FUSSBALL: BEZIRKSLIGEN

Die Wiesentheider sind zu neunt wieder Spitze

Erst fliegt ein Spieler vom Platz, dann ein weiterer: Aber die Wiesentheider ziehen auch mit zwei Mann weniger wieder davon – und gehen gestärkt in die Pause.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bezirksliga West

 

TSV Lohr – DJK Hain abg.  
TSV Keilberg – SSV Kitzingen 1:1  
TuS Leider – Spfrd Sailauf abg.  
TuS Frammersbach – SpVgg Hösbach-Bahnhof 2:2  
TV Wasserlos – TSV Uettingen 3:3  
TSV Retzbach – Südring Aschaffenburg abg.  
TSV Rottendorf – TSV Heimbuchenthal 1:0  

 

 

1. (2.) TSV Rottendorf 19 13 2 4 47 : 26 38  
2. (1.) DJK Hain 17 12 2 3 45 : 23 35  
3. (3.) TSV Lohr 18 9 6 3 36 : 21 30  
4. (5.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 19 9 3 7 40 : 38 29  
5. (4.) TSV Heimbuchenthal 19 9 4 6 43 : 23 28  
6. (6.) TuS Leider 17 9 3 5 36 : 29 27  
7. (7.) TSV Keilberg 19 8 5 6 21 : 21 26  
8. (9.) TV Wasserlos 18 8 5 5 38 : 35 23  
9. (8.) Spfrd Sailauf 18 8 2 8 32 : 39 23  
10. (10.) TuS Frammersbach 18 7 5 6 26 : 24 20  
11. (11.) SSV Kitzingen 18 7 2 9 27 : 33 20  
12. (12.) TSV Uettingen 17 7 2 8 22 : 33 20  
13. (13.) TSV Neuhütten-Wiesthal 17 6 3 8 27 : 31 18  
14. (14.) TSV Retzbach 18 3 3 12 19 : 37 9  
15. (15.) Südring Aschaffenburg 17 3 2 12 22 : 68 8  
16. (16.) SV Erlenbach/Main z.g. 17 0 1 16 0 : 0 0  

 

TSV Keilberg – SSV Kitzingen 1:1 (0:1). Von einem leistungsgerechten Unentschieden sprach SSV-Trainer Thomas Beer. „In der ersten Halbzeit waren wir besser im Spiel und hatten auch die klareren Chancen.“ Durch einen Treffer Aljoscha Keßlers führte seine Elf zur Pause. „Die zweite Halbzeit war nur noch Kick und Rush. Auf einem aufgewühlten Platz war kein vernünftiges Spiel mehr möglich“, so Beer.

Nun boten sich Keilberg die besseren Möglichkeiten. Beim Ausgleich durch Luca Wenzel nach einem langen Abschlag des Torhüters war Kitzingens Abwehr nicht auf der Höhe. In der Folge machten die Gastgeber viel Druck. Die Versuche der Siedler zu kontern blieben schon im Ansatz stecken. Aber sie ließen keinen Treffer mehr zu und nahmen im Abstiegskampf einen weiteren wichtigen Punkt mit.

Tore: 0:1 Aljoscha Keßler (24.), 1:1 Luca Wenzel (51.). Zuschauer: 60.

Restprogramm

TuS Frammersbach – SpVgg Hösbach-Bahnhof 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Patrick Amrhein (27.), 1:1 Patrick Schneider (45.), 1:2 Jan Wolfert (70.), 2:2 Patrick Amrhein (75.).

TSV Wasserlos – TSV Uettingen 3:3 (1:2). Tore: 0:1 Tim Rosenfeld (19.), 0:2 Sebastian Huller (41.), 1:2 David Wohnsland (44.), 2:2 Christoph Geis (61.), 3:2 Julian König (74.), 3:3 Tim Rosenfeld (82.).

TSV Rottendorf – TSV Heimbuchenthal 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Martin Hesselbach (25.).

Bezirksliga Ost

 

Spfr. Steinbach – DJK Dampfach abg.  
FC Bad Kissingen – DJK Oberschwarzach abg.  
FC Thulba – TSV Münnerstadt abg.  
DJK Altbessingen – TSV Forst 2:0  
TSV/DJK Wiesentheid – SV-DJK Unterspiesheim 3:2  
FC Sand II – TSV Gochsheim 2:3  
TSV Bergrheinfeld – FC Westheim 2:1  

 

 

1. (2.) TSV/DJK Wiesentheid 19 10 7 2 41 : 20 37  
2. (1.) TSV Forst 19 11 2 6 51 : 25 35  
3. (3.) TSV Gochsheim 18 10 3 5 46 : 24 33  
4. (8.) DJK Altbessingen 19 9 3 7 32 : 30 30  
5. (4.) DJK Oberschwarzach 17 8 5 4 32 : 26 29  
6. (5.) DJK Hirschfeld 18 8 5 5 29 : 23 29  
7. (6.) TSV Münnerstadt 18 8 5 5 28 : 25 29  
8. (7.) FC Bad Kissingen 17 8 3 6 38 : 28 27  
9. (12.) TSV Bergrheinfeld 19 7 5 7 34 : 31 26  
10. (9.) FC Thulba 17 7 5 5 40 : 38 26  
11. (10.) DJK Dampfach 18 6 6 6 36 : 27 24  
12. (11.) SV Rödelmaier 17 7 3 7 27 : 32 24  
13. (13.) SV-DJK Unterspiesheim 18 5 4 9 33 : 47 19  
14. (14.) Spfr. Steinbach 18 3 3 12 27 : 62 12  
15. (15.) FC Sand II 17 3 2 12 20 : 40 11  
16. (16.) FC Westheim 17 2 1 14 21 : 57 7  

 

TSV-DJK Wiesentheid – DJK Unterspiesheim 3:2 (1:1). Wiesentheid hat mit einer großartigen kämpferischen Leistung in Unterzahl drei Punkte behauptet und ist wieder Tabellenführer. Die Heimelf schien alles im Griff zu haben. Fazdel Tahir gelang die frühe Führung, und seine Elf bestimmte in der Folge das Spiel. Doch Mitte der ersten Hälfte bekam Sebastian Flurschütz nach Foul im Strafraum die Rote Karte. Christoph Pickel verwandelte den Strafstoß sicher zum Ausgleich.

In Unterzahl musste Trainer Hassan Rmeithi Umstellungen vornehmen. Doch für sein Team kam es noch härter. Nach knapp einer Stunde sah auch Christian Enzbrenner wegen Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Mit nur noch neun Spielern drohte eine weitere Niederlage. Nun stellte Rmeithi auf eine Fünferkette – in der Hoffnung, über den schnellen Lukas Huscher Nadelstiche zu setzten. Und die Taktik ging auf.

Bei einem dieser Konter wurde Huscher im Strafraum gefoult, und es gab Elfmeter für Wiesentheid. Fazdel Tahir übernahm die Verantwortung und brachte seine Elf erneut in Führung. Wenige Minuten später war Jonathan Popp zur Stelle: Er köpfte zum 3:1 ein, nachdem ein Freistoß von der Latte zurück ins Feld gesprungen war. Unterspiesheim versuchte alles, traf aber nur noch zum Anschluss.

Tore: 1:0 Fazdel Tahir (11.), 1:1 Christoph Pickel (26., Foulelfmeter), 2:1 Fazdel Tahir (71., Foulelfmeter), 3:1 Jonathan Popp (75.), 3:2 Christoph Pickel (82.). Rot: Sebastian Flurschütz (Wiesentheid, 25.). Gelb-Rot: Christian Enzbrenner (Wiesentheid, 58.). Zuschauer: 50.

Restprogramm

FC Sand II – TSV Gochsheim 2:3 (0:2). Tore: 0:1 Fnan Tewelde (17.), 0:2 Nico Kummer (22.), 0:3 Dominik Demar (65.), 1:3 Tobias Mantel (75.), 2:3 André Lörzer (90.+2).

TSV Bergrheinfeld – FC Westheim 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Felix Kilian (28.), 1:1 Maximilian Seit (70.), 2:1 Marius Heinze (80.).

DJK Altbessingen – TSV Forst 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Mario Full (31., Foulelfmeter), 2:0 Steffen Full (44.).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren