Fußball-A-Klasse 4 Würzburg

Erstes Gegentor für Mainsondheim

Erstes Gegentor, die ersten Punkte dieser Saison weg: Der SC Mainsondheim büßt mit dem 1:1 im Spitzenspiel seine bisher makellose Bilanz ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nur Fußball im Kopf: Mainsondheims Stephan Hartner (links) und der Kitzinger Thomas Kieser. Foto: Foto: M. Kämmerer
A-Klasse 4 Würzburg

SSV Kitzingen II – SC Mainsondheim 1:1  
FC Iphofen II – Buchbrunn/Mainstockheim II 1:6  
SV Hoheim – SV Markt Einersheim 1:5  
Rot-Weiß Kitzingen – TSV Hohenfeld 1:0  
TSV Mainbernheim – Dettelbach und Ortsteile II 0:0  
SC Schernau – FC Großlangheim 1:3  
DJK Effeldorf – VfR Bibergau 1:0  

1. (2.) DJK Effeldorf 7 7 0 0 31 : 4 21  
2. (1.) SSV Kitzingen II 8 6 2 0 28 : 7 20  
3. (3.) SC Mainsondheim 7 6 1 0 20 : 1 19  
4. (4.) SV Hoheim 7 4 0 3 16 : 11 12  
5. (7.) SV Markt Einersheim 7 3 2 2 15 : 11 11  
6. (5.) TSV Sulzfeld II 6 3 2 1 8 : 6 11  
7. (6.) FC Iphofen II 7 3 0 4 12 : 17 9  
8. (10.) FC Großlangheim 6 3 0 3 8 : 13 9  
9. (8.) TSV Mainbernheim 6 2 2 2 14 : 9 8  
10. (9.) Dettelbach und Ortsteile II 7 2 2 3 7 : 11 8  
11. (11.) Rot-Weiß Kitzingen 6 2 1 3 9 : 16 7  
12. (12.) Buchbrunn/Mainstockheim II 8 1 3 4 9 : 15 6  
13. (13.) SC Schernau 7 1 0 6 8 : 27 3  
14. (14.) VfR Bibergau 6 0 1 5 2 : 12 1  
15. (15.) TSV Hohenfeld 7 0 0 7 6 : 33 0  

Mit dem ersten Gegentreffer dieser Saison im Spiel bei der Siedler-Reserve hat der SC Mainsondheim auch seine makellose Punktebilanz eingebüßt. Das Spiel war unterhaltsam und endete letztlich mit einem gerechten Unentschieden. Die Kitzinger waren bis zum 0:1 überlegen, zollten aber dem hervorragend herausgespielten Konter zur Mainsondheimer Führung Anerkennung. Fortan bestimmte Mainsondheim die Partie, gefährliche Strafraumszenen gab es aber eher selten. SSV-Trainer Christian Hofrichter stellte nach dem Seitenwechsel auf zwei Angriffsspitzen um, was für mehr Schwung nach vorne sorgte. Das stetige Mühen der Siedler wurde in der Schlussphase belohnt, als Hofrichter selbst den viel umjubelten Ausgleich erzielen konnte.

Das Spiel Iphofen II gegen Buchbrunn/Mainstockheim II (1:6) hätte auch 5:9 enden können, so viele Chancen gab es für beide Mannschaften. Buchbrunn/Mainstockheim leistete sich sogar eine Unterzahl mit zwei Spielern gegen Ende, was am Resultat auch nichts änderte. Glücklich durch einen Handelfmeter, so DJK-Informant Bruno Weiler, gewann Effeldorf im Derby gegen Bibergau. Nach einem Freistoß sprang der Ball einem Bibergauer Spieler an die Hand, als dieser in der Mauer hochsprang. Die eindeutig bessere Mannschaft war Markt Einersheim in Hoheim. Die Heimischen zeigten ihr schwächstes Spiel.

SSV Kitzingen II – SC Mainsondheim 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Christopher Lung (16.), 1:1 Christian Hofrichter (80., nach Ecke von Johannes Will).

FC Iphofen II – SG Buchbrunn/Mainstockheim II 1:6 (0:4). Tore: 0:1 Felix Hartmann (3., nach Vorarbeit von Ali Akdeniz), 0:2 Bernd Weidenbach (22., 12-Meter-Schuss), 0:3 Felix Hartmann (34., nach Doppelpass mit Pascal Gedrat), 0:4 Ali Akdeniz (36., nach Vorarbeit von Felix Hartmann), 0:5 Ali Akdeniz (53., Kopfball nach Lattentreffer von Andreas Küntzer), 1:5 Matthias Moik (77., 12-Meter-Schuss), 1:6 Norbert Dappert (83., Kopfball nach Ecke von Pascal Gedrat). Besonderheit: Christian Gedrat (Buchbrunn) hält einen von Johannes Knott verschuldeten und von Christoph Weigand geschossenen Foulelfmeter (70.). Gelb-Rot: Tobias Schmied (Buchbrunn, 87. Meckern), Frank Weinkirn (Buchbrunn, 88., Handspiel).

SV Hoheim – SV Markt Einersheim 1:5 (0:2). Tore: 0:1 Christoph Heinritz (15.), 0:2 Florian Ittner (27.), 0:3 Tobias Schram (50.), 0:4 Thomas Volkamer (60.), 1:4 Felix Lorenz (75.), 1:5 Marco Ziegler (85.).

Rot-Weiß Kitzingen – TSV Hohenfeld 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Patrick Kropp (20.). Gelb-Rot: Julian Rasp (Kitzingen, 85., wiederholtes Foulspiel). Rot: Dominik Funk (Kitzingen, 87., grobes Foulspiel).

SC Schernau – FC Großlangheim 1:3 (1:1). Tore: 0:1 Thomas Kuffner (35.), 1:1 Thomas Ebert (43.), 1:2 Michael Kuffner (70.), 1:3 Michael Kuffner (75.).

DJK Effeldorf – VfR Bibergau 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Armin Schiffmaier (88., Handelfmeter).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.