Fußball-A-Klasse Würzburg 4

Erk sichert Effeldorfs Erfolg

Der frühe Führungstreffer bei Rot-Weiß Kitzingen beschert den 1:0-Sieg
Artikel drucken Artikel einbetten
Entscheidender Schütze: Elmar Erk erzielt Effeldorfs Siegtreffer bei Rot-Weiß Kitzingen. Foto: Foto: Kämmerer
A-Klasse Würzburg 4

SamstagDettelbach und Ortsteile II – SV Hoheim 1:1  
FC Großlangheim – FC Iphofen II 1:1  
VfR Bibergau – SC Mainsondheim 1:1  
TSV Sulzfeld II – Buchbrunn/Mainstockheim II 4:0  
TSV Mainbernheim – SC Schernau 2:4  
Rot-Weiß Kitzingen – DJK Effeldorf 0:1  
MontagVfR Bibergau – SV Hoheim 1:2  
SC Mainsondheim – Rot-Weiß Kitzingen 1:1  

1. (1.) SC Mainsondheim 18 14 4 0 51 : 9 46  
2. (2.) DJK Effeldorf 18 14 3 1 49 : 14 45  
3. (3.) TSV Sulzfeld II 16 12 2 2 31 : 17 38  
4. (4.) SSV Kitzingen II 16 10 4 2 45 : 18 34  
5. (7.) SV Hoheim 18 8 3 7 38 : 29 27  
6. (5.) FC Iphofen II 18 8 2 8 32 : 32 26  
7. (6.) SV Markt Einersheim 15 6 5 4 44 : 27 23  
8. (8.) Buchbrunn/Mainstockheim II 18 5 6 7 27 : 32 21  
9. (9.) Dettelbach und Ortsteile II 18 6 3 9 22 : 32 21  
10. (10.) VfR Bibergau 18 4 5 9 27 : 33 17  
11. (11.) FC Großlangheim 16 5 1 10 20 : 38 16  
12. (12.) TSV Mainbernheim 17 3 5 9 28 : 34 14  
13. (13.) Rot-Weiß Kitzingen 18 3 4 11 18 : 48 13  
14. (14.) TSV Hohenfeld 16 4 0 12 19 : 54 12  
15. (15.) SC Schernau 18 3 1 14 25 : 59 10  

Noch nicht in Schwung gekommen ist der SC Mainsondheim. Nach drei Unentschieden des einst souveränen Tabellenführers in Serie beträgt der Vorsprung auf Verfolger DJK Effeldorf nur noch einen Punkt. In Bibergau legten die Mainsondheimer zwar los, als wollten sie ihren Gegner überrennen. Doch die Bibergauer, die zwei Tage später Hoheim unterlagen, kamen mit zunehmender Spieldauer stärker auf, boten Paroli und erzielten den nicht unverdienten Ausgleich. Zum Ende hin hatten beide Teams Chancen für den Sieg.

Im Heimspiel gegen Rot-Weiß Kitzingen bot Mainsondheim besonders in der ersten Hälfte eine schwache Leistung. Nach dem Seitenwechsel kam das Team von Trainer Wolfgang Frisch immerhin zu der ein oder anderen Chance. „In der Hinrunde sind die Tore von selbst gefallen. Jetzt ist das Tor wie vernagelt“, stellte Sportleiter Christopher Högner fest.

Auch Effeldorf tat sich bei Rot-Weiß Kitzingen schwer. Die schnelle Führung schuf kaum Sicherheit, die Kitzinger wuchsen zu einem ebenbürtigen Gegner, ohne den nötigen Erfolg zu erzielen. Ein Pfostenschuss durch Roman Wright war die beste Gelegenheit zum Ausgleich (80. Minute).

Für die jungen Mainbernheimer, die laut Trainer Kai Siemers mit der Situation im Abstiegskampf nicht so richtig klar kommen, wird es am Tabellenende immer heikler. Die Niederlage gegen Schlusslicht Schernau nach 2:0-Führung verschlechtert die Lage noch.

Dettelbach und Ortsteile II – SV Hoheim 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Frank Söhnlein (7.), 1:1 Markus Schimmel (17., 20-Meter-Schuss).

FC Großlangheim – FC Iphofen II 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Christopher Weigand (8.), 1:1 Michael Kuffner (69., direkt verwandelte Ecke).

VfR Bibergau – SC Mainsondheim 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Dominik Burger 85.), 1:1 Johannes Gehring (65., auf Pass von Richard Schinhammer).

TSV Sulzfeld II – SG Buchbrunn/Mainstockheim II 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Mario Hofmann (23., Kopfball), 2:0 Thomas Wolf (51.), 3:0 André Hofmann (65.), 4:0 Christopher Ost (89.). Gelb-Rot: Simon Tausend (Buchbrunn/Mainstockheim, 82., Foulspiel).

TSV Mainbernheim – SC Schernau 2:4 (2:1). Tore: 1:0 Marco Gröll (14.), 2:0 Marco Gröll (44.), 2:1 Heiner Ruß (45.+5), 2:2 Robert Njiagi (54.), 2:3 Robert Njagi (74.), 2:4 Heiner Ruß (83.).

Rot-Weiß Kitzingen – DJK Effeldorf 0:1 (0:1). Tore: 0:1 Elmar Erk (5.). Gelb-Rot: Julian Rasp (Kitzingen, 75., Foulspiel) und Christopher Funk (Kitzingen, 85., Foulspiel).

VfR Bibergau – SV Hoheim 1:2 (1:2). Tore: 1:0 Richard Schinhammer (8.), 1:1 Frank Söhnlein (22., 20-Meter-Freistoß), 1:2 Maik Schymura (30., Eigentor).

SC Mainsondheim – Rot-Weiß Kitzingen 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Julian Rasp (35.), 1:1 Marco Burkard (45., 22-Meter-Freistoß).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.