Fußball-Bezirksliga 1

Eibelstadts Erfolgsserie fast unheimlich

Sechs Siege und ein Unentschieden: Der FC Eibelstadt ist auf besten Weg, sich eine weitere Runde in der Bezirksliga zu sichern. In Sulzfeld beginnt nach einem 0:5 das Zittern. „Mit dieser Einstellung wie heute werden wir keinen einzigen Punkt mehr holen“, sagt Trainer Lang.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bezirksliga 1

TSV Keilberg – Alem. Haibach II 8:0  
Marktbreit/Martinsh. – Buchbrunn/Mainstockh. 2:1  
SpVgg Hösbach-Bhf – FV Karlstadt 2:2  
Elsava Elsenfeld – SG Hettstadt 5:0  
VfL Mönchberg – FC Eibelstadt 1:2  
TSV Lohr – TuS Röllbach 0:2  
TSV Rottendorf – TSV Sulzfeld 5:0  
PSV Sieboldshöhe – TSV Güntersleben 2:2  

1. (1.) SpVgg Hösbach-Bhf 26 17 4 5 67 : 41 55  
2. (2.) TuS Röllbach 26 17 4 5 52 : 29 55  
3. (3.) TSV Rottendorf 26 15 4 7 66 : 31 49  
4. (4.) TSV Keilberg 26 13 3 10 65 : 41 42  
5. (5.) TSV Güntersleben 26 11 7 8 48 : 44 40  
6. (6.) VfL Mönchberg 26 11 6 9 52 : 54 39  
7. (9.) FG Marktbreit/Martinsheim 26 10 8 8 48 : 58 38  
8. (8.) PSV Sieboldshöhe 26 11 4 11 53 : 52 37  
9. (7.) TSV Sulzfeld 26 11 4 11 49 : 52 37  
10. (12.) Elsava Elsenfeld 26 10 5 11 54 : 54 35  
11. (10.) FV Karlstadt 26 8 11 7 38 : 40 35  
12. (13.) FC Eibelstadt 26 11 2 13 39 : 48 35  
13. (11.) TSV Lohr 26 9 5 12 53 : 46 32  
14. (14.) Buchbrunn/Mainstockheim 26 9 3 14 44 : 58 30  
15. (15.) SG Hettstadt 26 4 5 17 36 : 65 17  
16. (16.) Alem. Haibach II 26 2 3 21 26 : 77 9  
Die Plätze 1 und 2 berechtigen zur Teilnahme an der Landesliga-Qualifikation. Der Tabellen-Zwölfte spielt in der Relegation um den Klassenerhalt. Die Klubs auf den Rängen 13, 14, 15 und 16 steigen in die Kreisliga ab.

VfL Mönchberg – FC Eibelstadt 1:2 (1:1). Sechs Siege und ein Unentschieden: Die Serie von Eibelstadt ist schon fast unheimlich. Der FC ist auf besten Weg, sich eine weitere Runde in der Bezirksliga zu sichern. Großer Rückhalt an diesem Tag war Torwart Maximilian Geißendörfer, der seine Mannschaft vor allem in der ersten Hälfte vor dem Rückstand bewahrte. Schon vor der Führung hatte er einen gefährlichen Freistoß Michael Balls abgewehrt.

Die Führung für Eibelstadt verhinderte die Latte, die Merlin Herbarth mit einem Schuss aus 18 Metern traf. Nach der Führung fiel fast im Gegenzug der Ausgleichstreffer. Dann hatte Geißendörfer drei brenzlige Situationen zu überstehen, die er mit Bravour meisterte. In der zweiten Hälfte zeigte Eibelstadt den unbedingten Willen, den es braucht, den Klassenverbleib zu sichern. „Die Mannschaft beißt bis zum Schluss. Sie hat kapiert, um was es geht“, sagte Betreuer Norbert Wegmann.

Tore: 0:1 Thorbjoern Köhne (37., Kopfball nach Ecke), 1:1 Tim Wolz (39., Schuss aus 15 Metern), 1:2 Rodolfo Ramos (78., nach abgewehrtem Schuss Jürgen Wegmanns aus 20 Metern). Schiedsrichter: Stephan Beck (Marktheidenfeld). Zuschauer: 100.

TSV Rottendorf – TSV Sulzfeld 5:0 (4:0). Sulzfeld kam in Rottendorf, das zuletzt schwächelte, arg unter die Räder. Sulzfelds Trainer Martin Lang war vom Auftritt seiner Mannschaft maßlos enttäuscht. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit kampflos ergeben.“ Nicht, dass die Sulzfelder an die Wand gespielt wurden, doch es passierten zu viele individuelle Fehler, die bereits den bis zur Halbzeit hoffnungslosen Rückstand begünstigten.

Im zweiten Durchgang machten es Rottendorfer dann gnädig. „Der Gegner musste nicht mehr tun“, sagte Lang. Der TSV Sulzfeld steht nun bei 37 Punkten – gerade zwei Zähler vor dem Relegationsplatz. Die magische Zahl für den Klassenverbleib beträgt im Normalfall 40 Punkte. „Mit dieser Einstellung wie heute werden wir keinen einzigen Punkt mehr holen“, erklärte Lang nach der Niederlage fast resignierend.

Tore: 1:0 Julian Wolff (12.), 2:0 Jakob Siedler (20.), 3:0 Lukas Bankl (35.), 4:0 Frank Bader (41.), 5:0 Julian Wolff (71., Foulelfmeter, verschuldet an Fabian Freund). Schiedsrichter: Christian Ruft (Erlenbach). Zuschauer: 120.

RESTPROGRAMM
TSV Keilberg – Alemannia Haibach II 8:0 (3:0). Tore: 1:0 Yalcin Yaman (32.), 2:0 Yalcin Yaman (40.), 3:0 Yalcin Yaman (42.), 4:0 Yalcin Yaman (50.), 5:0 Lukas Salg (62.), 6:0 Yalcin Yaman (65.), 7:0 Yalcin Yaman (79.), 8:0 Benjamin Sterk (82., Foulelfmeter).

Elsava Elsenfeld – SG Hettstadt 5:0 (1:0). Tore: 1:0 Marcel Heisig (10.), 2:0 Johannes Feyh (62.), 3:0 Oliver Schimmel (64.), 4:0 Sebastian Helm (66.), 5:0 Tim Rzehulek (72.).

Post SV Sieboldshöhe – TSV Güntersleben 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Michael Gerhard (19., Foulelfmeter), 1:1 Thomas Öffner (35.), 2:1 Andreas Schwamm (70.), 2:2 Alexander Priesnitz (90., Handelfmeter).

TSV Lohr – TuS Röllbach 0:2 (0:0) Tore: 0:1 Alexander Grimm (65.), 0:2 Mehmet Sagdic (90.+2).

SpVgg Hösbach-Bahnhof – FV Karlstadt 2:2 (2:0). Tore: 1:0 Ali Özkan (9.), 2:0 Matthias Helfrich (32.), 2:1 Steffen Bachmann (53.), 2:2 Steffen Bachmann (59.).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren