FUSSBALL: BEZIRKSLIGEN

Der SSV Kitzingen siegt mit letztem Aufgebot

Mit Angreifer Steffen Metz im Tor gelingt den arg geschwächten Kitzingern in Neuhütten ein starker Auftritt. Wiesentheid stürmt derweil an die Spitze der Bezirksliga Ost.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf ungewohnter Position fand sich Kitzingens Steffen Metz wieder: Der Stürmer stand im Tor.Foto (Archiv): Hans Will
Bezirksliga West

 

SV Erlenbach/Main – TSV Heimbuchenthal 1:3  
SpVgg Hösbach-Bahnhof – Spfrd Sailauf 1:0  
TSV Uettingen – DJK Hain 1:2  
TV Wasserlos – TSV Lohr 1:3  
TuS Leider – TSV Retzbach 3:2  
TSV Keilberg – TSV Rottendorf 1:1  
TSV Neuhütten/Wiesthal – SSV Kitzingen 1:2  
TuS Frammersbach – Südring Aschaffenburg 3:1  

 

 

1. (2.) TSV Lohr 9 6 2 1 21 : 9 20  
2. (1.) TSV Keilberg 9 6 2 1 15 : 6 20  
3. (3.) DJK Hain 9 6 1 2 26 : 9 19  
4. (5.) TuS Leider 9 6 1 2 23 : 13 19  
5. (6.) TSV Rottendorf 9 5 2 2 20 : 12 17  
6. (4.) TV Wasserlos 9 5 1 3 28 : 18 16  
7. (9.) TSV Heimbuchenthal 9 3 4 2 21 : 13 13  
8. (7.) TSV Neuhütten/Wiesthal 9 4 1 4 17 : 13 13  
9. (8.) TSV Uettingen 9 4 1 4 16 : 19 13  
10. (11.) TuS Frammersbach 9 3 3 3 14 : 12 12  
11. (12.) SSV Kitzingen 9 4 0 5 16 : 17 12  
12. (13.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 9 3 2 4 10 : 21 11  
13. (10.) Spfrd Sailauf 9 3 1 5 16 : 21 10  
14. (14.) TSV Retzbach 9 1 2 6 11 : 16 5  
15. (15.) Südring Aschaffenburg 9 1 0 8 9 : 40 3  
16. (16.) SV Erlenbach/Main 9 0 1 8 5 : 29 1  

 

TSV Neuhütten/Wiesthal – SSV Kitzingen 1:2 (0:2). Mit ihrem „letzten Aufgebot“ waren die Kitzinger nach Neuhütten gereist. Angreifer Steffen Metz stand als Torwart seinen Mann, Marius Lazar kam direkt von seiner Hochzeitsreise. So überließen sie den Platzherren das Spiel und verlegten sich auf Kontern – ein Konzept, das zum Erfolg führte. Nach einem Laufduell kam Kitzingens Dennis Kuhmann im Strafraum zu Fall, den Elfmeter verwandelte Felix Scheider sicher. Kurz darauf legte Kuhmann das zweite Tor nach. Die Kitzinger hatten sogar Möglichkeiten, um noch höher zu führen. Alexander Schmidbauer köpfte zweimal freistehend über das Ziel hinaus. Die einzige Chance der Heimelf entschärfte Steffen Metz bravourös. Erst im zweiten Durchgang kamen die Hausherren besser in die Partie, doch bei Marcel Steigerwalds Lattenknaller hatten sie ebenso Pech wie bei den Versuchen Maximilian Ehrlichs und Christian Huths. Felix Schanbachers Freistoß, der durch die Mauer ging, brachte den verdienten Anschluss.

In der Folge warf die Heimelf alles nach vorne, hatte weitere gute Gelegenheiten, der Ausgleich wollte ihr in einer hitzigen Schlussphase mit drei Platzverweisen aber nicht gelingen. „Für die Umstände haben sie es überragend gut gemacht“, sagte Thomas Beer mächtig stolz über einen leidenschaftliche Auftritt seiner gerupften Mannschaft. Tore: 0:1 Felix Scheider (28., Foulelfmeter), 0:2 Dennis Kuhmann (33.), 1:2 Felix Schanbacher (67.); Gelb-Rot: Dennis Kuhmann (85.), Alexander Schmidbauer (beide Kitzingen, 90.+5); Rot: Carsten Heuer (Neuhütten, 90.+1).

Restprogramm

TuS Leider – TSV Retzbach 3:2 (2:1). Tore: 1:0 Christoph Stefani (2.), 1:1 Dominic Heßdörfer (27.), 2:1 Sven Bolze (33.), 3:1 Till Link (79.), 3:2 William Vielwerth (90.+2).

TuS Frammersbach – Südring Ascghaffenburg 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Manuel Rausch (5.), 2:0, 3:0 Patrick Amrhein (48., 59.), 3:1 Savo Kovacevic (87.).

SV Erlenbach – TSV Heimbuchenthal 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Steffen Bachmann (8.), 0:2 Fabian Krug (30.), 1:2 Aytug Kenar (49.), 1:3 Steffen Bachmann (70., Foulelfmeter).

TSV Keilberg – TSV Rottendorf 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Benedict Krelina (30.), 1:1 Nicolas Schubert (90.+4).

SpVgg Hösbach-Bahnhof – Spfr. Sailauf 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Manuel Sittinger (51.).

TV Wasserlos – TSV Lohr 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Christoph Braun (23.), 1:1 Dominik Bathon (34.), 1:2, 1:3 Jens Kirchgeßner (48., 54.).

Bezirksliga Ost

 

FC Bad Kissingen – TSV Bergrheinfeld 2:4  
TSV Münnerstadt – DJK Dampfach 1:0  
DJK Altbessingen – FC Sand II 2:1  
SV Rödelmaier – TSV Forst 1:0  
FC Thulba – Spfr. Steinbach 3:4  
DJK Hirschfeld – TSV Gochsheim 2:1  
TSV/DJK Wiesentheid – FC Westheim 3:0  
SV-DJK Unterspiesheim – DJK Oberschwarzach 2:2  

 

 

1. (4.) TSV/DJK Wiesentheid 9 5 3 1 21 : 8 18  
2. (5.) DJK Hirschfeld 9 5 3 1 17 : 9 18  
3. (1.) FC Bad Kissingen 9 5 2 2 25 : 13 17  
4. (2.) TSV Forst 9 5 2 2 19 : 7 17  
5. (3.) FC Thulba 9 5 2 2 25 : 18 17  
6. (6.) DJK Altbessingen 9 5 1 3 14 : 17 16  
7. (9.) TSV Bergrheinfeld 9 4 2 3 21 : 15 14  
8. (11.) TSV Münnerstadt 9 4 2 3 12 : 12 14  
9. (7.) DJK Oberschwarzach 9 4 1 4 16 : 18 13  
10. (10.) SV-DJK Unterspiesheim 9 3 3 3 18 : 16 12  
11. (8.) TSV Gochsheim 9 3 2 4 20 : 15 11  
12. (12.) DJK Dampfach 9 2 3 4 13 : 15 9  
13. (14.) Spfr. Steinbach 9 3 0 6 14 : 28 9  
14. (15.) SV Rödelmaier 9 2 1 6 8 : 21 7  
15. (13.) FC Westheim 9 2 0 7 15 : 28 6  
16. (16.) FC Sand II 9 1 1 7 8 : 26 4  

 

TSV/DJK Wiesentheid – FC Westheim 3:0 (0:0). Gegen eine sehr tief stehende Westheimer Elf tat sich die Wiesentheider im ersten Durchgang schwer, zumal sie erneut auf etliche Stammkräfte verzichten mussten wie Carmine di Biasi, Christian Enzbrenner oder Fazdel Tahir. „Sie waren sehr unbequem. Wir waren jedoch geduldig und haben das Spiel kontrolliert. Eine Führung wäre allerdings nicht verdient gewesen“, sagte Trainer Hassan Rmeithi mit Blick auf die Gäste. Hatte den Seinen zunächst noch die Durchschlagskraft gefehlt, wurde es im zweiten Abschnitt besser. Kai Zierock und Eray Cadiroglu per direkt verwandeltem Freistoß brachten die Hausherren mit einem Doppelschlag auf Siegeskurs. Deutlich beweglicher zeigten sich nun die Wiesentheider, und sie kontrollierten die Partie fast nach Belieben. Der Vorsprung hätte so sogar deutlicher ausfallen können. Auch Rmeithi zeigte sich zufrieden mit der Leistungssteigerung. „Aggressivität und Ballzirkulation waren nun deutlich besser und wir brachten das Spiel in die richtige Richtung“, sagte er. Lukas Huscher machte mit dem 3:0 alles klar. Tore: 1:0 Kai Zierock (50.), 2:0 Eray Cadi-roglu (52.), 3:0 Lukas Huscher (73.). Zuschauer: 170.

Restprogramm

SV Rödelmaier – TSV Forst 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Sebastian Schneyer (15.).

FC Thulba – Spfr. Steinbach 3:4 (1:2). Tore: 0:1 Christopher Imhof (18.), 0:2 Lars Tully (38.), 1:2 Marcus Hein (43.), 2:2 David Betz (50.), 2:3 Christopher Imhof (52.), 2:4 Stefan Seufert (58.), 3:4 Marcus Hein (60.).

TSV Münnerstadt – DJK Dampfach 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Lucas Fleischmann (63.).

DJK Hirschfeld – TSV Gochsheim 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Nico Kummer (12.), 1:1, 2:1 Patrick Hartmann (44., 46.).

FC Bad Kissingen – TSV Bergrheinfeld 2:4 (2:1). Tore: 0:1 Marius Heinze (12., Elfmeter), 1:1 Fuaad Kheder (27.), 2:1 Luis Hüfner (38.), 2:2, 2:3 Niklas Kommer (53., 67.), 2:4 Jens Hart (78.).

SV-DJK Unterspiesheim – DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg 2:2 (2:1). Tore: 1:0 Christoph Pickel (24.), 2:0 Steffen Rose (31.), 2:1 Sven Friedrich (35.), 2:2 Martin Müller (68.).

DJK Altbessingen – 1. FC Sand II 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Kai Herold (54.), 2:0 Johannes Herold (63.), 2:1 André Lörzer (83.).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren