Kitzingen

Etwashausen steht in der Relegation

Am 5. oder 6. Mai kämpft der TVE um den Aufstieg in die Oberliga. Unabhängig von der Klassenzugehörigkeit steht für die neue Saison auch eine Verstärkung fest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Jäger verstärkt in der nächsten Saison die erste Tischtennis-Mannschaft des TV Etwashausen.
TV Altdorf – TV Erlangen 2:9  
SV DJK Eggolsheim – TTC Rugendorf 9:5  
TV Etwashausen – TSV Ansbach II 9:1  
TV Altdorf – SV DJK Eggolsheim 0:9  
TSV Eintracht Eschau – DJK SpVgg Effeltrich II 5:9  
TSV Bad Königshofen II – TSV Eintracht Eschau 9:2  

 

 

1. (1.) TSV Bad Königshofen II 17 16 0 1 151 : 52 32 : 2  
2. (2.) TV Etwashausen 18 15 1 2 153 : 70 31 : 5  
3. (3.) TTC Tiefenlauter 16 12 1 3 125 : 75 25 : 7  
4. (4.) SV DJK Eggolsheim 17 12 0 5 130 : 77 24 : 10  
5. (5.) TTC Rugendorf 17 7 2 8 119 : 109 16 : 18  
6. (6.) TV Erlangen 17 8 0 9 92 : 113 16 : 18  
7. (7.) TV Altdorf 17 4 2 11 92 : 132 10 : 24  
8. (8.) TSV Eintracht Eschau 17 4 1 12 73 : 134 9 : 25  
9. (9.) DJK SpVgg Effeltrich II 17 2 1 14 65 : 141 5 : 29  
10. (10.) TSV Ansbach II 17 1 0 16 50 : 147 2 : 32  

 

TV Etwashausen – TSV Ansbach 9:1 (29:5-Sätze)

Etwashausens Tischtennisspieler haben ihren letzten Saisonauftritt erwartungsgemäß problemlos gemeistert. Nachdem Schlusslicht Ansbach auch noch mit zweifachem Ersatz antrat, stand nur noch die Höhe des Erfolges in Frage. „Mir war klar, dass es eine ganz klare Sache werden wird“, erklärt Felix Günzel. Der Sieg gelang auch ohne Kapitän Christoph Sasse, der sich bei einem Sturz einen Finger geprellt hatte und sich – mit Rücksicht auf die anstehende Relegation – schonte.

Apropos Relegation. Zum zweiten Mal hintereinander kämpfen die Kitzinger um den Aufstieg in die Oberliga. Termin ist der 5. oder 6. Mai. Austragungsort Passau. Gastgeber ist dann die zweite Mannschaft aus der Dreiflüsse-Stadt, die die reguläre Saison als Achter abschloss und nach bisheriger Gepflogenheit als Oberligist Heimrecht genießt. Qualifiziert hat sich auch der Südzweite SV/DJK Kolbermoor. Günzel klingt zuversichtlich, dass es in dieser Saison mit dem Aufstieg klappt. „Wir sind in keinem Spiel Außenseiter“, glaubt Etwashausens Dreier.

Für die neue Saison steht ein Neuzugang fest. Der in Sommerach wohnende Markus Jäger wechselt vom TTC Kist nach Etwashausen.

Ergebnisse

Herbert/Günzel – Julian Roth/Kutka 3:0 11:4, 11:6, 11:4

Michalik/Jung – Klingler/Jürgen Roth 3:0

11:4, 11:4, 11:6

Botos/Philipp – Danzer/Mertel 2:3

11:7, 13:11, 7:11, 7:11, 7:11

Kamil Michalik – Danzer 3:0

11:5, 11:9, 11:2

Bastian Herbert – Julian Roth 3:0

11:6, 11:9, 11:1

Felix Günzel – Kutka 3:0

11:3, 11:7, 11:4

Jens Jung – Mertel 3:2

11:8, 11:7, 10:12, 9:11, 11:9

Radu Botos – Jürgen Roth 3:0

11:6, 11:3, 11:0

Timo Philipp – Klingler 3:0

12:10, 11:6, 11:6

Kamil Michalik – Julian Roth 3:0

11:8, 11:2, 11:5

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.