2. Bezirksliga Ost Männer
 
SC Heuchelhof – TSV Schwebheim 9:6  
TSV Gochsheim – TV Dettelbach 8:8  
TSV Bad Königshofen II – TG Würzburg II 9:0  
 
1. (1.) TSV Bad Königshofen II 9 9 0 0 81 : 29 18 : 0  
2. (2.) TV Ochsenfurt 9 7 1 1 78 : 48 15 : 3  
3. (3.) SG Randersacker 9 6 0 3 67 : 59 12 : 6  
4. (4.) SC Heuchelhof 9 5 1 3 69 : 62 11 : 7  
5. (5.) TSV Gochsheim 9 3 3 3 63 : 71 9 : 9  
6. (6.) TV Etwashausen II 9 3 1 5 64 : 66 7 : 11  
7. (7.) TSV Schwebheim 9 2 1 6 59 : 73 5 : 13  
8. (9.) TV Dettelbach 9 2 1 6 54 : 71 5 : 13  
9. (8.) TG Würzburg II 9 1 3 5 52 : 75 5 : 13  
10. (10.) TSV Arnshausen 9 1 1 7 45 : 78 3 : 15  

TSV Gochsheim – TV Dettelbach 8:8 (30:27 Sätze). Gut zweieinhalb Stunden lang schlugen sich Gochsheimer und Dettelbacher Tischtennisspieler Samstagnacht die Bälle hin und her, und als am Ende aller Bemühungen ein salomonisches 8:8 stand, wusste keiner so recht, ob er damit glücklich sein sollte oder nicht.

Für Dettelbach war es insofern ein glückliches Ergebnis, als erst das Schlussdoppel Jürgen Knorr/Bernward Unger durch seinen glatten Dreisatzsieg (11:7, 11:5, 11:9) noch das Remis sicherte. Aus anderer Warte betrachtet aber war es ein verschenkter Punkt, denn die Dettelbacher – überraschend mit Nestor Karl Unger aufgelaufen – lagen mehrfach aussichtsreich vorne und hätten den entscheidenden Stich machen können.

Dettelbach: Jürgen Knorr/Bernward Unger 2, Peter Dill/Johannes Weimann 1, Knorr 2, Thorsten Döring 1, Weimann 1, Bernward Unger 1.