KEGELN: LANDESLIGA

Die Marktbreiter Kegler verlieren den Anschluss

Auch beim Landesliga-Gastpiel in Eggolsheim kommen die Marktbreiter nicht in Schwung. Ein Unentschieden wäre möglich gewesen, aber nicht verdient.
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Lohmüller war noch einer der besten Marktbreiter. Foto: Foto: Hess
Landesliga Nord Männer

 

PSW 21 Kitzingen – CT Post Franken Coburg 2:6  
SKK Helmbrechts – TSV Eintracht Bamberg 1:7  
SKC Eggolsheim – Germania Marktbreit 6:2  
SKC Fölschnitz – Eremitenhof Bayreuth 6:2  
KC Oberaltertheim – Gut Holz Schweinfurt 5:3  

 

 

1. (1.) TSV Eintracht Bamberg 11 54 16 : 6  
2. (2.) CT Post Franken Coburg 11 59 15 : 7  
3. (3.) Germania Marktbreit 11 45.5 13 : 9  
4. (4.) SKC Fölschnitz 11 44.5 12 : 10  
5. (5.) KC Oberaltertheim 11 43 12 : 10  
6. (6.) Gut Holz Schweinfurt 11 42 11 : 11  
7. (7.) SKC Eggolsheim 11 42 9 : 13  
8. (8.) SKK Helmbrechts 11 35 8 : 14  
9. (9.) Eremitenhof Bayreuth 11 38.5 7 : 15  
10. (10.) PSW 21 Kitzingen 11 36.5 7 : 15  

 

SKC Eggolsheim – Germania Marktbreit 6:2 (3332:3248). Das neue Jahr hat für die Marktbreiter Kegler so ernüchternd begonnen, wie das alte zu Ende gegangen war. Trotz des deutlichen Endergebnisses waren sie nicht allzu weit von einem Unentschieden entfernt, das angesichts der Leistung allerdings unverdient gewesen wäre, wie sie selbst später einräumten. Zu Beginn hatte Charly Haaf nach verlorener erster Bahn noch eine Antwort gefunden. Weil er aber das Niveau im Gegensatz zu seinem starken Gegner nicht halten konnte, wanderte der Mannschaftspunkt deutlich zu den Gastgebern. Christian Rüth glich zumindest nach Punkten aus. Dabei kostete ihn eine katastrophale dritte Bahn ein deutlich besseres Gesamtergebnis.

Im zweiten Abschnitt trat Roland Knieling gegen den als stärksten eingeschätzten Eggolsheimer Markus Hausner an. Der leistete sich anfangs überraschende Schwächen, doch der Marktbreiter kämpfte zu sehr mit sich selbst, um diese zu nutzen. Er verlor chancenlos. Umso wichtiger war das Duell Yannick Haafs, der sich in den ersten beiden Sätzen eine gute Basis schuf. Gegen seinen eingewechselten Kontrahenten zog er aber wegen des deutlich schlechteren Resultats beim Abräumen den Kürzeren. Für Marktbreit war die Chance auf Punkte angesichts des Rückstands im Gesamtergebnis damit so gut wie sicher dahin. Simon Hanselmann startete gut, verlor danach aber den Faden. Als er am Ende wieder in die Spur fand, war es zu spät.

Ergebnisse

Postler – Charly Haaf 3:1 (608:558)

Will – Rüth 1:3 (557:564)

Hausner – Knieling 4:0 (571:501)

Edelmann/Schlund – Yannick Haaf 2:2 (546:540)

Gaida – Hanselmann 2:2 (543:535)

Steinhoff – Lohmüller 1:3 (507:550)

PSW 21 Kitzingen – CT Post Franken Coburg 2:6 (2988:3111). Sehr verhalten sind die Kitzinger ins neue Jahr gestartet. Nur 2988 Holz gelangen ihnen im Heimspiel, viel zu wenig, um gegen den Tabellenzweiten zu bestehen. Gerhard Schwarzer und Siegfried Bohn hatten sich zunächst Vorteile erspielt, die sie aber nicht zu nutzen wussten. Sie verloren jeweils knapp die Punkte an Coburg. Im mittleren Drittel lief es ähnlich: Dieter Pfister und Christian Bohn hatten nach der dritten Bahn jeweils mit 2:1 Punkten geführt, aber beide verloren die abschließende Bahn. Bohn verteidigte gerade noch so einen knappen Vorsprung von einem Holz und holte so den ersten Punkt für Kitzingen. Der Rückstand aber war auf 54 Holz gewachsen und hätte eine kraftvolle Reaktion verlangt.

