Tischtennis-Landesliga Nordwest Männer
 
TSV Untersiemau – TTC Tiefenlauter II 0:9  
FC Hösbach – TV Etwashausen 7:9  
TTC Kist – TSV Waigolshausen 9:3  
TS Kronach – SpVgg Effeltrich II 8:8  
TTV Altenkunstadt – SpVgg Effeltrich II 8:8  
 
1. (1.) SpVgg Effeltrich II 8 5 3 0 69 : 35 13 : 3  
2. (2.) TTC Kist 7 6 0 1 61 : 30 12 : 2  
3. (3.) TTC Tiefenlauter II 8 5 1 2 63 : 46 11 : 5  
4. (4.) TV Etwashausen 7 4 1 2 56 : 47 9 : 5  
5. (6.) TTV Altenkunstadt 6 3 1 2 43 : 42 7 : 5  
6. (5.) FC Hösbach 9 2 3 4 57 : 72 7 : 11  
7. (7.) TSV Untersiemau 8 3 0 5 42 : 60 6 : 10  
8. (8.) TS Kronach 7 1 1 5 47 : 56 3 : 11  
9. (9.) TSV Waigolshausen 5 0 1 4 24 : 44 1 : 9  
10. (10.) TG Würzburg 5 0 1 4 14 : 44 1 : 9  

FC Hösbach – TV Etwashausen 7:9 (23:35 Sätze). Auf so viel Widerstand waren die Etwashäuser nicht gefasst: Letztlich musste gegen den Tabellennachbarn aus Hösbach das Schlussdoppel über den Sieger entscheiden, und da hatte der TVE in Felix Günzel und Michal Bozek die nervenstärkere Paarung zu bieten. Die beiden ließen ihren Gegnern in drei kurzen Sätzen keine Chance.

Gemessen am Satzverhältnis hätte Etwashausen zu dieser Zeit längst uneinholbar vorn liegen müssen. Doch die Hösbacher zeigten sich vor allem in den engen Spielen als unbequeme Kontrahenten. Schon zwei der ersten drei Doppel verlor der TVE nach fünf Sätzen. Kurios das Doppel von Radu Botos und Nico Pfrenzinger: Die beiden lagen mit 0:2 Sätzen, holten mit einem 15:13 und 13:11 auf – und gaben sich im entscheidenden Durchgang dann doch mit 7:11 geschlagen.

Unangefochten erwiesen sich in den Einzeln Michal Bozek und Felix Günzel, die zweimal jeweils in drei Sätzen siegten. Torsten Küster setzte sich im ersten Einzel relativ sicher durch und bog seine zweite Partie mit zwei souverän gewonnenen Sätzen noch zum Erfolg.

Ergebnisse: Beisler/Michael Hein – Küster/Sasse 8:11, 11:3, 13:11, 6:11, 11:5; Huttner/Arnold – Bozek/Günzel 8:11, 7:11, 3:11; Andreas Hein/ Maier – Botos/Pfrenzinger 12:10, 11:7, 13:15, 11:13, 11:7; Beisler – Günzel 9:11, 10:12, 7:11; Huttner – Bozek 6:11, 4:11, 4:11; Michael Hein – Sasse 11:5, 11:6, 11:8; Arnold – Küster 3:11, 5:11, 18:20; Andreas Hein – Pfrenzinger 11:5, 11:4, 11:3; Maier – Botos 9:11, 9:11, 11:13; Beisler – Bozek 9:11, 5:11, 8:11; Huttner – Günzel 6:11, 7:11, 9:11; Michael Hein – Küster 11:9, 9:11, 13:11, 6:11, 6:11; Arnold – Sasse 5:11, 6:11, 12:10, 11:6, 11:4; Andreas Hein – Botos 11:8, 8:11, 11:7, 11:3; Maier – Pfrenzinger 11:13, 11:7, 11:7, 11:8; Beisler/Michael Hein – Bozek/Günzel 10:12, 6:11, 5:11.