetzgau – FSV Krum 1:0  
TSV Gochsheim – FC Strahlungen 5:0  
TSV Münnerstadt – DJK Dampfach 4:0  
Oberschwarzach/Wiebelsberg – SV Sömmersdorf 8:0  

 

 

1. (1.) FC Geesdorf 30 20 4 6 77 : 43 64  
2. (2.) TSV Gochsheim 30 18 5 7 74 : 34 59  
3. (3.) Oberschwarzach/Wiebelsberg 30 14 12 4 69 : 38 54  
4. (5.) FC Thulba 30 15 4 11 54 : 40 49  
5. (4.) FSV Krum 30 14 5 11 57 : 43 47  
6. (7.) TSV Münnerstadt 30 13 7 10 59 : 52 46  
7. (6.) TSV Forst 30 14 6 10 59 : 44 45  
8. (9.) TSV/DJK Wiesentheid 30 13 3 14 48 : 45 42  
9. (8.) SV Riedenberg 30 11 8 11 42 : 44 41  
10. (10.) SV-DJK Unterspiesheim 30 9 12 9 47 : 53 39  
11. (11.) DJK Dampfach 30 10 8 12 49 : 39 38  
12. (12.) FC Bad Kissingen 30 8 10 12 36 : 50 34  
13. (13.) TSV Rannungen 30 9 4 17 40 : 58 31  
14. (14.) FC Strahlungen 30 8 5 17 40 : 80 29  
15. (15.) TSV Knetzgau 30 7 6 17 39 : 73 27  
16. (16.) SV Sömmersdorf 30 5 5 20 36 : 90 20  

 

Dem TSV Forst wurden drei Punkte abgezogen

SV-DJK Unterspiesheim – TSV/DJK Wiesentheid 1:4 (1:1). Wiesentheid sonnte sich zum Abschluss in seiner spielerischen Überlegenheit, und die Unterspiesheimer wollten nicht groß stören. So ergab sich in einer spürbar sommerlich angehauchten Partie ein eher lauer Kick, der gleichwohl einen verdienter Sieger fand, wie Gästetrainer Stefan Schoeler feststellte. Zweimal krachte es in der ersten Halbzeit auf jeder Seite, und stets waren Glück und Zufall im Spiel, genau wie beim Führungstor der Wiesentheider nach der Pause. Anschließend brachten sie gegen eine ersatzgeschwächte Unterspiesheimer Elf ihren Erfolg über die Runden.

Tore: 0:1 Paul Kaiser (9.), 1:1 Patrick Wolf (34.), 1:2 Sven Gehring (47., Eigentor), 1:3 Paul Kaiser (55.), 1:4 Florian Eschenbacher (78.). Zuschauer: 70.

TSV Rannungen – FC Geesdorf 1:4 (1:2). Mit limitiertem Kader war der Meister nach Rannungen gereist. dennoch gelang ihm ein klarer Sieg, den Geesdorfs Trainer Hassan Rmeithi der verhuschten Taktik der Heimelf zuschrieb. Die Rannunger ließen dem FC viel zu viel Raum. Der nutzte die für Rmeithi „gefühlt siebzig Prozent Ballbesitz“, um sein gewohntes Spielchen aufzuziehen und reichlich Torchancen zu generieren. Nach der Halbzeit ließ der Schwung zwar spürbar nach, doch Geesdorf siegte dank „reifer, konzentrierter Leistung“ verdient.

Tore: 0:1 Simon Weiglein (10.), 0:2 Stefan Weiglein (20.), 1:2 Michael Röder (33.), 1:3, 1:4 Stefan Weiglein (58., 78.). Zuschauer: 180.

Restprogramm

TSV Forst – FC Thulba 3:4 (1:1). Tore: 0:1 Maximilian Heinrich (35.), 1:1 Lukas Gull (42.), 1:2 Markus Kaufmann (47.), 1:3 Maximilian Heinrich (56.), 2:3 Eray Cadiroglu (61.), 2:4 Cedric Werner (74.), 3:4 Tobias Düring (77.).

TSV Gochsheim – FC Strahlungen 5:0 (1:0). Tore: 1:0 Yannick Sprenger (44.), 2:0, 3:0, 4:0 Rico Gmehling (48., 51., 77.), 5:0 Nico Kummer (86.).

DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg – SV Sömmersdorf 8:0 (3:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Simon Müller (4., 21., 27.), 4:0 Sebastian Reinstein (61.), 5:0 Lorenz Dülk (74.), 6:0 Jonas Geßner (81.), 7:0 Fabian Korte (85., Eigentor), 8:0 Martin Müller (89.).

TSV Münnerstadt – DJK Dampfach 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Julian Göller (21.), 2:0, 3:0 Fabian May (37., 54.), 4:0 Hans-Christoph Schmitt (71.).

TSV Knetzgau – FSV Krum 1:0 (0:0). Tor: Sebastian Warmuth (62.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.