Mit ausgezeichneten Ergebnissen sind die Nachwuchsschützen aus Dettelbach und Sommerach von der deutschen Meisterschaft auf der Olympiaschießanlage Garching-Hochbrück zurückgekehrt. Katharina Falkenstein landete am vergangenen Wochenende sogar einen Volltreffer. Die 15 Jahre alte Schwarzacherin war erstmals in der Jugendklasse gestartet und holte sich auf Anhieb den Titel mit dem Luftgewehr Laufende Scheibe (10 Meter). Falkenstein zeigte eine konzentrierte Leistung und verwies die letztjährige Titelgewinnerin Eva-Maria Östreicher auf Rang zwei. Die 16-jährige Sommeracherin erwischte in München nicht ihren besten Tag und musste sich ihrer Teamkollegin mit elf Ringen Rückstand geschlagen geben.

Mit der Mannschaft, zu der auch Tim Steiner (Schwarzach) gehörte, erreichten Falkenstein und Östreicher den vierten Platz. Den Triumph der Athleten aus dem Landkreis rundete Florian Falkenstein ab. Das Schwarzacher Schützentalent wurde mit der Mannschaft des SC Birkenfeld in der Jugendklasse A immerhin deutscher Vizemeister.

Für Katharina Falkenstein war der Erfolg der vierte deutsche Meistertitel in Folge. Dreimal war sie in den vergangenen Jahren in der Schülerklasse erfolgreich gewesen, und jetzt traf sie bei der Jugend gleich ins Schwarze. „Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Es war alles so neu“, sagt die neue deutsche Jugendmeisterin. 496 Ringe erzielte sie in Hochbrück, wo sie vor dem Wettkampf sehr aufgeregt gewesen sei. „Nach dem ersten Schuss hat sich die Anspannung aber schnell gelegt“, sagt sie. Sie hatte sich gut auf die Meisterschaft vorbereitet. Seit Längerem trainiert sie dreimal in der Woche, oft mit dem Bayernkader zusammen. „Ein bis zweimal im Monat bin ich da das ganze Wochenende unterwegs.“

Mit neun Jahren hat sie begonnen, mit dem Luftgewehr zu schießen. Sie hat sich auch schon das nächste hohe Ziel gesetzt: die Weltmeisterschaft in Spanien im kommenden Jahr. Für die „World Games“ muss sich Katharina Falkenstein ebenso qualifizieren wie Eva-Maria Östreicher. Mit ihrer Bestleistung hätte die Vorjahressiegerin in Garching wieder den Titel geholt. Doch die Tagesform entschied den Wettstreit zugunsten ihrer Schützenpartnerin. „Es war ärgerlich, aber ich gönne es der Katharina sehr“, gab sich die Vizemeisterin als faire Verliererin.

Durch die Konkurrenz im eigenen Lager fühlt sie sich angespornt. In der Qualifikation zur Weltmeisterschaft will sich Eva-Maria wieder die Führung holen. „Ich möchte schon besser sein als meine Teamkollegin“, sagt sie ehrgeizig. Dass die beiden gemeinsam trainieren können, findet sie sehr gut.

Stolz auf die Ergebnisse seiner jungen Schützlinge ist auch Franz Völk, der erfahrene Trainer der beiden, der in Sommerach zu Hause ist. Aber bei den Leistungen sei „noch etwas Luft nach oben“. Besonders angetan zeigt sich Völk von der Leistungsexplosion seiner Schülermannschaft mit Leon Then, Sophia Jakob und Sarah Östreicher, die sich bei den aktuellen deutschen Meisterschaften enorm gesteigert und mit 863 Ringen den vierten Platz erkämpft haben. Bei der bayerischen Meisterschaft Anfang Juli hatte das Trio an gleicher Stelle noch den Titel gewonnen. 720 Ringe hatten ihnen damals gereicht.

Der langjährige Coach sieht durch diese Resultate die guten, konstanten Trainingsleistungen bestätigt. „Die Trainingsgemeinschaft Sommerach/Dettelbach ist bei diesen Nachwuchswettbewerben auf die Laufende Scheibe zehn Meter der erfolgreichste Verein in ganz Bayern“, sagt Franz Völk, der nicht unerheblichen Anteil an den trefflichen Erfolgen trägt.

Schießen in Zahlen

Laufende Scheibe 10 Meter, Jugendklasse, weiblich: 1. Katharina Falkenstein (SV-DJK Sommerach) 496 Ringe, 2. Eva-Maria Östreicher (SV-DJK Sommerach) 485, 3. Nathalie Hartmann (SV Großenlüder) 475.

Laufende Scheibe 10 Meter, Jugendklasse, männlich: 1. Philip Agardi (SV Großenlüder) 513, 10. Tim Steiner (SG Dettelbach) 364.

Laufende Scheibe 10 Meter, Schülerklasse, weiblich: 1. Müller-Faßbender Nicola (Weitnau-Gerholz) 364 Ringe, . . . 6. Sophia Jakob (SV-DJK Sommerach) 289 Ringe, 7. Sarah Östreicher (SV-DJK Sommerach) 281.

Laufende Scheibe 10 Meter, Schülerklasse, männlich: 1. Colin Sternikel (Uhlenköper Uelzen) 354 Ringe, . . . 11. Leon Then (SV-DJK Sommerach) 293. Quelle: DSB