Nun starteten Michael Kraus und Uwe Gast nicht wie erhofft zur Aufholjagd. Gast hatte zwar bereits nach drei Bahnen den Mannschaftspunkt erspielt, doch den Rückstand konnte er kaum verkürzen. 13 Holz Plus in der Endabrechnung reichten nicht zur Wende. Dazu kam Kraus gegen den besten Coburger Oliver Fischbach an diesem Tag überhaupt nicht an, und er verlor sein Duell klar mit 82 Holz.

Ergebnisse

Siegfried Bohn – Rädlein 2:2 (511:520)

Gerhard Schwarzer – Steller 2:2 (492:511)

Christian Bohn – Hilles 2:2 (507:506)

Pfister – Günzel 2:2 (474:501)

Kraus – Fischbach 0:4 (486:568)

Gast – Schumpa 3:1 (518:505)

Landesliga Nord Frauen

 

SKV Bad Brückenau – Germania Marktbreit 6.5:1.5  
SKK Bischberg – DT Grafenrheinfeld 2:6  
ESV Schweinfurt – SSV Warmensteinach 6:2  
RSC Concordia Oberhaid – SKC Eggolsheim II 5:3  
SpG Lauertal – Hubertus Schönbrunn 7:1  

 

 

1. (1.) Hubertus Schönbrunn 11 57 16 : 6  
2. (2.) Germania Marktbreit 11 52.5 14 : 8  
3. (4.) SKV Bad Brückenau 11 47 14 : 8  
4. (3.) SSV Warmensteinach 11 45 13 : 9  
5. (6.) DT Grafenrheinfeld 10 44 11 : 9  
6. (5.) SKK Bischberg 11 43 10 : 12  
7. (7.) ESV Schweinfurt 10 39 9 : 11  
8. (8.) RSC Concordia Oberhaid 11 36 8 : 14  
9. (9.) SpG Lauertal 11 35.5 8 : 14  
10. (10.) SKC Eggolsheim II 11 33 5 : 17  

 

SKV Bad Brückenau – Germania Marktbreit 6:2 (3273:3157). Marktbreits Frauen warten weiter auf den zweiten Auswärtssieg der Saison. Bei einem der Mitanwärter auf den Titel gab es eine deutliche Niederlage. Ute Endres war zu Beginn gleich gut zurecht gekommen, spielte nach starkem ersten Satz konstant weiter und siegte souverän. Auch Nadine Malloy bot eine gute Leistung, hatte gegen die noch etwas stärker aufspielende Emma Hörmann nach gewonnener Startbahn aber nichts mehr zuzusetzen. Im Mittelpaar lief Theresa Tiedemann nach dem ersten Durchgang einem großen Rückstand hinterher. Nachdem sie auch den zweiten Satz knapp verloren hatte, war das Duell zeitig entschieden. Christine Schneider gewann den ersten Satz, baute aber zusehends ab, während ihre Kontrahentin eine sehr starke zweite Hälfte spielte.

Die Partie war bei 1:3 Punkten und 93 Kegeln Rückstand so gut wie entschieden. Im Schlussteil lieferte sich Anja Obernöder mit ihrer Widersacherin ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem es keine Siegerin gab. Im letzten Duell des Tages gelang Julia Weiß nur im dritten Satz ein Erfolg. Der Punkt war weg.

Ergebnisse

Endres – Lang 3:1 (554:526)

Malloy – Emma Hörmann 1:3 (557:577)

Tiedemann – Interwies 0:4 (495:533)

Schneider – Niklaus 2:2 (501:564)

Obernöder – Sych 2:2 (518:518)

Weiß – Kerstin Hörmann 1:3 (532:555)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren