Bezirksoberliga Männer
 
TSV Lengfeld – SG Dittelbrunn 1:7  
DJK Kirchaich – SE Röthlein 6:2  
Gut Holz Schweinfurt – SV Bergtheim 2:6  
KC Oberaltertheim – Germania Marktbreit 2:6  
TG Zell – Gut Holz Karlstadt 1:7  
 
1. (1.) Germania Marktbreit 3 20 6 : 0  
2. (2.) SG Dittelbrunn 3 18 6 : 0  
3. (4.) DJK Kirchaich 3 15 4 : 2  
4. (2.) KC Oberaltertheim 3 13 4 : 2  
5. (8.) SV Bergtheim 2 7 2 : 2  
6. (9.) Gut Holz Karlstadt 3 11 2 : 4  
7. (5.) Gut Holz Schweinfurt 3 10 2 : 4  
8. (6.) TG Zell 3 8 2 : 4  
9. (7.) SE Röthlein 2 5 0 : 4  
10. (9.) TSV Lengfeld 3 5 0 : 6  

KC Oberaltertheim – Germania Marktbreit 2:6 (3084:3166). Marktbreits Männer bleiben ohne Verlustpunkt. Im Startpaar musste Frank Wille nur kurz eine kritische Phase überstehen und gewann mit 3:1. Markus Lohmüller führte vor dem letzten Satz mit 2:1 und einem komfortablen Vorsprung, ließ seinen Gegner jedoch aufgrund einer schwachen Bahn noch vorbeiziehen. So hatte das Mittelduo bei einem 1:1-Stand 22 Holz Vorsprung. Alfred Schramm gab den ersten Satz ab, hatte danach aber keine Probleme mehr und erspielte einen wertvollen Vorsprung. Roland Knieling setzte sich bei 2:2 ungefährdet über das Gesamtergebnis durch und holte den vorentscheidenden dritten Zähler. Der Vorsprung im Mannschaftsergebnis betrug vor den Schlussleuten 97 Holz. Im Anschluss bestätigten Andreas Hummel und Eberhard Knöchel und vollendeten die von den Mitspielern geleistete Vorarbeit.

Marktbreit: Frank Wille 3:1 (536:509), Markus Lohmüller 2:2 (523:528), Alfred Schramm 3:1 (508:463), Roland Knieling 2:2 (539:509), Andreas Hummel 2:2 (542:561), Eberhard Knöchel 2:2 (518:514).

Bezirksliga Frauen
 
Kegelfr. Niederlauer – TSV Maßbach 5:3  
SG Dittelbrunn II – SKK Gerolzhofen 6:2  
Gut Holz Karlstadt – SKK Haßfurt 5:3  
SKC Marktbreit – Bavaria Karlstadt II 5:3  
GA/DJK Schweinfurt – DT Grafenrheinfeld 3:5  
 
1. (1.) SKC Marktbreit 3 16.5 6 : 0  
2. (2.) Kegelfr. Niederlauer 3 14 5 : 1  
3. (4.) DT Grafenrheinfeld 3 14.5 4 : 2  
4. (5.) SG Dittelbrunn II 3 14 4 : 2  
5. (2.) SKK Haßfurt 3 12 3 : 3  
6. (5.) GA/DJK Schweinfurt 3 11 2 : 4  
7. (10.) Gut Holz Karlstadt 3 10 2 : 4  
8. (7.) TSV Maßbach 3 10 2 : 4  
9. (7.) Bavaria Karlstadt II 3 10 2 : 4  
10. (9.) SKK Gerolzhofen 3 8 0 : 6  

Germania Marktbreit – Bavaria Karlstadt II 5:3 (2986:2915). Auch Marktbreits Frauen bleiben verlustpunktfrei. Yvonne Schneider setzte sich in einem spannenden Duell mit 3:1 durch. Theresa Tiedemann war dagegen chancenlos. Für das Mittelpaar galt es, den Rückstand von 36 Holz abzubauen. Dies gelang, denn sowohl Natascha Spiegel als auch Ute Endres waren klar überlegen und sorgten für die Wende. Vor dem Schlussabschnitt standen ein 3:1 nach Mannschaftspunkten und 72 Holz Vorsprung zu Buche. Dadurch fiel es auch nicht weiter ins Gewicht, dass Julia Weiß und Katharina Fuchs ihre Duelle verloren. Karlstadt glich nach Mannschaftspunkten aus. Der Holzvorsprung nahm jedoch nicht mehr entscheidend ab, wodurch die Punkte in Marktbreit blieben.

Marktbreit: Yvonne Schneider 3:1 (498:483), Theresa Tiedemann 0,5:3,5 (444:495), Natascha Spiegel 3:1 (521:472), Ute Endres 4:0 (479:420), Julia Weiß 2:2 (529:540), Katharina Fuchs 1:3 (515:505). Texte: crü