FUSSBALL: A-KLASSE 4 SCHWEINFURT

Fahr bleibt auf Relegationskurs

Mit dem 3:2 in Großlangheim festigt Fahr den zweiten Rang. Altenschönbach verlässt nach Monaten seinen angestammten Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse 4 Schweinfurt

 

SV Altenschönbach – SV-DJK Unterspiesheim II 5:0  
SG Rimbach/Lülsfeld – VfL Volkach II abg.  
SV Stammheim II – SV Rügshofen 4:1  
SG Klein-/Großlangheim – FC Fahr 2:3  
TSV Abtswind III/Feuerbach – TSV Geiselwind 1:6  
Gerolzhofen/Michelau II – Ebrach/Großgressingen 3:1  

 

 

1. (1.) SG Rimbach/Lülsfeld 17 15 0 2 70 : 19 45  
2. (2.) FC Fahr 16 11 3 2 41 : 20 36  
3. (3.) TSV Geiselwind 18 11 1 6 52 : 32 34  
4. (4.) SG Klein-/Großlangheim 17 9 1 7 49 : 29 28  
5. (5.) FV Dingolshausen 17 9 1 7 34 : 26 28  
6. (6.) VfL Volkach II 18 7 4 7 37 : 35 25  
7. (8.) SV Stammheim II 18 8 1 9 32 : 48 25  
8. (7.) SV Rügshofen 18 7 2 9 25 : 30 23  
9. (10.) FC Gerolzhofen/Michelau II 18 6 4 8 41 : 47 22  
10. (9.) TSV Abtswind III/Feuerbach 17 6 2 9 32 : 53 20  
11. (11.) SV-DJK Unterspiesheim II 18 3 5 10 28 : 47 14  
12. (13.) Altenschönbach/Siegendorf 17 3 3 11 27 : 54 12  
13. (12.) SC Ebrach/Großgressingen 17 2 5 10 22 : 50 11  

 

Mit dem knappen Sieg in Großlangheim hat der FC Fahr seinen zweiten Rang hinter dem zu einer unfreiwilligen Pause gezwungenen Tabellenführer weiter gefestigt. SG-Trainer Thomas Bergner bescheinigte seiner Elf in einem guten A-Klassespiel die bisher beste Saisonleistung, er haderte aber mit der Leistung von Schiedsrichter Martin Schumann. Kleinlangheims Führung hatte Fahrs Matthias Linke fünf Minuten später mit einem Sonntagsschuss aus der Distanz ausgeglichen. Bis zur Pause präsentierte sich der FC in der Folge effizient und erhöhte auf 3:1. Im zweiten Durchgang drängte die SG, sie besaß viele Gelegenheiten, aber mehr als der Anschlusstreffer wollte ihr nicht mehr gelingen.

Der SV Altenschönbach hat durch den 5:0-Erfolg über Unterspiesheims Reserve nach Monaten den letzten Tabellenplatz verlassen. „Auch in der Höhe verdient“ war laut Sportleiter Felix Geuter der Sieg, durch den man Ebrach/Großgressingen auf den einzigen Abstiegsplatz verdrängt hat und selbst wieder auf den Klassenverbleib hoffen kann.

TSV Abtswind III/FC Feuerbach – TSV Geiselwind 1:6 (1:2). Tore: 0:1 Dominik Brünner (6.), 0:2 Christian Kunze (8., Foulelfmeter), 1:2 Marc Köhler (45.), 1:3 Benjamin Rückel (47.), 1:4 Christian Kunze (52.), 1:5 Christof Hagen (85.), 1:6 Johannes Weiß (87.).

SV Stammheim – SV Rügshofen 4:1 (2:1). Tore: 1:0 Rainer Ziegler (11.), 2:0 Philipp Seißinger (23.), 2:1 Christoph Beyer (42.), 3:1 Lorenz Scheller (50.), 4:1 Patrick Moller (58., Foulelfmeter).

FC Gerolzhofen/Michelau – SC Ebrach/Großgressingen 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Jannik Merkel (28.), 1:1 Johannes Blass (55.), 2:1 Dominik Friedmann (79.), 3:1 Jannik Merkel (84., Foulelfmeter).

SG Klein-/Großlangheim – FC Fahr 2:3 (1:3). Tore: 1:0 Lucas Zwingel (30.), 1:1 Matthias Linke (35.), 1:2 Matthias Linke (40.), 1:3 Philipp Friedrich (45.), 2:3 Adnan Chawich (75.).

SV Altenschönbach/Siegendorf – SV-DJK Unterspiesheim II 5:0 (3:0). Tore: 1:0 Jonas Dornberger (7.), 2:0 Andrej Chrobak (25.), 3.0 Jonas Dornberger (40.), 4:0 Daniel Dereser (80.), 5:0 Jonas Dornberger (89.).

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.