Schießen

Erster Schritt auf einem langen Weg

Marktstefts Luftgewehrschützen streben den Aufstieg in die Bayernliga an. Zum Saisonauftakt haben sie ihre Ambitionen untermauert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Treffsicher: Werner Vehe (SG Marktsteft) war zum Saisonauftakt mit einem Schnitt von 393 Ringen der erfolgreichste Schütze in der Luftgewehr-Unterfrankenliga. Foto: Foto: Hartmut Hess

Die Glattbacher Schützenstände scheinen den Marktstefter Luftgewehrschützen zu liegen. Wie in der vergangenen Saison kehrten Werner Vehe und seine vier Kolleginnen mit zwei 4:1-Auftaktsiegen aus dem Landkreis Aschaffenburg zurück. Aber auch der schärfste Titelkonkurrent SV Burglauer feierte einen gelungenen Einstand in die neue Runde, an deren Ende für beide der Aufstieg in die Bayernliga stehen soll. Den Ergebnissen nach war der Auftakt von Bayernliga-Absteiger Burglauer sogar noch gelungener. 5:0-Erfolge gegen Mömlingen und Kleinrinderfeld sorgen ebenso für eine 4:0-Bilanz. Dritte im Bunde der verlustpunktfreien Mannschaften ist Hubertus Haibach, das gegen dieselben Gegner ebenfalls jeweils 4:1 gewann wie Marktsteft.

Den Ringzahlen nach zielte Marktsteft am genauesten. 3852 standen nach zwei Wettkämpfen zu Buche. 3834 schaffte Burglauer, Haibach 3806. Gleich drei Marktstefter Schützen platzierten sich unter den ersten Vier der Einzelwertung: Werner Vehe (1./393 Ringe/Schnitt), Neuzugang Regina Merkert (3./389) und Anna-Maria Gnebner (4./388,5). Lediglich Tanja Vehe, die nach ihrer Babypause wieder zur Verfügung steht, fiel etwas ab (34./372,5).

Der erste Wettkampf gegen den Vorjahresvierten und Gastgeber Glattbach begann ausgeglichen. Die Führung wechselte ständig, ehe sich Marktsteft doch klar durchsetzte. Den ersten Punkt der neuen Runde holte die an Position drei gesetzte Regina Merkert. Nach einem etwas holprigen Start (91), steigerte sich die Gelchsheimerin in den folgenden Serien deutlich und siegte ungefährdet.

Auf Position zwei schoss Werner Vehe, der mit einer konstanten Vorstellung für den zweiten Punkt sorgte. Den dritten holte die an Position vier startende Laura Mainhart. Sie schaffte die erste 100er-Serie der neuen Saison. Auf Position eins rettete sich Anna-Maria Gnebner ins Stechen und zeichnete mit dem dritten Stechschuss für den vierten Marktstefter Zähler. Mit zu viel Biss ging die nach einer Babypause wieder ins Team gerückte Tanja Vehe in den Wettkampf. Sie kassierte die einzige Niederlage.

Im zweiten Vergleich zur Vorsaison deutlich verbesserte Schimborner überzeugten die Marktstefter mit bundesligareifen Ergebnissen. Nach den Leistungen in den Vormittagskämpfen verlief das Aufeinandertreffen spannender als erwartet. Dies war vor allem einer deutlichen Leistungssteigerung der Schimborner zu verdanken, die den Marktsteftern alles abverlangten.

Erneut ging Regina Merkert als erste aus dem Stand und holte mit hervorragenden 391 Ringen in ihrem erst zweiten Wettkampf im „Mann-gegen-Mann“-Modus, auch ihren zweiten Punkt. Werner Vehe steigerte sich nochmals und überragte mit 394 Ringen. Eine bärenstarke Vorstellung bot auch Anna-Maria Gnebner bei ihrem knappen 392:391-Erfolg. Laura Mainhart hatte zunächst Probleme, in den Wettkampf zu finden. Nach der ersten ausgeglichenen Hälfte zog sie mit zwei starken 98er-Serien aber ihrem Kontrahenten den Zahn. Endgültig einen „gebrauchten“ Tag erlebte Tanja Vehe. Wie auch am Vormittag konnte sie zu keinem Zeitpunkt ihre Möglichkeiten abrufen und musste sich erneut geschlagen geben.

Luftgewehr Unterfrankenliga
 
SG Glattbach – SG Marktsteft 1:4  
SV Niederlauer – SV Kleinrinderfeld 3:2  
Hub. Haibach – SV Schimborn 4:1  
SV Mömlingen – SV Burglauer 0:5  
SV Schimborn – SG Marktsteft 1:4  
SV Kleinrinderfeld – SV Mömlingen 3:2  
SG Glattbach – Hub. Haibach 1:4  
SV Burglauer – SV Niederlauer 5:0  
 
1. (7.) SV Burglauer 2 2 0 0 10 4 : 0  
2. (2.) Hub. Haibach 2 2 0 0 8 4 : 0  
3. (1.) SG Marktsteft 2 2 0 0 8 4 : 0  
4. (8.) SV Kleinrinderfeld 2 1 0 1 5 2 : 2  
5. (5.) SV Niederlauer 2 1 0 1 3 2 : 2  
6. (3.) SG Glattbach 2 0 0 2 2 0 : 4  
7. (4.) SV Schimborn 2 0 0 2 2 0 : 4  
8. (6.) SV Mömlingen 2 0 0 2 2 0 : 4  

Die Statistik zum Wettkampf

SG Glattbach – SG Marktsteft 1:4 (1903:1921)

Michael Weibert – Anna-Maria Gnebner 385:385 (Stechen 9:10)

Martin Meister – Werner Vehe 390:392

Rosalie Sauer – Regina Merkert 373:387

Bianca Breunig – Laura Mainhart 372:385

Teresa Henz – Tanja Vehe 383:372

SV Schimborn – SG Marktsteft 1:4 (1990:1931)

Bernd Back – Anna-Maria Gnebner 391:392

Ute Back – Werner Vehe 383:394

Sabrina Kirstein – Regina Merkert 387:391

Matthias Bauer – Laura Mainhart 371:381

Kimberley Höfler – Tanja Vehe 377:373

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.