Frauenfußball

Frickenhausens Einsatz stimmt

Niederlage gegen Tabellenführer Eicha
Artikel drucken Artikel einbetten

Eines kann man Anika Höß sicher nicht vorwerfen, dass sie nicht optimistisch in die Zukunft blickt. Was bleibt der neuen Spielertrainerin des Fußball-Landesligisten TSV Frickenhausen aber auch anderes übrig bei der Bilanz von vier Punkten aus sieben Spielen?

Auch nach der 1:3 (0:2)-Heimniederlage gegen Spitzenreiter SpVgg Eicha war sie mit der Leistung ihrer jungen Mannschaft durchaus zufrieden. Sie glaubt, damit beim Kellerderby am kommenden Samstag bei den noch punktlosen Hollfeldern bestehen zu können.

Die Hoffnung kann Höß ausschließlich aus dem kämpferischen Auftritt ihrer Schützlinge schöpfen. Spielerisch war der Tabellenführer Frickenhausen nämlich deutlich überlegen.

Tore: 0:1 Christina Schmidt (16.), 0:2 Julia Fellisch (30.), 0:3 Julia Brückner (78.), 1:3 Anja Schreck (88.).

Landesliga Nord Frauen

ETSV Würzburg II – FC Pegnitz 1:1  
SV Weinberg II – SpVgg Greuther Fürth 1:0  
TSV Frickenhausen – SpVgg Eicha 1:3  
FC Schweinfurt 05 – ASV Hollfeld 3:0  
SV Neusorg – SpVgg Hausen 2:2  

1. (2.) SpVgg Eicha 7 5 1 1 29 : 8 16  
2. (4.) SV Weinberg II 8 5 1 2 16 : 10 16  
3. (3.) SpVgg Hausen 8 4 2 2 14 : 7 14  
4. (1.) SpVgg Greuther Fürth 7 4 2 1 11 : 6 14  
5. (5.) ETSV Würzburg II 7 4 1 2 20 : 12 13  
6. (6.) FC Pegnitz 8 3 3 2 10 : 7 12  
7. (7.) SV Neusorg 7 3 2 2 21 : 15 11  
8. (8.) VfR Stadt Bischofsheim 7 2 1 4 18 : 32 7  
9. (10.) FC Schweinfurt 05 7 2 0 5 6 : 17 6  
10. (9.) TSV Frickenhausen 7 1 1 5 5 : 19 4  
11. (11.) ASV Hollfeld 7 0 0 7 8 : 25 0  

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.