Kreisliga 1 Würzburg
 
FC Eibelstadt – SV Kürnach 4:3  
 
1. (1.) TSV Reichenberg 5 4 1 0 18 : 6 13  
2. (4.) FC Kirchheim 5 4 1 0 13 : 5 13  
3. (2.) Dettelbach und Ortsteile 5 4 0 1 8 : 2 12  
4. (3.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 6 4 0 2 9 : 8 12  
5. (6.) SSV Kitzingen 5 3 2 0 12 : 6 11  
6. (7.) Bayern Kitzingen II 5 3 1 1 9 : 3 10  
7. (5.) TSV Grombühl 5 3 1 1 15 : 12 10  
8. (10.) Post SV Sieboldshöhe 5 2 1 2 14 : 7 7  
9. (8.) FC Hopferstadt 5 2 1 2 7 : 6 7  
10. (9.) SpVgg Giebelstadt 5 1 2 2 10 : 15 5  
11. (11.) SV Kürnach 5 1 1 3 9 : 13 4  
12. (12.) SG Hettstadt 4 1 0 3 5 : 7 3  
13. (15.) FC Eibelstadt 5 1 0 4 10 : 21 3  
14. (13.) ASV Rimpar II 5 0 2 3 7 : 10 2  
15. (14.) TSV Sulzfeld 5 0 1 4 3 : 10 1  
16. (16.) TSV Eisingen 5 0 0 5 2 : 20 0  

FC Eibelstadt – SV Kürnach 4:3 (2:2) Fünf Spiele hat es gedauert, bis Eibelstadt die ersten Punkte dieser Runde errang. Da war es am Ende des Tages egal, dass der Sieg nicht raffiniert herausgespielt, sondern unter ziemlich wilden Umständen zustande gekommen war. Beide Teams leisteten sich in der Abwehr immer wieder kapitale Aussetzer, und im Angriff blieben die meisten Versuche von großer Einfalt gekennzeichnet.

Kürnach etwa setzte auf das Stilmittel „lange Bälle“ – und erwischte damit beim Gegner offenbar einen wunden Punkt. Eibelstadt indes stürzte die Gästeabwehr häufig bei Standardsituationen in Verlegenheit. Das erste Tor fiel in Folge eines Freistoßes, das dritte nach einer Ecke. Kürnach hatte Sekunden vor Schluss selbst Gelegenheit, bei einer solchen Situation auszugleichen. Aber der indirekte Freistoß aus fünfzehn Metern wegen Spielverzögerung flog über das Ziel hinaus.

Tore: 1:0 Marco Holzhäuser (20., Kopfball nach einem Freistoß), 1:1 Daniel Weckert (25.), 2:1 Daniel Bender (35.), 2:2 Christian Keidel (40.), 2:3 Felix Schneider (70.), 3:3 Marco Holzhäuser (75., Kopfball nach Ecke), 4:3 Rolly Mbiala (82., nach Schuss Lennart Rüger).