Eine starke Vorstellung bot Florian Düll bei der nordbayerischen Hallenmeisterschaft der Leichtathleten in Fürth. Der Sportler der TG Kitzingen gewann den Dreisprung der U 18 mit 11,74 m und verbesserte sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 40 Zentimeter. Damit hat er sich für die bayerischen Titelkämpfe am Samstag in München qualifiziert. Düll verbesserte sich auch im Weitsprung, wo er mit 5,61 m Vierter wurde.

Einen zweiten Platz holte sich Mathias Kaschper (U 18) im 60 m-Sprint. Er lief hervorragende 7,25 Sekunden, was eine Endlaufteilnahme bei den Bayerischen erwarten lässt. Die beiden Neuzugänge der TG Kitzingen, Filip Nikolic (Männer) und Frederik Metzger (U 18) starteten das erste Mal über 60 m und verpassten den Einzug in das Finale nur knapp. Nikolic lief gute 7,49 und Metzger 7,90. Bei den Zeitläufen über 200 m kam Nikolic mit einer Zeit von 24,34 auf Rang 18.

Maresa Klingert wurde im 60 m-Finale Vierte (8,16, Vorlauf: 8,11). Nicht über den Vorlauf hinaus kam dagegen Eva Borchard (beide U 18) in 8,58 Sekunden. Im Weitsprung klappte es für die Kitzingerinnen nicht so gut. 4,76m (Borchard) und 4,68m (Klingert) boten keine Endkampf-Aussichten. Im Dreisprung kam Borchard mit 9,99 m zwar auf Rang zwei, blieb aber 40 Zentimeter unter ihrer Vorjahres-Weite.